1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Nintendo DSi XL…

Gehäuse zu groß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gehäuse zu groß

    Autor: z6 04.03.10 - 11:59

    Bildschirm zu klein.

    Die Relation dieser beiden Faktoren, jedenfalls.

    Das ist alles was mit zu den DS-Geräten einfällt.

  2. Re: Gehäuse zu groß

    Autor: lalalui 04.03.10 - 12:02

    den mach es mal besser

  3. Re: Gehäuse zu groß

    Autor: iLOLROFL 04.03.10 - 12:08

    Oder Du. Ist er n Konsolenhersteller? Näh! Design gefällt, oder eben nicht. Und schön ist der XL eben wirklich nicht. Allein schon aufgrund der hässlichen Farben. Das kann Nintendo sicher besser. Außerdem fehlen Bundles. So! ... ;-)

  4. Re: Gehäuse zu groß

    Autor: wth 04.03.10 - 12:12

    Für einen Troll gibts ja den Fisch, was gibt's denn für Meckerziegen? :)

  5. Re: Gehäuse zu groß

    Autor: wth 04.03.10 - 12:13

    iLOLROFL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und schön ist der XL eben wirklich nicht.

    Der OP bezog sich auf alle DS-Geräte.

  6. Re: Gehäuse zu groß

    Autor: weefff 04.03.10 - 12:15

    Stimmt schon, das Ding ist recht klobig.

    Aber trotzdem gefällt mir diese Version besser, denn der bisherige NDS-Bildschirm ist schon extrem klein.

  7. Re: Gehäuse zu groß

    Autor: asdfasdfa 04.03.10 - 12:21

    Finde die Farben schöner als die bisherigen, wenn ich noch keinen DS hätte würd ich mir den XL zulegen.

  8. Re: Gehäuse zu groß

    Autor: ziege 04.03.10 - 12:22

    ASCII
    <'\___~
    .// .\\
    GOAT

  9. Re: Gehäuse zu groß

    Autor: wth 04.03.10 - 13:04

    Sehr schön, Danke! :D

  10. Re: Gehäuse zu groß

    Autor: D-F-F 04.03.10 - 14:21

    Also ich bin auch dafür: Das Gerät sollte deutlich kleiner sein, als die Displays.. dann bleibt auch noch genug Platz für die Tasten *rolleyes*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. Altair Engineering GmbH, Böblingen, München
  4. LGC Standards GmbH, Wesel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 59,99€ (USK 18)
  3. (-62%) 18,99€
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Digitalisierung in der Coronafalle Warum freiwilliges Handy-Tracking nicht funktioniert
  2. Sport@home Kampfkunst geht online
  3. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen