Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teardown: iPad 3 mit 1 GByte…

Teardown: iPad 3 mit 1 GByte Hauptspeicher auf separaten Chips

Zum Verkaufsstart des iPad 3 hat iFixit wie üblich das teure Apple-Gerät vollständig zerlegt. Dabei zeigen sich vor allem ein riesiger Akku und weniger Integration bei den Chips - zudem braucht der A5X-Prozessor aufwendige Kühlmaßnahmen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ich Freue mich auf die News "Ipad ist wegen zu viel Hitze Explodiert" 1

    christi1992 | 17.03.12 20:24 17.03.12 20:24

  2. Battery 4

    ChMu | 16.03.12 11:10 17.03.12 16:32

  3. Das wichtigste fehlt doch 10

    s1ou | 16.03.12 11:31 17.03.12 15:42

  4. Manche Apps laufen nicht mehr richtig (Seiten: 1 2 3 ) 47

    Affenkind | 16.03.12 11:06 17.03.12 15:36

  5. Die hohe Leistungsaufnahme und Wärme... 10

    Tapsi | 16.03.12 10:45 17.03.12 11:56

  6. Wer hats erfunden? 14

    ricochet | 16.03.12 14:53 16.03.12 22:34

  7. LTE nutzlos...

    Trollster | 16.03.12 13:39 Das Thema wurde verschoben.

  8. Re: Manche Apps laufen nicht mehr richtig

    AndyGER | 16.03.12 12:57 Das Thema wurde verschoben.

  9. 42.5 Wh? 3

    ikso | 16.03.12 10:43 16.03.12 12:17

  10. Schon wegen des Displays war ein hoher 12

    dabbes | 16.03.12 11:00 16.03.12 12:16

  11. Re: Manche Apps laufen nicht mehr richtig

    Ex-Androiduser | 16.03.12 12:00 Das Thema wurde verschoben.

  12. Re: Manche Apps laufen nicht mehr richtig

    Affenkind | 16.03.12 11:49 Das Thema wurde verschoben.

  13. Re: Manche Apps laufen nicht mehr richtig 1

    Affenkind | 16.03.12 11:40 16.03.12 11:40

  14. Re: LTE nutzlos...

    Ex-Androiduser | 16.03.12 11:05 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. bei Caseking


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00