Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ticwatch Pro: Die…

Macht Casio schon seit 2016 mit der WSD-F10 und seit 2017 mit der WSD-F20 so...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht Casio schon seit 2016 mit der WSD-F10 und seit 2017 mit der WSD-F20 so...

    Autor: cyberdynesystems 11.07.18 - 15:12

    also wieder mal eine chinesische Kopie...

  2. Re: Macht Casio schon seit 2016 mit der WSD-F10 und seit 2017 mit der WSD-F20 so...

    Autor: otraupe 11.07.18 - 18:49

    Interessant halt, dass die Casio mit keinem Wort erwähnt wurde.

  3. Re: Macht Casio schon seit 2016 mit der WSD-F10 und seit 2017 mit der WSD-F20 so...

    Autor: cyberdynesystems 11.07.18 - 19:26

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant halt, dass die Casio mit keinem Wort erwähnt wurde.


    Das wäre wohl auch schlechte Publicity für die Chinesen. ;-)

    Ok, das LCD des Chinakrachers scheint im reinen Uhrenmodus ein paar Sachen mehr anzuzeigen. Also ein kleiner Pluspunkt für die Chinesen.

    Mit der Casio kann man auch im Meer schwimmen gehen und braucht keine Angst haben falls man irgendwo aneckt.
    Mit Android-Wear ist die Casio für mich aktuell das beste Gesamtpaket Smartwatch.

  4. Re: Macht Casio schon seit 2016 mit der WSD-F10 und seit 2017 mit der WSD-F20 so...

    Autor: gersi 12.07.18 - 10:23

    cyberdynesystems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > otraupe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessant halt, dass die Casio mit keinem Wort erwähnt wurde.
    >
    > Das wäre wohl auch schlechte Publicity für die Chinesen. ;-)
    >
    > Ok, das LCD des Chinakrachers scheint im reinen Uhrenmodus ein paar Sachen
    > mehr anzuzeigen. Also ein kleiner Pluspunkt für die Chinesen.
    >
    > Mit der Casio kann man auch im Meer schwimmen gehen und braucht keine Angst
    > haben falls man irgendwo aneckt.
    > Mit Android-Wear ist die Casio für mich aktuell das beste Gesamtpaket
    > Smartwatch.

    Kann ich bestätigen !
    Hab auch ne WSD-F20 und bin voll glücklich damit !:
    Sehr robust und mit vernünftigen Smartwatch Funktionen ( Eine Garmin Fenix 5x ist viel zu teuer und ohne Touch gibt's keine vernünftigen Smartwatch Funktionen!)
    Im "Overlay Modus" hab ich ca 3-4 Tage Laufzeit.
    Einzig doof ist, dass es ne echte App für Offline Karten ablesen immer noch nicht gibt...ist aber zu verschmerzen, da das Smartphone ja eh so gut wie immer dabei ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, Koblenz, München
  3. ADAC e.V., Landsberg am Lech
  4. Ludwig Beck AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

  1. Purism: Entwicklerboard des Librem 5 verzögert sich
    Purism
    Entwicklerboard des Librem 5 verzögert sich

    Die Entwicklerboards des freien Linux-Smartphones Librem 5 werden erst einige Monate später fertig als ursprünglich geplant. An der Unterstützung des geplanten ARM-SoCs i.MX8 wird ebenfalls noch gearbeitet.

  2. Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
    Raumfahrt
    Großbritannien will wieder in den Weltraum

    Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.

  3. Netzausbau: Freenet zahlt "zwei Milliarden Euro an die Netzbetreiber"
    Netzausbau
    Freenet zahlt "zwei Milliarden Euro an die Netzbetreiber"

    Freenet sieht sich maßgeblich am Netzausbau beteiligt. Jährlich zahle der Mobile Virtual Network Operator (MVNO) zwischen ein und zwei Milliarden Euro an die Netzbetreiber.


  1. 12:33

  2. 12:06

  3. 11:53

  4. 11:47

  5. 11:38

  6. 11:31

  7. 11:02

  8. 10:47