1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface Pro X im Hands on…

Falsches Preissegment?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falsches Preissegment?

    Autor: Clouds 22.10.19 - 18:27

    Ich verstehe den Preisansatz des Surface x nicht. Das Teil hat gegenüber dem Pro weniger Leistung und eingeschränkte Möglichkeiten (wegen ARM). Das Teil wird aber als Luxusvariante angepriesen?

    Macht für mich keinen Sinn. Ich würde max 500-600 Euro zahlen und dafür in Kauf nehmen, dass nicht alles läuft. Aber so weiss ich ehrlich gesagt nicht wem das X zu empfehlen ist.
    Das ist ja wie wenn Apple das ipad Pro auf einmal teurer als die Macbooks machen würde...

  2. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: HeroFeat 22.10.19 - 19:26

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja wie wenn Apple das ipad Pro auf einmal teurer als die Macbooks
    > machen würde...

    Nur das es für die iPads verdammt viele gut ausgereifte Apps gibt, die dann noch nicht mal eine Emulationsschicht brauchen und dadurch viel Leistung verbraten.

  3. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: PeterTasse 22.10.19 - 23:52

    Und die Zuverlässigkeit der iPads nicht zu vergessen.
    Ich muss zugeben das iPad Pro ist wirklich sehr gut gelungen mit dem aktiven Stift (warum machen das so wenige? passive Stifte sind der größte Mist). Und mit dem neuen OS wirklich eine absolut perfekte Ergänzung zu einer Workstation zu Hause.

    Bisher 2 Surface Pro Geräte gehabt. Und ich glaube ich musste noch nie - wirklich noch nie - etwas so oft wegschicken. Etwa 4 Austauschgeräte über 2 Jahre beim Surface Pro 3. Immer Totalausfälle durch Hard- oder Software. Und das Neue auf der Arbeit musste auch schon mal weg. Es ist echt Wahnsinn...
    Zuverlässig sind die Dinger nicht. Und bei solchen Erfahrungen gebe ich doch nicht so viel Geld aus. Auch wenn ich das Konzept auch durchaus ansprechend finde.

  4. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: strauch 23.10.19 - 07:34

    Wer macht den passive Stifte? Meinst du die Dinger die man statt Fingereingaben nutzen kann? Wobei ich die Wacomstifte besser finde da die per Induktion den Strom bekommen und nicht per Batterie.

    Was ich mich Frage ist ob alle das Surface RT vergessen haben. Das hat Microsoft sang und klanglos untergehen lassen. Ich würde mir von MS kein ARM Gerät kaufen. Da hätte ich Angst das die das wieder einstellen. Gerade bei dem Preis wird ein Erfolg schwierig.

  5. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: budweiser 23.10.19 - 08:31

    Dass Microsoft alles fallen lässt wenn es nicht erfolgreich ist (also immer) ist ja jetzt nix neues. Zielgruppe sind also unwissende und/oder sehr gut betuchte.

  6. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: PeterTasse 23.10.19 - 08:49

    strauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer macht den passive Stifte? Meinst du die Dinger die man statt
    > Fingereingaben nutzen kann? Wobei ich die Wacomstifte besser finde da die
    > per Induktion den Strom bekommen und nicht per Batterie.
    >

    Genau die Dinger. Samsung nutzt die bei seinen Tablets. Es nervt tierisch...KOmmt man mit dem Finger an den Bildschirm, malt es auch irgendwas. Keine Druckerkennung oder Neigungswinkelerkennung. Wenn man das nutzt wird einem erst einmal bewusst wie wichtig Druck und Neigungswinkel sind.
    Die Wacom Dinger sind auch echt schick, hat immer sehr gut funktioniert. Apple macht beim Pro aber auch einiges richtig. Und Ladung per Induktion. Super :)
    Microsoft ist auch wirklich gut.

    > Was ich mich Frage ist ob alle das Surface RT vergessen haben. Das hat
    > Microsoft sang und klanglos untergehen lassen. Ich würde mir von MS kein
    > ARM Gerät kaufen. Da hätte ich Angst das die das wieder einstellen. Gerade
    > bei dem Preis wird ein Erfolg schwierig.

    Korrekt. Die Handys waren auch ecth super. Aber zu wenig Erfolg - eingestellt. Da halte ich mich da noch etwas zurück. AUch bei den Klappdingern werde ich sicher die Finger davon lassen. Selbst wenn es mit Android läuft, es wird angepasst werden müssen. Abgesehen davon, wenn man von Android weg möchte... ;)

    Ich hätte es wirklich toll gefunden eine Alternative zu Apple oder Android zu haben. Microsoft hat in jeder Gerätekategorie etwas pssendes gemacht. Surface Pro, die Handys usw. Aber alles halbherzig oder einfach aufgegeben. Sehr sehr schade...

  7. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: Urbautz 23.10.19 - 08:56

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clouds schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist ja wie wenn Apple das ipad Pro auf einmal teurer als die
    > Macbooks
    > > machen würde...
    >
    > Nur das es für die iPads verdammt viele gut ausgereifte Apps gibt, die dann
    > noch nicht mal eine Emulationsschicht brauchen und dadurch viel Leistung
    > verbraten.

