1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im…

USB2???

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. USB2???

    Autor: subjord 25.08.20 - 11:20

    Die Thinkpad reihe ist die Businessreihe von Lenovo. Die Geräte sollten etwas können.
    "der rechte USB-Port weist nur lahme USB-2.0-Geschwindigkeit auf" warum? USB 3 ports müsste es mittlerweile geschenkt geben. Dafür kann man lieber den Ethernetkabel Anschluss weglassen (was sie vermutlich nicht machen da sie auch keinen anständigen USB-C Anschluss eingebaut haben).

    Das das Display bei dieser Preisklasse nicht so überzeugt war ja eher zu erwarten und ist verschmerzbar. Aber warum verbauen die solche veraltete Anschlüsse. Die sollten dann zur Strafe wieder ihren USB 3 Anschluss Blau einfärben. (Damit man sieht dass es bei dem Gerät noch nicht Standard ist, dass alles USB 3 ist).

    Beim Bericht ist mir dann noch ein weiterer Punkt aufgefallen.
    "Der rote Trackpoint samt drei dedizierter Maustasten ist typisch, wir ziehen ihn aufgrund seiner Genauigkeit und Position jedem Clickpad vor." Wie kommt ihr darauf? Ein Trackpad ist genauso genau (wenn es nicht von Lenovo kommt).
    Ich habe hier ein Lenovo Thinkpad (T480) und ein MacBook Pro 2013 und kann keinen Präzensionsvorteil vom Trackpoint erkennen. Ich kann den cursor auf dem MacBook perfekt entlang der Textzeile bewegen und habe eben bei einem normal großen u an 8 verschiedenen Stellen angehalten. Ich weiß nicht was man noch mehr an Präsension benötigen sollte.

  2. Re: USB2???

    Autor: ms (Golem.de) 25.08.20 - 11:24

    Der Trackpoint hat weniger Aussetzer, man muss nicht absetzen, nicht die Finger von der Tastatur nehmen und es gibt drei per Daumen bedienbare Maustasten.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: USB2???

    Autor: subjord 25.08.20 - 11:36

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Trackpoint hat weniger Aussetzer, man muss nicht absetzen, nicht die
    > Finger von der Tastatur nehmen und es gibt drei per Daumen bedienbare
    > Maustasten.


    Also bei Apple hat das Trackpad keine Aussetzer. Je nach der Geschwindigkeit in der man den Finger über das Trackpad bewegt kann man auch den gesamten Bildschirm ohne Absetzen erreichen.

    Den Trackpoint beim Lenovo hab ich bisher auch nur hauptsächlich dann verwendet wenn das Trackpad gesponnen hat (es mag keine sehr feuchten/nasse Hände und der Computer muss ggf. danach neugestartet werden damit es wieder anständig funktioniert).

  4. Re: USB2???

    Autor: ms (Golem.de) 25.08.20 - 13:25

    Oh je, nicht lineare Maus, brrr ^^

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  5. Re: USB2???

    Autor: subjord 25.08.20 - 14:16

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh je, nicht lineare Maus, brrr ^^


    Ja aber man gewöhnt sich sehr gut dran.
    Bzw. Am Computer ist das doch auch so. Ich verwende gerade den Lenovo mit einer echten Maus und da bewegt sich der curser auch unterschiedlich schnell.

  6. Re: USB2???

    Autor: subjord 25.08.20 - 14:21

    Mir ist gerade eingefallen wo man gut die Präsension testen kann. Ich finde für Egoshooter ist das touchpad nicht präzise genug (bzw. Auf die Schnelle nicht präzise genug. Man kann sehr genau ziehlen aber da ist der Gegner schon wieder weg). Für Strategiespiele reicht es hingegen super aus.
    Ist das mit dem Trackpoint besser? Ich kann mir vorstellen dass er gerade für schnelle weite Bewegungen mindestens genauso ungeeignet ist wie das touchpad.

    Ich selbst kann’s leider nicht richtig testen. Ich benutze Windows nur zum arbeiten und macOS zum Spielen. (Klingt jetzt auf dem ersten Blick falsch rum, ist aber so :D)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.20 14:24 durch subjord.

  7. Re: USB2???

    Autor: ms (Golem.de) 25.08.20 - 16:36

    Jupp, das wird unter Windows immer direkt abgeschaltet, gruselig.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  8. Re: USB2???

    Autor: drvsouth 31.08.20 - 11:47

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei Apple hat das Trackpad keine Aussetzer. Je nach der
    > Geschwindigkeit in der man den Finger über das Trackpad bewegt kann man
    > auch den gesamten Bildschirm ohne Absetzen erreichen.

    Man muss halt die Hände nicht von der Tastatur nehmen, wenn man die Maus bedienen will. Ein Trackpad mit dem Daumen präzise zu bedienen ist doch eher unpraktisch.
    Jetzt nörgelt doch nicht so über die Trackpoints rum. Nein, ein ach so tolles Apple Touchpad kann die nicht ersetzen für Leute, die damit umzugehen wissen. :-P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme