1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Taintdroid: Android…

Was mal wieder verschwiegen wird

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: Free Mind 04.10.10 - 09:14

    Eine App kann diese Daten nur dann sammeln und verschicken, wenn sie die Berechtigungen dafür hat. Diese werden vor der Installation in fetten roten Buchstaben angezeigt. Wer eine Snakespiel oder ähnliches installiert, das Zugriff auf GPS und Kontaktdaten verlangt, ist selber schuld. Man kann das aber sicherlich nicht als Sicherheitslücke bezeichnen.

  2. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: Kemal Üztürk 04.10.10 - 09:16

    Naja... vielleicht nicht als Sicherheitslücke aber als absolute Dummheit wohl wirklich. Oder gibt's neuerdings Snakespiele, die auf dem Stadtplan stattfinden?

  3. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: sicherheitsexperte 04.10.10 - 09:23

    bist du dir da sicher?

  4. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: imho1001 04.10.10 - 09:45

    Und du vertraust einem Entwickler, der ein SPIEL herausbringt welches Berechtigungen fordert die es eigentlich NIE bräuchte? Vertrauen im Sinne von: Du meinst die Meldung über geforderte Rechte wird angezeigt und es passiert nichts im Hintergrund?!

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Wer solche Rechte verlangt, der hat Nutzen davon. Und bestimmt die Motivation alles zu versuchen an deine Daten zu gelangen. Und sei es nur für die Zeit die du brauchst um zu überlegen, ob du diese App nun installierst... oder nicht. Denn diese Zeit reicht unter Garantie aus um ein paar kB an Daten zu verschicken.

  5. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: Free Mind 04.10.10 - 09:54

    absolut, es funktioniert folgendermaßen am beispiel gps bzw. location über wlan:
    als entwickler schreibst du deinen normalen code, in manifest mußt du dann die berechtigung ACCESS_FINE_LOCATION angeben. all diese berechtigungen werden vor der installation in der besagten roten schrift angezeigt. wenn du die berechtigung nicht angibst, dann wird an der stelle wo man die position abfragt eine exception geworfen, es ist dann unmöglich an die positionsdaten zu gelangen.
    es gibt einen haufen an verschiedenen berechtigungen, mehr infos gibt es hier: http://goo.gl/k4Zd

  6. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: Free Mind 04.10.10 - 09:55

    siehe antwort oben drüber: https://forum.golem.de/kommentare/mobile-computing/taintdroid-android-applikationen-sammeln-vertrauliche-daten/was-mal-wieder-verschwiegen-wird/45590,2458407,2458462,read.html#msg-2458462

  7. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: Jakelandiar 04.10.10 - 18:23

    imho1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wäre ich mir nicht so sicher. Wer solche Rechte verlangt, der hat Nutzen
    > davon. Und bestimmt die Motivation alles zu versuchen an deine Daten zu
    > gelangen. Und sei es nur für die Zeit die du brauchst um zu überlegen, ob
    > du diese App nun installierst... oder nicht. Denn diese Zeit reicht unter
    > Garantie aus um ein paar kB an Daten zu verschicken.

    Das ist absolut richtig. Leider hast du bewiesen das du nicht eine Sekunde überlegt hast.
    Die frage kommt VOR der Installation. Noch bevor die Anwendung auf deinem Telefon landet.
    Erst nach der zustimmung wird sie heruntergeladen und installiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Impetus Unternehmensberatung GmbH, Eschborn
  3. IAV GmbH, München
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. 3,99€
  4. 7,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. Microsoft Flight Simulator: Landung auf allen 37.000 Flughäfen möglich
    Microsoft Flight Simulator
    Landung auf allen 37.000 Flughäfen möglich

    Von der Buckelpiste im Regenwald bis hin zum internationalen Großflughafen: Nach Angaben von Microsoft werden alle 37.000 Flughäfen der Welt im Microsoft Flight Simulator enthalten sein. Im Vorgänger waren es lediglich 24.000.

  2. Mobilfunk: Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen
    Mobilfunk
    Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen

    Vodafone erhält Zugriff auf seine ersteigerten Frequenzen und kann im 5G-Netz von 500 MBit/s auf 1 GBit/s erhöhen. Mittelfristig wolle man das Koaxialnetz auf bis zu 10 GBit/s aufrüsten.

  3. Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
    Matebook D14 (2020) im Test
    Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

    Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.


  1. 12:35

  2. 12:20

  3. 12:00

  4. 11:54

  5. 11:46

  6. 11:38

  7. 11:25

  8. 10:54