1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im…

refurbished "fährt" man besser....

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. refurbished "fährt" man besser....

    Autor: arrrghhh.... 31.08.20 - 11:54

    zumindest bei einem guten Refurbisher und mit einem "richtigen" Thinkpad statt dieser "Budget-Möchtegern-ThinkPads".

    Mein im letzten Jahr gekauftes T450s mit 12GB RAM und fantastischem IPS Panel schlägt dieses Neugerät in allen wichtigen Belangen. Und das nach fast 5 Jahren.

    Gekostet hat es mit neuen Akkus(1x intern, 2x extern), neuem Display und neuer Tastatur fast nur halb soviel wie das Neugerät im Artikel.

    - Akkulaufzeit aller Akkus zusammen um die 20 Stunden
    -Draußen arbeiten kein Problem

    Und ich wage zu behaupten, dass es auch noch in Benutzung sein wird wenn das E14 schon lange das Zeitliche gesegnet hat.

  2. Re: refurbished "fährt" man besser....

    Autor: highfive 01.09.20 - 15:06

    arrrghhh.... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zumindest bei einem guten Refurbisher und mit einem "richtigen" Thinkpad
    > statt dieser "Budget-Möchtegern-ThinkPads".
    >
    > Mein im letzten Jahr gekauftes T450s mit 12GB RAM und fantastischem IPS
    > Panel schlägt dieses Neugerät in allen wichtigen Belangen. Und das nach
    > fast 5 Jahren.
    >
    > Gekostet hat es mit neuen Akkus(1x intern, 2x extern), neuem Display und
    > neuer Tastatur fast nur halb soviel wie das Neugerät im Artikel.
    >
    > - Akkulaufzeit aller Akkus zusammen um die 20 Stunden
    > -Draußen arbeiten kein Problem
    >
    > Und ich wage zu behaupten, dass es auch noch in Benutzung sein wird wenn
    > das E14 schon lange das Zeitliche gesegnet hat.

    Die Qualität der Thinkpads und anderen Modellen unter Lenovo lässt immer mehr mit der Zeit nach. Es ist erschreckend was man nun bei Lenovo den Kunden zumutet, hatte vor ein paar Wochen erst lange auseinandersetzungen mit dem Support (1. und 2. Ebene)... Ende vom Lied: andere Marke vom Lieferanten bekómmen und bin glücklich. Lenovo weigerte sich ein billiges Touchpad zu tauschen was immer wieder ausgefallen ist (sogar beim Lieferanten präsentiert wurde), Lenovo hat nur immer die Tests durchführen lassen und die sagten es sei alles OK.

  3. Re: refurbished "fährt" man besser....

    Autor: arrrghhh.... 02.09.20 - 12:19

    highfive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Die Qualität der Thinkpads und anderen Modellen unter Lenovo lässt immer
    > mehr mit der Zeit nach. Es ist erschreckend was man nun bei Lenovo den
    > Kunden zumutet, hatte vor ein paar Wochen erst lange auseinandersetzungen
    > mit dem Support (1. und 2. Ebene)... Ende vom Lied: andere Marke vom
    > Lieferanten bekómmen und bin glücklich. Lenovo weigerte sich ein billiges
    > Touchpad zu tauschen was immer wieder ausgefallen ist (sogar beim
    > Lieferanten präsentiert wurde), Lenovo hat nur immer die Tests durchführen
    > lassen und die sagten es sei alles OK.

    Das habe ich jetzt schon mehrfach gehört. Erschreckend!

    Ich hatte in meinen 25 Jahren in denen ich Thinkpads nutze bisher nur einmal Kontakt zum Support und das war wirklich sehr gut. Allerdings muss man sagen, dass das 2009 war und ich eine 3-Jahres-Business-Garantie auf dem Gerät hatte. Generell ist meine Erfahrung, dass man damit besser fährt als mit den normalen Cusumer-Garantien.

    Ich glaube, dass sich Lenovo mit der Verwässerung der Marke "Thinkpad" keinen Gefallen tut. Das ist hundertprozentig mal wieder auf dem Mist der sogenannten Marketing-Experten gewachsen.

