1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface Book 3 im Test…

mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: Paloik 10.06.20 - 12:29

    "Zusammen mit 32 GByte verlötetem Arbeitsspeicher können wir das Notebook gut für Büroarbeiten nutzen." >> Video-Zitat <<
    Jaja, kennen wir ja alle das Problem. Wie schnell doch unser Arbeitsspeicher immer gefüllt ist, von blosen Büroarbeitsprogrammen. Wo kämen wir denn da hin, wenn wir uns mit läppischen 8 GB begnügen würden, die sind doch ratz-fatz voll. Dann doch lieber ein SurfaceBook mit gerade mal so ausreichenden 32 GB Ram. Na wenn die mal ausreichen, . . .



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.20 12:31 durch Paloik.

  2. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: Saladien 10.06.20 - 12:59

    Ich habe in diesem Test sofort gedacht 64GB braucht es aber schon.
    Da merkt man mal wie unterschiedlich die Anforderungen im Büro so sind.
    Ich komme aktuell auf 28GB ohne viel zu machen. Hab häufiger Probleme mit 32.
    Deswegen werde ich hier aussetzen und auf 64GB warten.
    VG

  3. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: Gundel Gaukeley 10.06.20 - 13:06

    Saladien schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen werde ich hier aussetzen und auf 64GB warten.

    Mit 64 wirst du nicht weit kommen. Kaum macht man zwei Excel-Arbeitsmappen auf, peng, ist schon wieder Ende.

  4. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: PeterTasse 10.06.20 - 13:09

    Im ernst jetzt?
    Ich habe 32Gb in meiner betagten mobilen Workstation. Damit gehen Fotobearbeitung, Programmierung, 3D CAD Modellierung und nebenbei noch surfen und Co. Klar sind 64 Gb wieder etwas besser. Aber wenn ich auf meine Auslastung gucke, reichen 32Gb noch mehr als locker aus. Da muss ich schon sehr harte Brocken ran holen um das auszulasten, passiert mir eigentlich nie.
    Google Chome oder so (auch wenn ich das nicht nutze) - sorry, musste sein.
    Und bei so nem Microsoft Notebook. Das kauft doch kein Mensch für wirklich harte Anwendungen, daüfr gibt es deutlich bessere Maschinen. Das Dingen ist nen schnelles Office Notebook und vllt. auch für Grafikarbeiten oder so. Dafür reicht es absolut aus. Ich frage mich, was die Leute immer mit ihren Maschinchen machen um dafür so extreme Ressourcen zu nutzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.20 13:21 durch PeterTasse.

  5. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: Citadelle 10.06.20 - 13:30

    Das kommt davon wenn man den Sarkasmus-Tag vergisst ^^

  6. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: Mettigel 10.06.20 - 14:46

    8GB sind für heutige Zeiten tatsächlich etwas knapp.

  7. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: on(Golem.de) 10.06.20 - 14:53

    Hallo,

    Der Satz ist tatsächlich etwas unglücklich formuliert. In der Praxis sind 16 GByte für die meisten Dinge ausreichend. 8 GByte sind, wie Mettigel auch gesagt hat, für mich mittlerweile etwas wenig - wenn Photoshop, Browsertabs, Textverarbeitung und andere Programme parallel laufen.

    Viele Grüße

    Oliver Nickel
    Golem.de

  8. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: sofries 10.06.20 - 20:02

    Warum muss es in diesem Forum immer Leute geben, die allen mitteilen müssen, da sie mit 32GB gerade so über die Runden kommen? In Zeiten, in denen Arbeitsspeicher immer billiger wird und ein 32GB DDR4 Kit bereits für 120¤ verkauft wird, ist das doch wirklich nichts, womit man angeben kann. Vor allem, da sich viele Programme einfach immer viel Speicher reservieren und es daher gar nicht bedeutet, dass man tatsächlich so viel Speicher benötigt. Diejenigen, die tatsächlich aufwendigen Videoschnitt machen oder extrem leistungsfähige Workstations brauchen, sind meist eher zurückhaltend und prahlen nicht mit ihren 256GB oder 512GB RAM.

  9. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: Paloik 11.06.20 - 00:35

    hätte ich tatsächlich zu meinem Post schreiben sollen, dass es sich um Sarkasmus handelt? Òo
    Heidewitzka, hier is was los!

    VIelleicht einfach nochmal den Anfangspost lesen. Und zwischen den Zeilen nicht vergessen ;-)

  10. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: gloqol 11.06.20 - 08:00

    Hab auf meinem 5 Jahre alten Ultrabook glaub nur 4 GB RAM. Reicht aber auch heute noch zum Surfen und wenn man wirklich damit "arbeiten" will logge ich mich auf meinem core i9 Office Rechner ein und mache dort die rechenintensive Arbeit.

    Internet haste heute doch überall und notfalls den Hotspot in der Hosentasche.

    Gruß

  11. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: rapunzel666 11.06.20 - 09:55

    genau, hab immer noch ein surface pro 3 mit nur 4 gb. reicht mir dicke für Bürokram, und im Browser habe ich bookmarks, muß daher nicht dauernd 40 tabs offen halten..
    fürs programmieren via rdp auf nen anderen Rechner,und gut is.
    klar, bei nem neuen PC würd ich jetzt auch mehr ram einbauen, bei den Preisen ja auch kein problem.

  12. Re: mit 32 GB gut für Büroarbeiten, . . .

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.20 - 13:38

    Hier kommt es wohl auf die Definition von Büroarbeit an.
    Für einen Sachbearbeiter im Ver- oder Einkauf reichen 8GB wahrscheinlich mehr als locker aus und auch für den Außendienstmitarbeiter.
    Auch Leute im Support brauchen häufig auch nicht den RAM-Bedarf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  2. Stadt Ludwigsburg, Ludwigsburg
  3. Jänecke + Schneemann Druckfarben GmbH, Sehnde/Höver
  4. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 55 Zoll OLED 120Hz VRR für 1.299€, Samsung GU82TU8079 82 Zoll LED für 1...
  2. 77€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD MyPassport externe HDD 5TB für 99€, Sony KD-55XH9077 55Zoll LED für 799€ (inkl...
  4. (u. a. Lords of the Fallen Game of the Year Edition für 2,50€, Toybox Turbos für 3,33€, Heavy...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme