Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet-Gerüchte: HTC Flyer…

Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: iAmApple 20.01.11 - 14:40

    ... posaunt, HTC würde erst dann Tablets heraus bringen, wenn sie ein Alleinstellungsmerkmal, etwas ganz besonderes, einzigartiges zu präsentieren hätten? O.o Na da kriegt die Chefetage wohl schiss inne Bux bei all den Billig-Tablet-Ankündigungen. Was interessiert da das Geschwätz von gestern. Hauptsache Umsatz. Schön, dass man sich im Zweifelsfall dann auch eben selbst verleugnet. Danke, HTC :-)) ...

  2. Re: Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.01.11 - 14:44

    Schon HTC Sense ist ein Alleinstellungsmerkmal ;-)

    Vielleicht ist denen ja Softwaremäßig was geniales eingefallen, was sie nach vorne bringt. Wart's doch erstmal ab ;-)

  3. Re: Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: The Howler 20.01.11 - 14:58

    Ich gehe auch davon aus dass HTC da schonw as im Petto hat :)
    Und wie gesagt, allein schon eine, an die Anwendungsgebiete
    eines Tablets angepasste, Sense-Oberfläche wäre der Hammer :)

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  4. Re: Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: iAmApple 20.01.11 - 15:30

    Angepasste Oberfläche = Fragmentierung. Oh no, BOOM! Das wird ja immer schlimmer. Mal sehen, wann Google das zuviel wird und ganz kräftig die Handbremse zieht ... :)

  5. Re: Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: deinvadddi 20.01.11 - 16:47

    Du machst dich lächerlich und kennst wohl die mehr als gute Qualität der HTC Produkte nicht. Du bist ein s.inkender fanboy, der auf einem sinkenden schiff steht! Steve Jobs geht es immer schlechter und sein Untergang ist mit dem von Apple eng verknüpft!

    iAmApple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... posaunt, HTC würde erst dann Tablets heraus bringen, wenn sie ein
    > Alleinstellungsmerkmal, etwas ganz besonderes, einzigartiges zu
    > präsentieren hätten? O.o Na da kriegt die Chefetage wohl schiss inne Bux
    > bei all den Billig-Tablet-Ankündigungen. Was interessiert da das Geschwätz
    > von gestern. Hauptsache Umsatz. Schön, dass man sich im Zweifelsfall dann
    > auch eben selbst verleugnet. Danke, HTC :-)) ...

  6. Re: Hat de CEO nicht letztes Jahr noch vollmündig ...

    Autor: iAmApple 20.01.11 - 17:54

    Widerlich, einfach nur widerlich ... O.o

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim, deutschlandweit
  4. Bosch Gruppe, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. und bis zu 25€ Steam-Gutschein gratis erhalten
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
      Datenschutz
      18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

      Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

    2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

    3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
      Wochenrückblick
      Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

      Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


    1. 13:16

    2. 11:39

    3. 09:02

    4. 19:17

    5. 18:18

    6. 17:45

    7. 16:20

    8. 15:42