Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Toq: Kleine Smartwatch mit…

Klein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klein?

    Autor: beaver 05.09.13 - 08:42

    Das Ding ist auch wieder ein Monster.
    Ich verstehe auch nicht wieso man unbedingt ein Farbdisplay und Touchscreen haben muss? Wieso nicht einfach ein klassisches LC Display mit nur optionaler Hintergrundbeleuchtung und Knöpfen? Oder ein E-Ink Display?

  2. Re: Klein?

    Autor: Michael H. 05.09.13 - 08:57

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding ist auch wieder ein Monster.

    Find das gar nicht mal so "groß". Meinem Empfinden nach ist das Teil auch nicht viel größer, bzw. überhaupt größer als so manche rechteckige Herrenuhr.

    > Ich verstehe auch nicht wieso man unbedingt ein Farbdisplay und Touchscreen
    > haben muss?
    21tes Jahrhundert Baby :D Ne Spaß. Weil die Masse das will. Ich zähl mich da in der Hinsicht auch dazu. Ne "Uhr" an sich ist ein Modeaccessoir. Demnach liegt der Schwerpunkt hier im guten Aussehen und nicht in der funktionalität. Siehe nächsten Punkt.

    > Wieso nicht einfach ein klassisches LC Display mit nur optionaler
    > Hintergrundbeleuchtung und Knöpfen?
    Knöpfe, analog im 21ten Jahrhundert? Passt nicht mehr in das neuzeitliche Design. Knöpfe sind so Retro und so :D Schaut nicht gut aus. Ausserdem in Punkto funktionalität verfehlen sehr sehr viele Hersteller ihre Handhabung der Menüführung mit Knöpfen. Das kann man über Touch dann eleganter lösen als der Knopf einmal für Menü, lange drücken für zurück zum Menü, der für hoch und runter, wenn du den Knoppes drückst und den anderen lässt sich die lautstärke regeln... nein danke... da verzichte ich gern drauf :P

    > Oder ein E-Ink Display?
    Gibt es von anderen Herstellern wenn ich mich nicht irre. Hat auch was. Aber die Smartwatch hier spricht mich schon sehr an muss ich sagen. Wenn sie in der Handhabe genau so gut funktioniert wie sie aussieht, wäre das eine überlegung wert. Denn für mich bleibt eine Smartwatch immer noch ein Accessoir mit einem Hauch funktionalität. Dieser liegt in erster Linie bei dem was so eine Uhr macht, mir die Uhrzeit anzeigen. Aber hier auch das ich mein Note 2 nicht dauernd rausziehen und aufklappen muss um zu schauen ob ich Benachrichtigungen habe. So kann ich auch meine E-Mails etc. bemerken wenn ich es mal auf komplett Laut- und Vibrationslos hab.
    Aber wie gesagt, ich find sie sehr chic und in schwarz wär sie bestimmt n echter hingucker.

  3. Re: Klein?

    Autor: Trollfeeder 05.09.13 - 09:00

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding ist auch wieder ein Monster.
    > Ich verstehe auch nicht wieso man unbedingt ein Farbdisplay und Touchscreen
    > haben muss? Wieso nicht einfach ein klassisches LC Display mit nur
    > optionaler Hintergrundbeleuchtung und Knöpfen?

    Weil man halt dann auch die grafische Oberfläche ala Android haben will. Aber wenn du schaust es gab mal Sony Uhren mit kleiner LED Anzeige für Call ID und SMS Anzeige. MBW 150

    > Oder ein E-Ink Display?

    Gibt es, die Pebble Smart Watch. Die ist aber auch nicht kleiner. Ich fürchte nach dem Einbau der notwendigen Hardware wie Mainboard und Transceiver für BT ist die Uhr schon so groß das das Display auch größer werden kann.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.13 09:01 durch Trollfeeder.

  4. Richtig

    Autor: miauwww 05.09.13 - 09:05

    Da muss ja immerhin ein Kleinrechner drin Platz haben und eine nun auch nicht zu popelige Batterie. Das Mirasoldisplay ist schon ok, grad weil es so wenig Energie braucht - und dennoch nicht schlecht aussieht.

  5. Re: Richtig

    Autor: Michael H. 05.09.13 - 09:16

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss ja immerhin ein Kleinrechner drin Platz haben und eine nun auch
    > nicht zu popelige Batterie. Das Mirasoldisplay ist schon ok, grad weil es
    > so wenig Energie braucht - und dennoch nicht schlecht aussieht.

    Vor allem ist Qualcomm auch nicht an einem ernsthaften Smartwatch Zweig in ihrem Portfolio interessiert. Das ist eher so eine Aktion um anderen Herstellern zu zeigen "schaut, das ist möglich, schaut was wir für ne tolle Technik verbaut haben in unserer Toq! Wollt ihr das auch? Die Teile dafür könnt ihr bei uns kaufen ;)"

    Und ich glaube die Strategie wird aufgehen.

  6. Re: Richtig

    Autor: niemandhier 05.09.13 - 09:25

    Laut Beschreibung ist es ja fast so eine Art Farb-E-Ink Display.

  7. Re: Klein?

    Autor: martinboett 06.09.13 - 14:29

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Wieso nicht einfach ein klassisches LC Display mit nur
    > optionaler Hintergrundbeleuchtung und Knöpfen? Oder ein E-Ink Display?


    Zum Thema Knöpfe muss man auch dazu sagen, dass das Ziel "wasserdicht" mit touchscreen um einiges leichter zu erreichen ist! und vor allem verlässlicher.

    und eine steuerung mit gesten finde ich gerade bei einer uhr mit kleinen display ziemlich gut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.13 14:30 durch martinboett.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Wilken GmbH, Greven
  4. abilex GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 11,49€
  2. (-79%) 11,49€
  3. 2,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    1. Kepler Communications: Deutsche Bahn investiert in Satelliteninternet
      Kepler Communications
      Deutsche Bahn investiert in Satelliteninternet

      Die Deutsche Bahn setzt auf IoT über ein globales Satellitennetzwerk von Kepler Communications. Darüber sollen Waren weltweit beim Transport mit Güterzügen verfolgt werden können.

    2. Microsoft: Half-Life 2 läuft in UHD-Auflösung auf der Xbox One X
      Microsoft
      Half-Life 2 läuft in UHD-Auflösung auf der Xbox One X

      Ein Half-Life 3 ist nach wie vor nicht in Sicht, aber immerhin können Besitzer einer Xbox One X nun die vermutlich schönste Konsolenversion von Half-Life 2 samt der beiden Episoden spielen. Ebenfalls neu veröffentlicht ist unter anderem der Klassiker Portal.

    3. Nach Datenskandalen: Facebook möchte Sicherheitsfirma kaufen
      Nach Datenskandalen
      Facebook möchte Sicherheitsfirma kaufen

      Facebook reagiert auf die jüngsten Datenskandale mit der Kaufabsicht einer großen Sicherheitsfirma. Der ehemalige britische Vize-Premierminister wird außerdem Facebooks neuer PR-Chef. Das Soziale Netzwerk versucht Vertrauen zurückzugewinnen.


    1. 13:53

    2. 13:33

    3. 13:14

    4. 12:52

    5. 12:06

    6. 12:03

    7. 11:56

    8. 11:48