    Was mich aber mehr besorgt ist, dass die Qualität im Berich der "echten" Business-Modelle leidet, so wie Du es schreibst. Ich bin vor einigen Jahren auf "Refurbished" umgestiegen und hänge immer einige Generationen hinterher.

    Aber meine Treue zur Marke beruht eigentlich darauf, dass es mir als Benutzer eines Thinkpads nie schwer gemacht wurde mein Gerät selbst zu öffnen und zu reparieren. Es gibt großartige, frei verfügbare Reparaturanleitungen und die Ersatzteilversorgung auch für ältere Geräte ist kein Problem.

    Die Frage ist, was soll man stattdessen kaufen? Geht ja überall in diese Richtung.

  4. Re: refurbished "fährt" man besser....

    Autor: Heiner 03.09.20 - 06:34

    arrrghhh.... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zumindest bei einem guten Refurbisher und mit einem "richtigen" Thinkpad
    > statt dieser "Budget-Möchtegern-ThinkPads".
    >
    > Mein im letzten Jahr gekauftes T450s mit 12GB RAM und fantastischem IPS
    > Panel schlägt dieses Neugerät in allen wichtigen Belangen. Und das nach
    > fast 5 Jahren.

    Letztes Jahr vielleicht, dieses Jahr ist der Markt recht leergefegt.
    Gerade ein T5xx ist schwer zu finden.
    Insofern viel bei mir die Wahl auf einen E15, 4500,16GB,512GB für ¤725
    Super zufrieden. USB-C ist nice. Hat der T450 nicht oder?
    Schneller als mein T470 ist er auf jeden Fall.
    Das Display IPS ist OK für drinnen, aber draußen bzw. drinnen ist mein T470 auch nicht der Brüller.

  5. Re: refurbished "fährt" man besser....

    Autor: Nully 22.09.20 - 15:21

    Faktencheck von einem sehr zufriedenen Besitzer eines E14 Gen 2 für 976 ¤, siehe Signatur:

    1. Ihr "fantastisches IPS Panel" ist nur 50 nits heller als das IPS Panel vom E14 Gen 2!
    2. "schlägt dieses Neugerät in allen wichtigen Belangen":
    Ich unterstelle mal, Sie besitzen ein T450s mit i7-5600U.
    Dieser erreicht eine CPU Mark von 3061, mein Ryzen 4700U kommt auf 13889 &
    einen Multi-Core Score von 5.941 Punkten bei Geekbench 5.2! Kleiner Unterschied, oder?
    3. Haben Sie dieses "Budget-Möchtegern-ThinkPad" schon mal in echt gesehen oder in der Hand gehabt? Vermutlich nicht, oder? Ich bin ein Umsteiger von 2 Dell Latitudes, E6400 & E6430 & behaupte, die Verarbeitungsqualität & das Gehäuse des E14 Gen 2 können locker mithalten. Das Zusammenspiel mit der USB-C Dockingstation klappt auch problemlos.
    Mein Dell Latitude E6430 mit Core i7-3720QM habe ich übrigens als Refurbished B-Ware vor knapp 5 Jahren für 429 ¤ gekauft. Ups, mein E6430 mit Quadcore-Prozessor ist ja auch schon schneller als Ihr T450s: 5636 CPU Mark Punkte ...

    Lenovo ThinkPad E14 Gen 2 mit AMD Ryzen 7 4700U, 24 GB RAM, 1,5 TB SSD, Win 10 Pro 2004 & ThinkPad USB C Dock Gen 2



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.20 15:24 durch Nully.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Indu-Sol GmbH, Schmölln
  2. OSRAM GmbH, München
  3. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...
  3. (u. a. Lenovo Yoga Slim 7i Evo 14 Zoll i5 8GB 512GB SSD für 799€, Motorola moto g9 plus 128GB...
  4. (u. a. Samsung UE-50TU7170 50 Zoll LED für 449€, HP EliteBook 840 G1 generalüberholt 14 Zoll i5...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme