1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surftab Wintron 10.1 Pure…

Warum ist das so schwer...

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist das so schwer...

    Autor: demon driver 08.04.15 - 18:39

    ..., sowas heute doch wenigstens mal mit 8 GB RAM zu bauen, und vielleicht dann auch noch ein klein wenig mehr Power? Mein zweieinhalb Jahre altes Netbook mit seinen 4 GB, auch schonn immerhin zwei Kernen/vier Threads und 320 GB HD, das mich damals schon nur noch so um die 250 Euro gekostet hat, stößt langsam ein bisschen an seine Grenzen, aber solange es zu einem ähnlichen Preis nicht mal was deutlich besseres gibt, muss es eben noch reichen, so gerne ich auch auf ein Convertible umsteigen würde. Nee, da mach ich lieber was anderes mit dem Geld.

  2. Re: Warum ist das so schwer...

    Autor: Nephtys 08.04.15 - 19:11

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., sowas heute doch wenigstens mal mit 8 GB RAM zu bauen, und vielleicht
    > dann auch noch ein klein wenig mehr Power?

    Ich benutz das Surftab. Es ist nicht schwach. Es ist eben als Netbook anzusehen.

    Zum RAM: Hier ist schlicht Platzmangel. 8GB muss man erstmal zusammen kriegen. Mit DDR4 könnte man das vermutlich noch reinquetschen, aber der Preis wäre für den RAM Riegel höher als für den Rest des Tablets. Mit DDR3 dagegen ist es einfach nicht möglich. Da ist nirgends mehr ausreichend Platz.

  3. Re: Warum ist das so schwer...

    Autor: Profi 08.04.15 - 20:28

    Mehr zum selben Preis ist natürlich immer gut, aber falls das Gerät dadurch teurer würde, welchen Vorteil hätte der Kunde dann? Zumal Firefox noch immer auf 32-Bit rumwerkelt und daher nicht mal die 4 GB nutzen kann. Netbooks sind doch vor allem Surfstation und Office-PC für geringe Ansprüche.

  4. Re: Warum ist das so schwer...

    Autor: MacDuncan 08.04.15 - 21:41

    ... oder vielleicht einfach nur, weil der 3735F "nur" 2GB RAM unterstützt?

  5. Re: Warum ist das so schwer...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.04.15 - 00:54

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..., sowas heute doch wenigstens mal mit 8 GB RAM zu bauen, und
    > vielleicht
    > > dann auch noch ein klein wenig mehr Power?
    >
    > Ich benutz das Surftab. Es ist nicht schwach. Es ist eben als Netbook
    > anzusehen.
    >
    > Zum RAM: Hier ist schlicht Platzmangel. 8GB muss man erstmal zusammen
    > kriegen. Mit DDR4 könnte man das vermutlich noch reinquetschen, aber der
    > Preis wäre für den RAM Riegel höher als für den Rest des Tablets. Mit DDR3
    > dagegen ist es einfach nicht möglich. Da ist nirgends mehr ausreichend
    > Platz.

    Wenn es normaler DDR3 RAM ist, dann gibt es den auch als 8GB DIM - mein Ultrabook hat so einen DDR3 Riegel, +2GB onboard auf dem Mainboard, ist aber als Ganzes eine andere Preisklasse...

  6. Re: Warum ist das so schwer...

    Autor: Dwalinn 09.04.15 - 08:28

    Man könnte aber auch den Z3770 nehmen der Unterstützt bis zu 4GB.

    die einzige Kombination von Atom + 4GB RAM die mir einfällt ist ein Asus Trasformer T200für rund 450¤... allerdings gibt es für ein paar ¤ mehr das T300 mit Core M... das sind dann um die 500-550¤

    Ansonsten muss man auf die Zahlreichen Pentium und Celeron setzen.

  7. Re: Warum ist das so schwer...

    Autor: RaZZE 09.04.15 - 08:43

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nephtys schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > demon driver schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ..., sowas heute doch wenigstens mal mit 8 GB RAM zu bauen, und
    > > vielleicht
    > > > dann auch noch ein klein wenig mehr Power?
    > >
    > > Ich benutz das Surftab. Es ist nicht schwach. Es ist eben als Netbook
    > > anzusehen.
    > >
    > > Zum RAM: Hier ist schlicht Platzmangel. 8GB muss man erstmal zusammen
    > > kriegen. Mit DDR4 könnte man das vermutlich noch reinquetschen, aber der
    > > Preis wäre für den RAM Riegel höher als für den Rest des Tablets. Mit
    > DDR3
    > > dagegen ist es einfach nicht möglich. Da ist nirgends mehr ausreichend
    > > Platz.
    >
    > Wenn es normaler DDR3 RAM ist, dann gibt es den auch als 8GB DIM - mein
    > Ultrabook hat so einen DDR3 Riegel, +2GB onboard auf dem Mainboard, ist
    > aber als Ganzes eine andere Preisklasse...

    DIMM?
    Ihr habt noch nie gesehen wie so ein Gerät von innen aussieht oder?

