Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tim Cook: "Apple schaut sich…

"dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: kitingChris 27.02.13 - 21:52

    Aha... wie will er denn die Entwicklung verhindern... :P
    Diese Arroganz ist echt der Wahnsinn...

    SCNR



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.13 21:53 durch kitingChris.

  2. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: Stereo 27.02.13 - 21:55

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha... wie will er denn die Entwicklung verhindern... :P
    > Diese Arroganz ist echt der Wahnsinn...
    >
    > SCNR

    Was daran ist arrogant?

  3. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: kitingChris 27.02.13 - 21:59

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kitingChris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aha... wie will er denn die Entwicklung verhindern... :P
    > > Diese Arroganz ist echt der Wahnsinn...
    > >
    > > SCNR
    >
    > Was daran ist arrogant?

    Naja der Platzhirsch der meint alles Erfunden zu haben und den anderen zu diktieren was sie zu tun und zu lassen haben...
    Ist jedenfalls mein Eindruck.

  4. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: OliverHaag 27.02.13 - 22:05

    Preis für Atomraketen die er nach Korea schicken kann sind einfach zu hoch ;)

  5. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: Stereo 27.02.13 - 22:09

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja der Platzhirsch der meint alles Erfunden zu haben und den anderen zu
    > diktieren was sie zu tun und zu lassen haben...
    > Ist jedenfalls mein Eindruck.

    Mmm, darüber, dass er alles Erfunden hat steht im CNBC-Interview nix.
    Jedenfalls wäre es schon interessant zu wissen, wie, wenn Apple wollte, Samsungs Aufstieg aufhalten könnte. Vermutlich würde Apple, wie Samsung es gerade macht, den Markt mit billigen Smartphones fluten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.13 22:13 durch Stereo.

  6. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: linuxuser1 27.02.13 - 22:23

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha... wie will er denn die Entwicklung verhindern... :P
    > Diese Arroganz ist echt der Wahnsinn...
    >
    > SCNR


    Was ist daran arrogant? Sie müssten nur wie Samsung billigere Smartphones anbieten. Aber ich finde es gut, dass dies nicht getan wird. Lieber ein gutes Produkt als 100 mittelmäßige.

  7. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: smurfy 27.02.13 - 22:35

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jedenfalls wäre es schon interessant zu wissen, wie, wenn Apple wollte,
    > Samsungs Aufstieg aufhalten könnte. Vermutlich würde Apple, wie Samsung es
    > gerade macht, den Markt mit billigen Smartphones fluten.

    Ich Bezweifel dass es Apple auf Dauer ebenso leicht fallen würde. Apple hat zwar sehr hohe Barreserven, mit denen die vieles auf die Beine stellen können. Aber Samsung hingegen hat ganz andere Vorteile. Denn Samsung stellt viele Bauteile selbst her, während Apple diese Einkaufen muss. Lediglich beim zusammenbauen der Geräte sind sich beide da ähnlich, nämlich billig in China und sonstigen Ländern produzieren lassen. Da Samsung die meisten Bauteile selbst entwickelt und herstellt, weiß die Mobil-Sparte (Samsung Electronics) sicher auch frühzeitig über neue Entwicklungen Bescheid und kann diese auch mit in neue Produkte einplanen. Nicht umsonst wird Samsung überall nachgesagt, dass die in Rekordzeit neue Produkte entwickeln und herstellen können. Da kann Apple nicht mithalten.

  8. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: kitingChris 27.02.13 - 22:35

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kitingChris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aha... wie will er denn die Entwicklung verhindern... :P
    > > Diese Arroganz ist echt der Wahnsinn...
    > >
    > > SCNR
    >
    > Was ist daran arrogant? Sie müssten nur wie Samsung billigere Smartphones
    > anbieten. Aber ich finde es gut, dass dies nicht getan wird. Lieber ein
    > gutes Produkt als 100 mittelmäßige.

    Samsung hat auch gute Produkte in der Reihe... aber zugegeben wohl auch recht viel Müll.

    Aber die Arroganz richtet sich m.E. nach gegen alle Mitbewerber. Konkurrenz belebt eigentlich das Geschäft und es gibt nunmal auch viele Unterschiedliche User. Die einen setzen mehr auf Qualität und wollen sich daher entweder ein iPhone oder ein Samsung SGS kaufen und die anderen wollen ein möglichst günstiges Produkt und kaufen die Billigreihe der Samsung Produkte.

    Das was aber Apple m.E. immer stärker versucht ist ein Monopol zu bauen. Interessanterweise haben war das ja immer der Kritikpunkt der Nutzer an Microsoft im PC Markt und jetzt versucht es Apple selbst. Die Arroganz dabei ist immer diese Behauptung XY erfunden oder "revolutioniert" zu haben und auf dem lehnt man sich zurück und versucht die Konkurrenz tot zu bashen.

    Cooks Behauptung finde ich jedenfalls arrogant und auch faktisch falsch. In der Richtung hat er eben keine Macht eine Entwicklung zu unterbinden. Weder Markttechnisch noch Softwaretechnisch.

  9. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: kitingChris 27.02.13 - 22:42

    smurfy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stereo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Jedenfalls wäre es schon interessant zu wissen, wie, wenn Apple wollte,
    > > Samsungs Aufstieg aufhalten könnte. Vermutlich würde Apple, wie Samsung
    > es
    > > gerade macht, den Markt mit billigen Smartphones fluten.
    >
    > Ich Bezweifel dass es Apple auf Dauer ebenso leicht fallen würde. Apple hat
    > zwar sehr hohe Barreserven, mit denen die vieles auf die Beine stellen
    > können. Aber Samsung hingegen hat ganz andere Vorteile. Denn Samsung stellt
    > viele Bauteile selbst her, während Apple diese Einkaufen muss. Lediglich
    > beim zusammenbauen der Geräte sind sich beide da ähnlich, nämlich billig in
    > China und sonstigen Ländern produzieren lassen. Da Samsung die meisten
    > Bauteile selbst entwickelt und herstellt, weiß die Mobil-Sparte (Samsung
    > Electronics) sicher auch frühzeitig über neue Entwicklungen Bescheid und
    > kann diese auch mit in neue Produkte einplanen. Nicht umsonst wird Samsung
    > überall nachgesagt, dass die in Rekordzeit neue Produkte entwickeln und
    > herstellen können. Da kann Apple nicht mithalten.

    naja ich glaube auch nicht dass man Apple und Samsung so richtig vergleichen kann.
    Apple ist ein sehr großes IT-Unternehmen während Samsung ein Konsortium von Firmen ist. Selbst wenn die Mobilsparte schlecht laufen würde müsste Samsung nur finanzielle Mittel umlagern...

    Auch die Märkte auf denen sich beide primär bewegen sind sehr unterschiedlich.

  10. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: Stereo 27.02.13 - 22:43

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Cooks Behauptung finde ich jedenfalls arrogant und auch faktisch falsch. In
    > der Richtung hat er eben keine Macht eine Entwicklung zu unterbinden. Weder
    > Markttechnisch noch Softwaretechnisch.

    Welche Behauptung meinst du eigentlich?
    "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne" stammt einzig vom Golem-Redakteur, nicht von Cook. Jedenfalls laut Interview-Mitschnitt: http://www.cnbc.com/id/100501280?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.13 22:44 durch Stereo.

  11. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: kitingChris 27.02.13 - 22:54

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kitingChris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Cooks Behauptung finde ich jedenfalls arrogant und auch faktisch falsch.
    > In
    > > der Richtung hat er eben keine Macht eine Entwicklung zu unterbinden.
    > Weder
    > > Markttechnisch noch Softwaretechnisch.
    >
    > Welche Behauptung meinst du eigentlich?
    > "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne" stammt einzig vom
    > Golem-Redakteur, nicht von Cook. Jedenfalls laut Interview-Mitschnitt:
    > www.cnbc.com

    Zugegeben im original ist die Aussage wesentlich diplomatischer...

    > "There's a button or two we could press to make the most ....
    > That would not be good for Apple."

    Da hätte ich besser auch erst den originalen Beitrag durchgelesen.
    Trotzdem sagt auch der kurze Satz das selbe aus. Apple sieht sich in der Position die Konkurrenz auszustechen und die Patentreibereien zeigen ja auch dass Sie eben das versuchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.13 22:55 durch kitingChris.

  12. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: Shadewalkerz 27.02.13 - 22:58

    Wenn Apple ein Monopol wollen würde würden sie wohl kaum einen Deal mit HTC eingehen welcher HTC Patente benutzen lässt. Im Gegensatz zu Samsung können die auch etwas eigenes erfinden.

  13. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: SaSi 27.02.13 - 23:00

    was ist denn dabei?

    iPhone hat seine kundschaft, wie auch Android oder nun auch Windows.

    Frickler - Android
    Frickeln lassen - Windows
    Hauptsache läuft geschmeidig- iOS

    ...worüber ärgert man sich denn immer wieder?

    PS: Warum kann Apple diese Entwicklung nicht ändern: 1. Günstige Preise, verliert Apple aber sein Gesicht vor den Käufern die bis jetzt den Preis gezahlt haben und 2. Systemoffenheit das auch andere Appstores genutzt werden können und bei nichtgefallen nicht alles aus dem store fliegt.

    Wenn Softwarefehler als "gehackt" deklariert werden, kann man von richtigen Nachrichten als "Fakenews" ausgehen, soweit deren Verbreitung nicht gewollt ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.13 23:06 durch SaSi.

  14. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: theFiend 27.02.13 - 23:07

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da hätte ich besser auch erst den originalen Beitrag durchgelesen.
    > Trotzdem sagt auch der kurze Satz das selbe aus. Apple sieht sich in der
    > Position die Konkurrenz auszustechen und die Patentreibereien zeigen ja
    > auch dass Sie eben das versuchen.

    Es wäre sicher nicht so schwer Android stärker zurückzudrängen.
    Apple hat tatsächlich viele Teile des iPhones selbst entwickelt (auch wenn einigen hier offensichtlich nicht bekannt). Ein günstiges iPhone auf den Markt zu werfen, wäre sicher kein Problem.
    Auch könnte Apple das iOS für einige Wettbewerber öffnen, was den Markt ganz klar verändern würde.

    Aber wie bereits Cook sagt, wäre beides wohl nicht gut für Apple...

  15. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: SaSi 27.02.13 - 23:08

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Apple ein Monopol wollen würde würden sie wohl kaum einen Deal mit HTC
    > eingehen welcher HTC Patente benutzen lässt.

    stimmt, das ist wirklich Apple, jemandem erlauben seine eigenen Patente zu nutzen +1! ;)))

    oder meinst du das anders :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.13 23:10 durch SaSi.

  16. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: SaSi 27.02.13 - 23:14

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre sicher nicht so schwer Android stärker zurückzudrängen.

    Oh doch! Android kann von jedem genutzt werden - schau dir mal die ganzen tools, die mittlerweile mit android laufen... (TV-Stick... Smartphones, Tablets und und und...

    wie willste das was zurückdrängen? - nicht jeder kauft apple nur weil es apple ist - viele möchten diese erst recht deswegen gar nicht haben!

    Im unternehmen wo viele diensttelefone getauscht werden - wo apple draufsteht wirds geklaut - egal obs billiger ist oder nicht...

  17. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: der kleine boss 27.02.13 - 23:15

    in windows phone KANN man faktisch garnicht frikeln (lassen) ;)

  18. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: kitingChris 27.02.13 - 23:15

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was ist denn dabei?
    >
    > iPhone hat seine kundschaft, wie auch Android oder nun auch Windows.
    >
    > Frickler - Android
    > Frickeln lassen - Windows
    > Hauptsache läuft geschmeidig- iOS
    >
    > ...worüber ärgert man sich denn immer wieder?

    Über solch Arrogante Beiträge zum Beispiel.
    Schade mit den anderen konnte man bisher vernünftig diskutieren.

  19. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: theFiend 27.02.13 - 23:17

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Oh doch! Android kann von jedem genutzt werden - schau dir mal die ganzen
    > tools, die mittlerweile mit android laufen... (TV-Stick... Smartphones,
    > Tablets und und und...

    Hast du eigentlich weitergelesen, oder wolltest nur das übliche ablassen?

  20. Re: "dass Apple diese Entwicklung verhindern könne"

    Autor: kitingChris 27.02.13 - 23:21

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Apple hat tatsächlich viele Teile des iPhones selbst entwickelt (auch wenn
    > einigen hier offensichtlich nicht bekannt).

    Genau diese Aussage die Apple vertritt ist eben nicht korrekt. Apple hat recht wenig tatsächlich selbst entwickelt sondern lediglich zugekauft und kauft Patente oder Patentiert triviale Dinge.
    Die Tendenz die man bei Apple schon eine ganze Weile beobachten kann ist dass man mittels Patenten die Konkurrenz totklagen will. Jüngste Urteile zeigen aber dass Apple damit doch nicht immer durchkommt und das halte ich eher hinter der Aussage dass es Apple nicht kann statt dass es nicht gut für Apple ist. Aber das ist meine Mutmassung und Meinung mehr nicht ;)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Saarlouis

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 192,90€ bei Alternate gelistet
  2. 18,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05