Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teuer: Edelholztastatur von…

ätzendes layout

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ätzendes layout

    Autor: DiscoVolante 04.03.11 - 08:22

    dieses tastenlayout mit dem gedrehten block über den cursortasten ist einfach nur schrecklich. ich glaube das wurde irgendwann mal zusammen mit diesen ergonomischen microsoft tastaturen eingeführt und immer mehr hersteller haben's dann übernommen um platz zu sparen.

    wer aber noch im letzten jahrhundert auf tastaturen mit standardlayout das tippen gelernt hat und viel durch texte navigieren muss, der benötigt auch blind zugriff auf pos1, ende, bild auf, bild ab...

    ich würde gerne mal wieder meine alte abgeranzte G85 durch eine etwas modernere tastatur ersetzen, aber irgendwie habe ich noch nichts passendes gefunden.

  2. Re: ätzendes layout

    Autor: Mister Tengu 04.03.11 - 08:24

    Nä, ich glaub das war nicht Microsoft. Das wurde von einigen Herstellern einfach mal eingeführt. Die letzte Tastatur von Logitech, bei der ich leider nicht drauf geachtet habe, verstaubt nun im Schrank.

  3. Re: ätzendes layout

    Autor: Lars_Kleter 04.03.11 - 09:31

    Was ich aber auch wirklich schrecklich finde - auch bei meiner Cherry-Tastatur - ist der fehlende Abstand zwischen den Funktionstasten. Man muss immer hinschauen, wenn man die richtige Taste treffen will (Was wohl immer der Fall ist *g*).

  4. Re: ätzendes layout

    Autor: DiscoVolante 04.03.11 - 09:49

    das stimmt alledings. deshalb ist die, ansonsten fast pefekte, easyhub auch wieder in den schrank gewandert...

    der tastenanschlag war super, das layout perfekt, die sondertasten waren alle nützlich und kein sinnloser schnickschnack.

    aber wer in diversen anwendungen oft mit den F-tasten arbeiten muss, ist da leider auch aufgeschmissen wenn er halbwegs blind tippen will.

    schade.

    cherry baut bis dato immernoch die besten tastaturen. an die alte G81, die G83 und jetzt die G85 kommt bis heute nichts ran.

    das einzige was an meiner G85 eigentlich noch fehlt ist eine krümelschublade, denn leider kann man bei dieser flachen baureihe die tasten nicht mehr so einfach raushebeln um darunter mal feucht durchzuwischen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn
  2. Dataport, Kiel
  3. Hays AG, Berlin
  4. über modern heads executive search, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35