1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablets: Google zeigt…

Und wegen dieser 3D Effekte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: Charles Marlow 27.01.11 - 06:53

    Soll 3.0 natürlich nur noch auf entsprechend "besseren" Geräten laufen. So hilft man mit ein bisschen "Bling Bling" gleich noch der Hardwareindustrie.

    Mit einem entsprechend "populären" Gerät (lies: xda-developers) sollte man dem grünen Androiden am besten da schon den Rücken kehren.

    Diverse Zwangsregistrierungsgeschichten beim Kalender und die Anbindung an Googles Datensammlerdienste usw. waren schon ärgerlich genug, aber das hier erinnert immer mehr an Microsoft und Windows Vista.

  2. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: m0nit0r 27.01.11 - 07:26

    Das darf Sie auch gerne an Apple erinnern, deren neuere Phone OS (oder iOS) Varianten auf den "alten" Geräten - und alt sind hier iPhones mit 2 Jahren und älter - auch nicht oder nicht zufriedenstellend laufen.
    Selbst Apps, die vorher auf einem iPhone 2G problemlos liefen werden nach einem Update durch Ruckler unbrauchbar.
    Auf RIM dürfte das gleiche zutreffen...

  3. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: Der Supporter 27.01.11 - 07:34

    Das ist einfach nicht wahr. Die aktuelle Version von IOS 4.2.1 läuft auch auf einem iPhone 3G und 3GS ausreichend schnell. Und das iPhone 2G ist älter als zwei Jahre.

    Aber einfach mal was gegen Apple herbei gelogen.

  4. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: widardd 27.01.11 - 07:41

    "ausreichend schnell" ;)

    ist es so schnell wie mit der ausgelieferten version, und ebenso energieeffizient? ich meine da schon gehäuft andere äußerungen gelesen zu haben.

  5. There is an App for that

    Autor: Vermithrax 27.01.11 - 07:58

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diverse Zwangsregistrierungsgeschichten beim Kalender und die Anbindung an
    > Googles Datensammlerdienste usw. waren schon ärgerlich genug, aber das hier
    > erinnert immer mehr an Microsoft und Windows Vista.

    Andoid ist nicht iOS und “Core funtionality” darf ersetzt werden: Für jede Google App - auch den Kalender - gibt es eine Google frei alternative.

  6. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: Charles Marlow 27.01.11 - 08:03

    m0nit0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das darf Sie auch gerne an Apple erinnern, deren neuere Phone OS (oder iOS)
    > Varianten auf den "alten" Geräten - und alt sind hier iPhones mit 2 Jahren
    > und älter - auch nicht oder nicht zufriedenstellend laufen.

    Ich kenn das noch von den Mac-PPCs her. Die haben ihre Maschinen schon in den 90er Jahren so gebaut, dass man grundsätzlich nur ihre Hardware verwenden durfte - trotz PCI-Schnittstelle usw. (Siehe heute iPad und der USB-Anschluss). Und Nachrüsten war, wenn überhaupt, eher frustrierend.

    Selbst die Amigas aus den frühen 90er Jahren konnte man dank Prozessorslots usw. erstaunlich weit hochrüsten. Bei Apple hingegen war schnell Schluss. Bisschen Speicher, grössere Platte, CD-ROM (DVD-ROM war oft genug schon "too much") und das war's dann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.11 08:05 durch Charles Marlow.

  7. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: Schnarchnase 27.01.11 - 08:30

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist einfach nicht wahr. Die aktuelle Version von IOS 4.2.1 läuft auch
    > auf einem iPhone 3G und 3GS ausreichend schnell. Und das iPhone 2G ist
    > älter als zwei Jahre.

    In der Bahn habe ich vor ein paar Tagen jemanden mit einem 3G oder GS rumruckeln sehen, also "ausreichend schnell" würde ich das nicht nennen.

    > Aber einfach mal was gegen Apple herbei gelogen.

