Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad 25 im Hands on: Für…

16:9 lächerlich..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 16:9 lächerlich..

    Autor: SuperProbotector 11.10.17 - 12:41

    2 Jahre auf das Gerät gewartet, in den Umfragen dazu wollten 90% der Nutzer mindestens ein 16:10 Gerät mit 1920x1200, ees war klar dass das der wichtisget Punkt ist (und nicht irgendwelche retro Logos) und jetzt kommt wieder nur so ein 16:9 Spielzeug raus. Einfach nur lächerlich. Der Kapitalismus ist am Ende, es wird nur noch für die abgestumpfte Masse produziert. Auf Sinn & Qualität kommts nicht mehr an.

    Gibts irgendwo ein Notebook mit 1920x1200 (mind 1200!) in >15 " ausser Mac ?
    (4k 16:9 nützt mir nix!)

  2. Re: 16:9 lächerlich..

    Autor: tnevermind 11.10.17 - 14:22

    Mac, daher sind die unter anderem auch bliebt. Ich verstehe 16:9 bei Notebooks auch nicht und betreibe daher ein altes Macbook Pro mit MacOs und Windows

  3. Re: 16:9 lächerlich..

    Autor: wlorenz65 12.10.17 - 05:12

    Desktop Monitore gibt es ja in 5:4 für 150¤ und sogar in 1:1 für >800¤.

    Für einen Notebook Ersatz vielleicht selber was basteln? Man bräuchte dazu ein Tablet ab 12", eine Bluetooth Tastatur und einen Ständer. Dann kann man das Tablet zum Video schauen im Querformat betreiben und zum Lesen von Texten im Hochformat. Weil Text liest sich ja am besten mit 70-80 Zeichen pro Zeile, und da wird selbst bei 4:3 mit 15" noch freier Platz an den Rändern veschwendet, wenn man die lästigen Empfehlungen mit uBlock Origin ausgeblendet hat.

    Zum Arbeiten würde ich aber einen Desktop Monitor und eine richtige Tastatur anschließen.

  4. Re: 16:9 lächerlich..

    Autor: narfomat 12.10.17 - 10:39

    wegen 16:9 hab ich von 14" auf 15" gewechselt... es wird echt zeit das diese entertainment-format scheisse endlich mal aufhoert im business bereich. zum glueck gibts fuer viele die nicht workstation power brauchen 3:2 geraete, und fuer mich die P70 wenn meine kiste die hufe hoch macht...

  5. Re: 16:9 lächerlich..

    Autor: MAGA 12.10.17 - 11:29

    Habe damit gerechnet, dass es nur ein Schießschartendisplay geben wird.
    Da muss das T61 14" noch ne Weile aushalten, max. aufgerüstet ist es bereits, aber die Prozessorleistung kommt langsam an seine Grenzen. :(

  6. Re: 16:9 lächerlich..

    Autor: ManMashine 12.10.17 - 17:47

    SuperProbotector schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2 Jahre auf das Gerät gewartet, in den Umfragen dazu wollten 90% der Nutzer
    > mindestens ein 16:10 Gerät mit 1920x1200, ees war klar dass das der
    > wichtisget Punkt ist (und nicht irgendwelche retro Logos) und jetzt kommt
    > wieder nur so ein 16:9 Spielzeug raus. Einfach nur lächerlich. Der
    > Kapitalismus ist am Ende, es wird nur noch für die abgestumpfte Masse
    > produziert. Auf Sinn & Qualität kommts nicht mehr an.
    >
    > Gibts irgendwo ein Notebook mit 1920x1200 (mind 1200!) in >15 " ausser Mac
    > ?
    > (4k 16:9 nützt mir nix!)


    Exakt!! Kann mir doch keine Sau erzählen dass Lenovo keinen Hersteller finden kann der gute 16:10 Displays herstellt!! >_> Selbst APPLE hatte ne Weile Displays verbaut mit 2560x1600 und 2560x1440. Da hat auch keiner gesagt "Es is so schwer Displays in diesem Format zu finden". Man hat es einfach getan! Wenn man überzeugt ist dass sein Produkt gut ist dann scheut man den Aufwand auch nicht.

    16:9 hat NIE etwas im Computer Monitor bereich verloren gehabt weil es das unbrauchbarste Displayformat ist wo gibt. Viel zu wenig Platz. Ganz besonders bei Laptops ist es extreme Platzverschwendung.

    Ich hab jetzt seit ein paar Jahren einen Samsung 22' 16:9 Monitor bei mir zu stehen und eins ist klar, dass Ding wird bald ersetzt durch ein 16:10 Display.

    Beim Gebrauchtkauf eines Thinkpads aus der älteren X Reihe war mir am wichtigsten dass es ein 16:10 Display hat. Ein X60 wäre mir lieber gewesen (vor allem das convertable mit Stift) aber die waren kaum zu bekommen und ich wollte gerne eine 2,5' SSD verbauen die ich noch rumliegen hatte. In ein X60 hätte die ja leider nicht gepasst. Also fiel die Wahl auf das X200s und bereue es bis heute nicht. Die Nachfolger hatten ja ebenfalls schon 16:9......

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  3. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49