    Also ich würde ein Macbook mit Touch bzw. ein egal welches Surface einem iPad vorziehen. Alleine schon weil man damit eben nicht nur Store-Apps ausführen kann.

  8. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: Fettoni 23.10.19 - 09:18

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Microsoft alles fallen lässt wenn es nicht erfolgreich ist (also
    > immer) ist ja jetzt nix neues.

    Unser tägliches Microsoft-Bashing gib uns heute. Ich persönlich würde auch kein totes Pferd reiten. Du natürlich schon, denn du arbeitest für Anerkennung und nicht für Geld.

  9. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: PeterTasse 23.10.19 - 09:29

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > budweiser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass Microsoft alles fallen lässt wenn es nicht erfolgreich ist (also
    > > immer) ist ja jetzt nix neues.
    >
    > Unser tägliches Microsoft-Bashing gib uns heute. Ich persönlich würde auch
    > kein totes Pferd reiten. Du natürlich schon, denn du arbeitest für
    > Anerkennung und nicht für Geld.

    Naja. Aber es nervt halt schon. Die Geräte sind nicht alle gleich. Und man kauft sich normalerweise passendes Zubehör und stellet alle Dienste auf das Gerät ein usw. Und wird es dann nach einer Zeit so, dass es unbrauchbar wird oder man keinen Nachfolger bekommt (wird ja doch irgendwann nötig), nervt es einfach tierisch.
    Das ist denke ich auch mit einer der Pluspunkte bei den Apple Produkten. Man hat einen Nachfolger und es ist Konsitent. Man bekommt nicht eifnach etwas Anderes vorgesetzt nach dem Mott, das ist Fortschritt, das muss so.

  10. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: PeterTasse 23.10.19 - 09:33

    Urbautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HeroFeat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Clouds schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das ist ja wie wenn Apple das ipad Pro auf einmal teurer als die
    > > Macbooks
    > > > machen würde...
    > >
    > > Nur das es für die iPads verdammt viele gut ausgereifte Apps gibt, die
    > dann
    > > noch nicht mal eine Emulationsschicht brauchen und dadurch viel Leistung
    > > verbraten.
    >
    > Also ich würde ein Macbook mit Touch bzw. ein egal welches Surface einem
    > iPad vorziehen. Alleine schon weil man damit eben nicht nur Store-Apps
    > ausführen kann.

    Das kann man verstehen. Habe ich am Anfang auch gedacht. Da es beim iPad pro aber für so gut wie alles eine App geht ist das ziemlich angenehm. Man gewöhnt sich auch relativ schnell an das arbeiten mit den Apps.
    Es geht auch wensetlich schneller etwas nach zu sehen oder mal eben ne Mail zu schreiben oder oder oder. Da man halt für viele Sachen wie Onlinebanking usw. die Biometriegeschützten Apps hat und so viel schneller an die Daten kommt. Oder bestimmte Analysetools die nur für den jeweiligen Zweck gemacht sind.
    Aber für Multitasking oder so ist es eher unpraktisch - unbestreitbar. Da ist man mit nem vollwertigen Rechner weitaus besser bedient und ungeschlagen.

  11. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: Fettoni 23.10.19 - 11:13

    Habt ihr mal konkrete Beispiele (außer dem Windows Phone)?

  12. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: gentux 23.10.19 - 12:04

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht für mich keinen Sinn. Ich würde max 500-600 Euro zahlen und dafür in
    > Kauf nehmen, dass nicht alles läuft. Aber so weiss ich ehrlich gesagt nicht
    > wem das X zu empfehlen ist.

    Ja, hätte auch gedacht, dass das X der preisliche Nachfolger des Surface Go sein wird. Das wäre vernünftig gewesen.

  13. Re: Falsches Preissegment?

    Autor: Clouds 23.10.19 - 23:47

    Urbautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HeroFeat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Clouds schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das ist ja wie wenn Apple das ipad Pro auf einmal teurer als die
    > > Macbooks
    > > > machen würde...
    > >
    > > Nur das es für die iPads verdammt viele gut ausgereifte Apps gibt, die
    > dann
    > > noch nicht mal eine Emulationsschicht brauchen und dadurch viel Leistung
    > > verbraten.
    >
    > Also ich würde ein Macbook mit Touch bzw. ein egal welches Surface einem
    > iPad vorziehen. Alleine schon weil man damit eben nicht nur Store-Apps
    > ausführen kann.

    Wird es nie geben. Apple will dass du zweimal 1000+ Euro ausgibst. Einmal für das Tablet und einmal für den Laptop. Das Surface pro ist eigentlich das perfekte Gerät auf dem Papier, leider sieht die Praxis etwas anders aus...
    Wenn es thunderbolt hätte, könnte man es mit e-gpu als 1080p gaming pc benutzen.
    Und da die Tablet Software sehr mittelmäßig ist und von Microsoft wenig gepusht wird (gibt nicht mal Google apps), wird es als Tablet nie ans iPad ran kommen.

    Für mich trotzdem der beste mobile computer den es je gab (Surface pro 4, seit über 3 Jahren und sehr zufrieden).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  2. Wintershall Dea Deutschland GmbH, Hamburg
  3. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)
  4. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht