Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad 25 im Hands on: Für…

Thinkpad 25 im Hands on: Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht

Mit dem Thinkpad 25 hat Lenovo eine recht teure Sammler-Retro-Edition gezeigt. Wir haben uns das Gerät und die Labore angeschaut und uns erklären lassen, wo gespart wurde und an welchen Stellen weitere Retro-Funktionen nicht machbar waren.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ersatzteile? 3

    Johnny Cache | 11.10.17 10:17 14.10.17 17:19

  2. 16:9 lächerlich.. 6

    SuperProbotector | 11.10.17 12:41 12.10.17 17:47

  3. Ein X60s ... 4

    hle.ogr | 11.10.17 15:25 12.10.17 17:38

  4. Es hat ja nichmal für 16:10 gereicht >_> 1

    ManMashine | 12.10.17 17:32 12.10.17 17:32

  5. 5 Jahre altes MacBook ist fast überall besser ... 4

    Dadie | 11.10.17 16:37 12.10.17 14:28

  6. (Zu) viele Worte - keinerlei Fakten. 6

    ve2000 | 11.10.17 10:31 12.10.17 09:56

  7. rs232? 14

    pk_erchner | 11.10.17 09:34 12.10.17 09:54

  8. Schade, hätte gerne wieder ein 4/3 Notebook 10

    Fritz Korn | 11.10.17 10:23 11.10.17 23:44

  9. Das wichtigste Kaufargument entfällt also... (Seiten: 1 2 3 ) 54

    M_Q | 11.10.17 10:09 11.10.17 23:39

  10. Dieses ...Ding... ist ein UNding. 1

    Bigfoo29 | 11.10.17 16:52 11.10.17 16:52

  11. Deutsche Tastatur? Bezugsquellen? 1

    luaredirectfs | 11.10.17 14:40 11.10.17 14:40

  12. hätte nur gerne die Tastatur als Option, der Rest wäre egal 1

    if_then_else | 11.10.17 10:35 11.10.17 10:35

  13. Ein 4:3-Notebook wäre ja auch Schwachsinn... 3

    Cd-Labs: Radon Project | 11.10.17 09:34 11.10.17 10:04

  14. 4:3 1

    FinnSchäuble | 11.10.17 09:43 11.10.17 09:43

  15. Toshiba! 1

    lostname | 11.10.17 09:24 11.10.17 09:24

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  4. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,53€
  2. für 169€ statt 199 Euro
  3. 564,90€ + 3,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00