1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet: Microsoft senkt Preis…

Microsoft beleidigt seine Kunden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft beleidigt seine Kunden

    Autor: DavidValerian 15.07.13 - 11:09

    Hat sich Microsoft schon einmal Gedanken darüber gemacht wie sie diesen Schritt den Käufern der ersten Stunde erklären? Für mich klingt das etwas wie "Danke dass Ihr uns von Anfang an vertraut habt und unser Produkt der Konkurrenz vorgezogen habt, nur leider mögen es die Leute nicht, deswegen verfen wir es Ihnen jetzt hinterher. Danke jedoch dass Ihr den Vollpreis gezahlt habt, sonst hätten wir noch mehr Geld verbrannt."

    Hier müsste Microsoft meiner Meinung noch nachlegen um die Käufer nicht zu verärgern. Ich finde den Schritt von MS durchaus nachvollziehbar den Preis zu senken um so die Nachfrage anzukurbeln, mein Interesse ist geweckt. Ich bezweifle jedoch dass das Surface so zu einem Statussymbol wird, man stelle sich nur mal vor Apple hätte das iPhone am Ende der jeweiligen Generation zwei drittel billiger verkauft, die Schlangen vor den Appstores würden wohl auf ein Gerät der jeweils alten Generation warten. Schade eigentlich, ich finde es hätte durchaus das Zeug dazu gehabt!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.13 11:11 durch DavidValerian.

  2. Re: Microsoft beleidigt nicht seine Kunden

    Autor: Turkishflavor 15.07.13 - 11:51

    Was redest du da für einen Quatsch? Es ist doch wohl klar, dass die Produkte günstiger mit der Zeit werden, das nennt man Skimming-Strategie, und ist besonders bei hoch innovativen Produkten, wie dem Surface RT der Fall.

  3. Re: Microsoft beleidigt nicht seine Kunden

    Autor: DavidValerian 15.07.13 - 12:12

    Natürlich ist dieser Beitrag überspitzt gewesen, Fakt bleibt aber dass das Surface Ende Oktober 2012 auf den Markt gekommen ist und seither massiv im Preis gefallen ist. Für Studenten ist es für unter 200¤ erhältlich während es damals direkt bei Microsoft noch knappe 600$ gekostet hat, bei anderen Händlern war es nochmals um einiges teurer.
    Ich glaube nicht dass es die Absicht von Microsoft war, Skimming so zu betreiben dass die Produkte in nichtmal 9 Monaten knappe zwei drittel ihres Wertes verlieren.

  4. Re: Microsoft beleidigt nicht seine Kunden

    Autor: Sirence 15.07.13 - 13:18

    Für deutsche Studenten auch unter 200? Über die Microsoft Seite direkt oder irgendwie über die Uni?

  5. Re: Microsoft beleidigt nicht seine Kunden

    Autor: blaub4r 15.07.13 - 13:19

    selbst schuld. es war mehr als abzusehen das das passiert. von anfang an. der preis muste fallen das war schon vor dem release klar.

    wer was anderes behauptet lügt ..

  6. Re: Microsoft beleidigt nicht seine Kunden

    Autor: wmayer 15.07.13 - 14:20

    Ich hätte eigentlich schon Kampfpreise zur Markteinführung erwartet.
    Also das Surface RT für 200 bis 300 Euro.

  7. Re: Microsoft beleidigt seine Kunden

    Autor: Himmerlarschundzwirn 15.07.13 - 14:24

    Das ist das Risiko jedes Early Adopters. Mir fällt kaum ein Produkt ein, bei dem die Erstkäufer sogar noch gespart hätten.

  8. Re: Microsoft beleidigt seine Kunden

    Autor: motzerator 15.07.13 - 14:35

    DavidValerian schrieb:
    -----------------------------------
    > Hat sich Microsoft schon einmal Gedanken darüber gemacht
    > wie sie diesen Schritt den Käufern der ersten Stunde erklären?

    Ich erklär es dir mal so: In allen Foren konnte man lesen, das
    die Surface RT Dinger ein Flop werden, weil es Kachelschieber
    ohne Windows Win32 Software sind, die nicht mal 3G können.

