Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet-Gerüchte: HTC Flyer…

Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: iAmApple 20.01.11 - 14:40

    ... posaunt, HTC würde erst dann Tablets heraus bringen, wenn sie ein Alleinstellungsmerkmal, etwas ganz besonderes, einzigartiges zu präsentieren hätten? O.o Na da kriegt die Chefetage wohl schiss inne Bux bei all den Billig-Tablet-Ankündigungen. Was interessiert da das Geschwätz von gestern. Hauptsache Umsatz. Schön, dass man sich im Zweifelsfall dann auch eben selbst verleugnet. Danke, HTC :-)) ...

  2. Re: Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.01.11 - 14:44

    Schon HTC Sense ist ein Alleinstellungsmerkmal ;-)

    Vielleicht ist denen ja Softwaremäßig was geniales eingefallen, was sie nach vorne bringt. Wart's doch erstmal ab ;-)

  3. Re: Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: The Howler 20.01.11 - 14:58

    Ich gehe auch davon aus dass HTC da schonw as im Petto hat :)
    Und wie gesagt, allein schon eine, an die Anwendungsgebiete
    eines Tablets angepasste, Sense-Oberfläche wäre der Hammer :)

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  4. Re: Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: iAmApple 20.01.11 - 15:30

    Angepasste Oberfläche = Fragmentierung. Oh no, BOOM! Das wird ja immer schlimmer. Mal sehen, wann Google das zuviel wird und ganz kräftig die Handbremse zieht ... :)

  5. Re: Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: deinvadddi 20.01.11 - 16:47

    Du machst dich lächerlich und kennst wohl die mehr als gute Qualität der HTC Produkte nicht. Du bist ein s.inkender fanboy, der auf einem sinkenden schiff steht! Steve Jobs geht es immer schlechter und sein Untergang ist mit dem von Apple eng verknüpft!

    iAmApple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... posaunt, HTC würde erst dann Tablets heraus bringen, wenn sie ein
    > Alleinstellungsmerkmal, etwas ganz besonderes, einzigartiges zu
    > präsentieren hätten? O.o Na da kriegt die Chefetage wohl schiss inne Bux
    > bei all den Billig-Tablet-Ankündigungen. Was interessiert da das Geschwätz
    > von gestern. Hauptsache Umsatz. Schön, dass man sich im Zweifelsfall dann
    > auch eben selbst verleugnet. Danke, HTC :-)) ...

  6. Re: Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: iAmApple 20.01.11 - 17:54

    Widerlich, einfach nur widerlich ... O.o

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. Haufe Group, Stuttgart
  3. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  4. init SE, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
      Mobilfunk
      Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

      Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

    2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
      Software
      15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

      In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

    3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
      Wübben-Stiftung
      Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

      Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


    1. 18:36

    2. 18:09

    3. 16:01

    4. 16:00

    5. 15:20

    6. 15:00

    7. 14:09

    8. 13:40