  8. Re: Warum ist das so schwer...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.04.15 - 09:50

    RaZZE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nephtys schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > demon driver schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ..., sowas heute doch wenigstens mal mit 8 GB RAM zu bauen, und
    > > > vielleicht
    > > > > dann auch noch ein klein wenig mehr Power?
    > > >
    > > > Ich benutz das Surftab. Es ist nicht schwach. Es ist eben als Netbook
    > > > anzusehen.
    > > >
    > > > Zum RAM: Hier ist schlicht Platzmangel. 8GB muss man erstmal zusammen
    > > > kriegen. Mit DDR4 könnte man das vermutlich noch reinquetschen, aber
    > der
    > > > Preis wäre für den RAM Riegel höher als für den Rest des Tablets. Mit
    > > DDR3
    > > > dagegen ist es einfach nicht möglich. Da ist nirgends mehr ausreichend
    > > > Platz.
    > >
    > > Wenn es normaler DDR3 RAM ist, dann gibt es den auch als 8GB DIM - mein
    > > Ultrabook hat so einen DDR3 Riegel, +2GB onboard auf dem Mainboard, ist
    > > aber als Ganzes eine andere Preisklasse...
    >
    > DIMM?
    > Ihr habt noch nie gesehen wie so ein Gerät von innen aussieht oder?

    Also das Tablet dass ich daheim habe nutze ich kaum... ich verstehe nicht so wirklich wofuer die Dinger gut sind, aber mein Ultrabook hat einen regulaeren DDR3 DIMM installiert... - und wenn man so etwas als einen DIMM kriegt kann man es doch wohl auch auf eine Platine loeten? -> Der groesste Teil ist eigentlich die "Aufhaengung"... (in Bezug auf Platzverbrauch mit Luft etc.)

  9. "nur 2 GB"

    Autor: demon driver 09.04.15 - 11:13

    Schon ziemlich absurd, eine 64-Bit-CPU, die nur 2 GB RAM unterstützt. Selbst bessere Android-Smartphones kommen ja inzwischen schon mit 4 GB...

  10. Re: Warum ist das so schwer...

    Autor: demon driver 09.04.15 - 11:28

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr zum selben Preis ist natürlich immer gut, aber falls das Gerät dadurch
    > teurer würde, welchen Vorteil hätte der Kunde dann?

    Das Gerät, wie es ist, darf ja von mir aus gerne verkauft werden, nur ist es für mich halt nicht attraktiv. Aber mich irritiert, wie wenig besser das Preis-Leistungs- bzw. -Ausstattungs-Verhältnis dieser Geräte in den letzten drei Jahren geworden ist. Das Teil, so, wie es ist, ist meiner Meinung nach auch zu teuer.

    > Zumal Firefox noch
    > immer auf 32-Bit rumwerkelt und daher nicht mal die 4 GB nutzen kann.
    > Netbooks sind doch vor allem Surfstation und Office-PC für geringe
    > Ansprüche.

    Meine Netbook-Anwendungen, neben Firefox und Thunderbird und Remote-Desktop für andere Rechner: OpenOffice (bzw. ein altes StarOffice, weil's viel flotter ist und auf dem 32-Bit-Windows noch stabil läuft), Bildbearbeitung incl. Raw-Entwicklung (das Display ist scheisze, aber ich hab's kalibriert), Java-EE-Eclipse inklusive Tomcat. Das funktioniert alles noch gerade so erträglich, dass ich seitdem den PC immer seltener hochfahre. Aber mit der Zeit wird es nicht besser, und ein paar Mhz und ein bisschen RAM mehr (und ein etwas besseres Display) fänd ich jetzt so langsam doch ganz angenehm. Und das muss dann auch keine Dünnheitsrekorde aufstellen, die zugeklappten ca. zwei Zentimeter meines Netbooks sind mir kompakt genug....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Hamburg
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 369,45€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
Ultima 6 - The False Prophet
Als Britannia Farbe bekannte

Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

  1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
  2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    1. 3D-Druck: 3D-Drucker baut zweistöckiges Haus
      3D-Druck
      3D-Drucker baut zweistöckiges Haus

      Per 3D-Drucker aufgebaute Häuser gibt es schon. Ein Gebäude in Belgien soll das erste zweistöckig gedruckte Haus Europas sein.

    2. Valve: Half-Life 3 sollte zum Teil prozedural generiert werden
      Valve
      Half-Life 3 sollte zum Teil prozedural generiert werden

      In einem neuen Dokumentarfilm ist endlich mehr über die Pläne von Valve für Half-Life 3 und andere Spiele zu erfahren.

    3. Entwicklung: Microsoft beendet Windows-Support für PHP
      Entwicklung
      Microsoft beendet Windows-Support für PHP

      Die kommende Version 8.0 von PHP wird nicht mehr offiziell von Microsoft für Windows gepflegt. Die Community könnte den Support übernehmen.


    1. 17:20

    2. 15:21

    3. 14:59

    4. 14:17

    5. 12:48

    6. 12:31

    7. 12:20

    8. 12:06