    Wer sich informiert hat, wusste also von der potentiellen Flop
    Gefahr.

    > Hier müsste Microsoft meiner Meinung noch nachlegen um
    > die Käufer nicht zu verärgern.

    Das währe tatsächlich klug, währe ich Microsoft, würde ich
    eine automatische Gutschrift im Store anbieten, von 50.-
    oder 100.- Euro.

    Das Technik billiger wird, ist normal und das Technik, die kaum
    einer haben will, irgendwann verramscht wird, ist auch normal.

    > Ich finde den Schritt von MS durchaus nachvollziehbar den
    > Preis zu senken um so die Nachfrage anzukurbeln, mein
    > Interesse ist geweckt.

    Das DIng ist immer noch viel zu teuer. 329.- + 129.- für den
    Type Cover sind immer noch 458.- Euro und ohne die Tastatur
    kann man das schräge Office 2013 wohl kaum sinnvoll nutzen,
    wer will schon alles auf der virtuellen Tastatur eingeben?

    > Ich bezweifle jedoch dass das Surface so zu einem Status-
    > symbol wird, man stelle sich nur mal vor Apple hätte das
    > iPhone am Ende der jeweiligen Generation zwei drittel
    > billiger verkauft, die Schlangen vor den Appstores würden
    > wohl auf ein Gerät der jeweils alten Generation warten.

    Hey, das ist ein technisches Gerät, das kauft sich ein normaler
    Mensch, wenn er dafür einen Bedarf hat oder Bock drauf hat,
    wer ein Statussymbol will, kauft sich eben die Apple Sachen.

    Aber mal ganz ehrlich, glaubst Du wirklich das Du cooler bist,
    wenn Du ein Statussymbol mit dir rumschleppst?

    Nachtrag: Beim Surface RT könnte es passieren, das Du von
    anderen bemitleidet und gedisst wirst, wenn Du mit so nem
    kachelschieber rumläufst... *sfg*



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.13 14:36 durch motzerator.

  9. Re: Microsoft beleidigt seine Kunden

    Autor: PaytimeAT 15.07.13 - 14:40

    DavidValerian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat sich Microsoft schon einmal Gedanken darüber gemacht wie sie diesen
    > Schritt den Käufern der ersten Stunde erklären? Für mich klingt das etwas
    > wie "Danke dass Ihr uns von Anfang an vertraut habt und unser Produkt der
    > Konkurrenz vorgezogen habt, nur leider mögen es die Leute nicht, deswegen
    > verfen wir es Ihnen jetzt hinterher. Danke jedoch dass Ihr den Vollpreis
    > gezahlt habt, sonst hätten wir noch mehr Geld verbrannt."
    >
    > Hier müsste Microsoft meiner Meinung noch nachlegen um die Käufer nicht zu
    > verärgern. Ich finde den Schritt von MS durchaus nachvollziehbar den Preis
    > zu senken um so die Nachfrage anzukurbeln, mein Interesse ist geweckt. Ich
    > bezweifle jedoch dass das Surface so zu einem Statussymbol wird, man stelle
    > sich nur mal vor Apple hätte das iPhone am Ende der jeweiligen Generation
    > zwei drittel billiger verkauft, die Schlangen vor den Appstores würden wohl
    > auf ein Gerät der jeweils alten Generation warten. Schade eigentlich, ich
    > finde es hätte durchaus das Zeug dazu gehabt!

    Das ist doch überall so, sogar Apple bietet die alte Generation dann billiger an, wenn schon eine neue raus ist, kompletter standart. Dass MS die Surface RTs günstiger für Studenten anbietet ist auch ganz normal, bei Apple gibt/gab es auch sehr oft Angebote, wo ein MacBook/iPAd günstiger war für Studenten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Land in Sicht AG, Freiburg
  2. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  3. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 85€ (Bestpreis mit MediaMarkt/Saturn. Vergleichspreis 99,99€)
  2. (Hardware, PC-Zubehör und mehr für kurze Zeit reduziert)
  3. 36,48€ (Vergleichspreis ca. 56€)
  4. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,99€, Hitman 3 - Epic Games Store Key für 39,99€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de