Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet: Kleines iPad Pro mit…

Es wirk verzweifelt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wirk verzweifelt

    Autor: Der Rechthaber 22.03.16 - 10:16

    Für so viel Geld bekommen ich ein Surface Pro, also einen richtigen Computer.

    Apple hat zu spät erkannt dass es richtig ist ein OS auf allen Geräten zu haben.

    Sie werden versuchen durch diversifizierung noch so viel zu melken wie es geht. Aber ohne OSX auf Tablets wird das zum Problem. Die Preisregion ist ja eine wo ich mir 2x überlege was ich für mein Geld bekomme.

  2. Re: Es wirk verzweifelt

    Autor: NIKB 22.03.16 - 19:14

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für so viel Geld bekommen ich ein Surface Pro, also einen richtigen
    > Computer.
    >
    > Apple hat zu spät erkannt dass es richtig ist ein OS auf allen Geräten zu
    > haben.
    >
    > Sie werden versuchen durch diversifizierung noch so viel zu melken wie es
    > geht. Aber ohne OSX auf Tablets wird das zum Problem. Die Preisregion ist
    > ja eine wo ich mir 2x überlege was ich für mein Geld bekomme.

    Richtig. Aber ich habe auch ein Surface. Und das kann halt nix, was ein iPad gut kann.

  3. Re: Es wirk verzweifelt

    Autor: DrWatson 22.03.16 - 20:31

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat zu spät erkannt dass es richtig ist ein OS auf allen Geräten zu
    > haben.

    Das ist meiner Meinung nach Unsinn.

    Microsoft hat es über Jahre verschlafen auf mobile Plattformen zu setzen. Der Zug ist mit Apple und Google an Bord abgefahren und Microsoft versucht jetzt hinterherzufahren mit einer zurechtgebogenen Desktopplattform.

    Weder Google noch Apple wäre es zu raten, Android auf Desktops zu installieren oder OS X auf Tabletts, außer man möchte eine komplett verhunzte User Experience.

    Those who cannot remember the past are condemned to repeat it.
    –George Santayana

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Concardis GmbH, Eschborn
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

  3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
    Satellitennavigation
    Galileo ist wieder online

    Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


  1. 17:40

  2. 17:09

  3. 16:30

  4. 16:10

  5. 15:45

  6. 15:22

  7. 14:50

  8. 14:25