1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Switch 11 V im Hands on…

ideal für gelegentliches arbeiten lol

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ideal für gelegentliches arbeiten lol

    Autor: narfomat 07.06.15 - 16:06

    >Das Display ist mit einer Größe von 11,6 Zoll ideal für gelegentliches Arbeiten von unterwegs geeignet.

    was für ne arbeit soll das denn sein?? public relations via facebook oder börsenticker lesen? das ding ist nen spielzeug...

    also WENN überhaupt irgend ein tablet oder convertible für gelegentliches arbeiten von unterwegs brauchbar ist dann ist das wohl das surface pro 3 mit 3:2 12" screen, wobei auch hier die tastatur (das 150euro typecover das technisch einem 15euro keyboard gleicht...) eigentlich produktives arbeiten ausschliesst für alle die schon mal ne richtige notebooktastatur benutzt haben.

    richtig ideal zum arbeiten von unterwegs wird es auch spätestens dann, wenn ich nächste woche auf dienstreise muss, und das gerät leider nen defekt hat und ich es erst mal einsenden muss zur reparatur und es in (optimistischen) 2 wochen zurück bekomme, statt den NBD-VoS (HP/DELL/lenovo) anzurufen... beim surface pro 3 sind es immerhin "nur" 3-5 werktage mit complete business service plan (der zum ohnehin schon unverschämten preis noch mal 280euro kostet!)

    muss man sich mal vorstellen, für das surface pro 3 i7 256/8GB mit typecover + complete business plan bekomm ich eine w530 workstation mit i7-XM, 256GB SSD, 16GB RAM und K2000 cadgrafik mit 3 jahre VoS... aber ich schweife ab.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.15 16:20 durch narfomat.

  2. Re: ideal für gelegentliches arbeiten lol

    Autor: Dwalinn 08.06.15 - 14:07

    Um sich auf eine PP vorzubereiten sollten die 11 Zoll doch reichen, auch PDFs lesen sich damit sicherlich gut.

    Wer natürlich viel Schreiben muss der nimmt doch lieber einen 15 Zöller

  3. Re: ideal für gelegentliches arbeiten lol

    Autor: mryello 08.06.15 - 19:41

    Geanu so ist es - und ich bin wie gesagt mit dem CoreM Lenovo hoch zufrieden - genau das was ich brauchte und arbeiten tue ich zuhause auf einem 15 Zoll I 7 - ein Ding, da hätte ich jeden Tag Rückenschmerzen, würde ich den mit mir rumschleppen ...

    Spielzeug - wenn man nicht mehr braucht - warum nicht - praktisch, günstig, macht was es soll - also ein gutes Spielzeug...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bad Waldsee
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  4. Kreis Segeberg, Segeberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G903 Lightspeed für 109,99€, G513 für 109,99€ und G920 Driving Force für 187,99€)
  2. (u. a. Garmin Forerunner 45S Weiß für 139,95€ statt 166,33€ im Vergleich)
  3. (u. a. Apple iPhone 8 Plus 256 GB Grau oder Silber für je 549€ statt 660€ oder 679€ im...
  4. (u. a. mit TV- und Audio-Angeboten, z. B. Samsung UE82RU8009 für 1.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf
    Gesichtserkennung
    US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

  2. Trotz Protesten: Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory
    Trotz Protesten
    Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory

    Der Tesla-Vorstand hat den Kauf eines Grundstücks für den Bau einer Autofabrik bei Berlin besiegelt. Doch in Grünheide befürchten Anwohner, dass ihnen die Fabrik für Elektroautos im trockenen Brandenburg buchstäblich das Wasser abgräbt.

  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung
    Künstliche Intelligenz
    EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.


  1. 21:57

  2. 16:54

  3. 15:09

  4. 12:52

  5. 21:04

  6. 15:08

  7. 13:26

  8. 13:16