Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet: Ballmer nennt Surface…

ARM vs. x86

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ARM vs. x86

    Autor: caldeum 12.11.12 - 11:52

    Die x86 Tablets sind für mich die Interessantesten. Dummerweise hat Samsung mit dem ATIV Smart PC nicht gerade eine Glanzvorstellung hingelegt, weshalb ich mit dem Kauf noch warten muss. Jeder der sich über das bescheidene App-Angebot von Windows RT aufregt dürfte doch mit Windows 8 auf Intels neuem Atom perfekt bedient sein. Ich hoffe dass in der Richtung noch eines erscheinen wird. ARM interessiert mich nicht die Bohne aber in der Bahn mit dem x86 Tablet mal eben noch ein paar Schaltungen "eaglen" oder "multisimmen" sollte schon echt lässig sein. Obs produktiv ist wird sich zeigen und hängt wohl von der Präzision der Eingabe ab.

  2. Re: ARM vs. x86

    Autor: cappuccino 12.11.12 - 14:56

    Es ist ja schön und gut und du hast ja auch Recht, dass im Store noch nicht unbedingt massig, hochwertige Apps sind, aaaaaber frage ich mich immer wieder, für was jemand denn ein Tablet einsetzen will? Ich könnte mir niemals vorstellen mit einem Tablet irgendwelche Bilder in Photoshop bearbeiten zu müssen, oder meine MP3 Sammlung zu sortieren, editieren und und und...

  3. Re: ARM vs. x86

    Autor: natenjo 12.11.12 - 23:56

    ich könnte mir eins fürs studium vorstellen..nur wird das nichts mehr seitdem ich erfahren habe das nichtmal java auf dem teil läuf...und ich auch in java entwickele...

  4. Re: ARM vs. x86

    Autor: Moe479 13.11.12 - 08:44

    es gibt doch jre und jdk für arm basierende systeme ... nur halt noch nicht für win8 rt ... eine frage der zeit.

  5. Re: ARM vs. x86

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.11.12 - 09:17

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (...) Jeder der sich über das bescheidene
    > App-Angebot von Windows RT aufregt dürfte doch mit Windows 8 auf Intels
    > neuem Atom perfekt bedient sein.

    Lieber ein i7 ULV. Mein Zenbook prime hält bis zu 7 Stunden mit aktiviertem WLAN. Wieso muss alles so extrem stromsparend sein auf Kosten von Rechenleistung?

    > Ich hoffe dass in der Richtung noch eines
    > erscheinen wird. ARM interessiert mich nicht die Bohne aber in der Bahn mit
    > dem x86 Tablet mal eben noch ein paar Schaltungen "eaglen" oder
    > "multisimmen" sollte schon echt lässig sein. Obs produktiv ist wird sich
    > zeigen und hängt wohl von der Präzision der Eingabe ab.

    Ja, interessant wäre das schon. Nur kann man/ich mit Touch-Rechnern nicht produktiv sein. Daher habe ich mir das Zenbook Prime gekauft. Den Hype um diese Fettfingertabletts kann ich nicht nachvollziehen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: ARM vs. x86

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.11.12 - 09:19

    cappuccino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ja schön und gut und du hast ja auch Recht, dass im Store noch nicht
    > unbedingt massig, hochwertige Apps sind, aaaaaber frage ich mich immer
    > wieder, für was jemand denn ein Tablet einsetzen will? Ich könnte mir
    > niemals vorstellen mit einem Tablet irgendwelche Bilder in Photoshop
    > bearbeiten zu müssen, oder meine MP3 Sammlung zu sortieren, editieren und
    > und und...

    +1

    Deshalb lieber Ultrabooks. Der Touch-Hype wird eh bald wieder abklingen und dann kommen die Haswell-Ultrabooks und fegen jedes Fettfinger-Glossy-Spiegeltablett weg.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: ARM vs. x86

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.11.12 - 09:19

    Wer die ARM-Plattform nutzt ist selber Schuld. Man muss schon bisschen mehr Geld in die Hand nehmen wenn man was gescheites will.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: ARM vs. x86

    Autor: cappuccino 13.11.12 - 16:53

    Weshalb selbst schuld? Ich schrieb bereits mal, dass jemand der in ein Gerät ab 500? investiert und nicht weiß was er sich kauft, dämlich ist!
    Ich habe mir gezielt das Surface RT geholt, da es zu 100% meine Anforderungen erfüllt, hochwertig verarbeitet und noch dazu stromsparend ist. Nein mein Touch Cover ist weder aufgerissen, noch sind am Surface irgendwelche Logos abgerubbelt :D

    PS: Die neue Golem App von letzter Nacht inkl. Forenfunktion für RT / Win8 ist auch super! ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  2. Teradata über ACADEMIC WORK, München
  3. Bilfinger SE, Mannheim
  4. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 18,90€
  3. 24,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01