    Jaja …

  8. Es gibt keinen Google Zwang bei Android -kT-

    Autor: Gizzmo 27.01.11 - 09:46

    kein Text

  9. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: moonwhaler 27.01.11 - 11:03

    @Schnarchnase:

    Bitte nicht den gleichen Fehler wie viele andere begehen und alles sinnfrei "nachplappern". Tatsächlich kann man nur vom "3G" und "rumruckeln" sprechen, da der Prozessor des "3GS" (S = Speed) vergleichbar zum "4"er ist und somit nur wenige bis keine Geschwindigkeitsprobleme auftreten. Bin selbst Besitzer des "3GS" und kenne das "4"er von meinem Arbeitskollegen.

  10. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: Schnarchnase 27.01.11 - 11:13

    moonwhaler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte nicht den gleichen Fehler wie viele andere begehen und alles sinnfrei
    > "nachplappern".

    Ich plapper nichts nach, ich schrieb doch eindeutig 3G ODER GS, auf den ersten Blick kann man die nicht auseinander halten, schon gar nicht wenn man irgendwen in der Bahn damit sieht.

  11. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: RazorHail 27.01.11 - 12:04

    was redest du für einen müll?

    du bist unter android nicht gezwungen dich für irgendwas anzumelden

    du brauchst auch kein gmail, keinen kalender, gar nichts!

    selbst 3rd party marketplaces gibt es - sodass du überhaupt keinen google account benötigst

  12. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: AndyMt 27.01.11 - 12:24

    RazorHail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was redest du für einen müll?
    >
    > du bist unter android nicht gezwungen dich für irgendwas anzumelden
    >
    > du brauchst auch kein gmail, keinen kalender, gar nichts!
    >
    > selbst 3rd party marketplaces gibt es - sodass du überhaupt keinen google
    > account benötigst
    Richtig, man kann apps sogar einfach per USB, SD-Karte, download etc. installieren. Ich verwende z.B. gar kein Google-Konto und kann trotzdem alles nutzen was ich möchte. Bei Android kann man auch andere Synchronisierungsdienste verwenden, das Protokoll dazu gibts schon lange und wurde nicht von Google definiert.

  13. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: Peter Brülls 27.01.11 - 13:15

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > moonwhaler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitte nicht den gleichen Fehler wie viele andere begehen und alles
    > sinnfrei
    > > "nachplappern".
    >
    > Ich plapper nichts nach, ich schrieb doch eindeutig 3G ODER GS, auf den
    > ersten Blick kann man die nicht auseinander halten, schon gar nicht wenn
    > man irgendwen in der Bahn damit sieht.

    Wäre noch die Frage, welche OS Version er drauf hatte.

    Aber ja, 4.x reizt das 3er schon rech gut aus.

  14. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: Thomas B. 27.01.11 - 13:18

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll 3.0 natürlich nur noch auf entsprechend "besseren" Geräten laufen. So
    > hilft man mit ein bisschen "Bling Bling" gleich noch der
    > Hardwareindustrie.

    War das in der Geschichte des Computers jemals anders?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.11 13:19 durch Thomas B..

  15. Re: Und wegen dieser 3D Effekte...

    Autor: m0nit0r 28.01.11 - 06:31

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist einfach nicht wahr. Die aktuelle Version von IOS 4.2.1 läuft auch
    > auf einem iPhone 3G und 3GS ausreichend schnell. Und das iPhone 2G ist
    > älter als zwei Jahre.
    >
    > Aber einfach mal was gegen Apple herbei gelogen.

    Und die Tatsache, dass das Gerät älter als 2 Jahre ist, rechtfertigt also, dass das neue OS darauf nicht läuft und aktuelle Apps ruckeln?
    Dass das iOS4 ein sehr aktuelles Gerät voraussetzt, merkt man spätestens dann, wenn man den Vergleich mal in Händen gehalten hat.

    Aber einfach mal Apple-Fanboi sein und was denken, man würde was gegen Apple herbeilügen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Salzgitter
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  2. (u. a. Samsung GU43TU8079UXZG 43-Zoll-LED-TV für 354,95€ (Bestpreis!), Nintendo Switch Pro...
  3. 599€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sega Schnäppchen (u. a. Two Point Hospital für 8,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen