Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad 10: Lenovos Windows…

hoffentlich hats diesmal Intel richtig gemacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hoffentlich hats diesmal Intel richtig gemacht

    Autor: spiderbit 28.05.15 - 14:16

    Bei Baytrail hatten Sie aus einen nicht begreifbaren Grund nen 32bit UEFI eingebaut.

    Damit war Linux nur mit tiefste manipulationen am Installer eines Linuxes ueberhaupt installierbar, und dann kamen natuerlich noch zig andere Probleme mit Toucheingabe etc.

    Aber wenn fuer 90% der eh schon Minderheit der Linux interessenten das niemals installieren werden wegen so einem Fehldesign, bleibt der restliche Hardwaresupport natuerlich auch schlecht.

    Hoffentlich haben sich diesmal nicht die verrueckten die mal zum Spass die Plattform sabotieren bei Intel durch gesetzt.

    Ansonsten wuerd ich mich auch mal wieder um mehr konkurenz von AMD sowohl bei Tablets als auch Notebooks freuen unter 13" gibts ja fast kein einziges geraet von amd vorallem nicht mit halbwegs aktzeptablen specs.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.15 14:17 durch spiderbit.

  2. Re: hoffentlich hats diesmal Intel richtig gemacht

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.05.15 - 16:35

    Es dreht sich halt nicht alles um Linux.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: hoffentlich hats diesmal Intel richtig gemacht

    Autor: spiderbit 28.05.15 - 16:51

    reicht doch schon das 99% aller Tablets also die mit Arm zu 100% Linuxinkompatibel sind (GNU/Linux)

    Daher waere das schon eine lohnende niesche. Wenn die 5% Linuxuser Konsequent alle solche Intel-lapies kaufen koennten/wuerden, wuerde es intels marktanteil von 1% auf 6% erhoehen.

    Die rechnung mag nicht so 100% richtig sein oder auf gehen aber grob stimmt das schon.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. über modern heads executive search, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35