Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Toshiba Encore 2 WT8-B im…

Hauptsache billig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hauptsache billig

    Autor: bplhkp 09.10.14 - 12:45

    So ganz leuchtet mir die Strategie bei den 8"-Windows-Tablets nicht ein: Hauptsache billig.
    Als ich im Frühjahr auf der Suche nach einem solchen Gerät war hatte jedes Gerät irgendeinen mehr oder weniger großen Haken: Angefangen bei zu kleinen Akkus (Asus, Lenovo Thinkpad Tablet 8), über indiskutables Gewicht (Toshiba Encore) bis hin zu schlecht reagierenden Touch-Screens (Lenovo Miix 8). Und bis auf das Thinkpad hatten alle nichtmal FHD. Am Ende bin ich dann bei Apple gelandet.
    Mit Windows Bing wird das alles offenbar noch schlimmer, da man noch weiter ohne Rücksicht der Rotstift angesetzt wird.

  2. Re: Hauptsache billig

    Autor: Oldschooler 09.10.14 - 13:00

    So hat Microsoft in den 90ern mit Windows auch die Konkurrenz Amiga und Mac ausgeschaltet... vielen Leuten ist die Qualität und Bedienung völlig egal, das wird dann später alles schöngeredet. Bei sehr vielen Pads (auch Android) ist der Touchscreen einfach unbedienbar, z.B. bei einem Medion-Tablett welches ich letztens benutzen musste.

  3. Re: Hauptsache billig

    Autor: Bouncy 09.10.14 - 13:05

    Das mag daran liegen, dass 8" eben eher für Casual-Benutzer geeignet ist als für produktives Arbeiten, und der Casual-Markt außerhalb des Premium-Segments eben breiter und lohnenswerter ist. Leute, die teure Tablets wollen, wollen in der Mehrheit offenbar auch mehr Displaygröße, es scheint zu wenige zu geben, die ein potentes aber kleines Tablet wollen oder brauchen. Das zumindest zeigt der Markt.
    Kann ich aber gut nachvollziehen, die 8"-Klasse ist eher die der Wegwerf-Geräte, die nimmt man mit, wirft man Zuhause herum, schmeißt sie in den Rucksack, verliert oder zerkratzt sie - da sind 200¤ schon eher die Obergrenze...

  4. Re: Hauptsache billig

    Autor: Bouncy 09.10.14 - 13:08

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So hat Microsoft in den 90ern mit Windows auch die Konkurrenz Amiga und
    > Mac ausgeschaltet... vielen Leuten ist die Qualität und Bedienung völlig
    > egal, das wird dann später alles schöngeredet.
    Wenn es den Leuten egal ist, muß man es folglich im Nachhinein auch nicht schönreden... ;) Was ist denn daran schlimm, dass der Markt dieses anbietet? Du stellst es ja so da, als wären sämtliche Geräte in dem Segment Mist, das ist Unsinn, wenn die Kompromisse, die man eingehen muß, für einen selbst akzeptabel sind - etwa Leuchtstärke, wenn man sowieso nur auf dem Sofa surft - dann ist es ein gutes Gerät, egal was allgemeine Tests und Zahlen sagen...

  5. Re: Hauptsache billig

    Autor: gin110 09.10.14 - 13:10

    Bei meinem Dell Venue 8 Pro ging es mir um die Größe, Gewicht und das Akku, welches ca. 10 Stunden hällt - damit ist das V8P zumindest für mich der perfekte Begleiter für den Unterrichtsalltag. In meinen Augen ist lediglich der geringe Speicher (ich war so doof und hab mir die 32GB Variante gekauft, da habe ich leider an der falschen Ecke gespart) und dass das V8P nur einen USB-Steckplatz hat (fürs Laden und USB-Medien-benutzen muss man einen Dock oder eine "Bastellei" mit mehreren Adaptern benutzen).

  6. Re: Hauptsache billig

    Autor: Mixermachine 09.10.14 - 13:11

    Also das t100 läuft bei mir gut
    Habe heute erst eine Präsentation damit gehalten.

    Wer wirklich Leistung will, schaut Inder Größe in Richtung Surface

  7. Re: Hauptsache billig

    Autor: Anonymer Nutzer 09.10.14 - 16:07

    gin110 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei meinem Dell Venue 8 Pro ging es mir um die Größe, Gewicht und das Akku,
    > welches ca. 10 Stunden hällt - damit ist das V8P zumindest für mich der
    > perfekte Begleiter für den Unterrichtsalltag. In meinen Augen ist lediglich
    > der geringe Speicher (ich war so doof und hab mir die 32GB Variante
    > gekauft, da habe ich leider an der falschen Ecke gespart) und dass das V8P
    > nur einen USB-Steckplatz hat (fürs Laden und USB-Medien-benutzen muss man
    > einen Dock oder eine "Bastellei" mit mehreren Adaptern benutzen).

    Ja ich habe auch bei meinem Switch 10 das ich seit ein paar Tagen besitze zwischen 32GB und 64GB Variante im Saturn wählen können und mich dann gottseidank doch für die 64GB Variante entschieden. Habe es nicht bereut. Die Reserve ist echt nötig. Alleine schon auch um genug Ersatzzellen zu besitzen, damit die SSD lange lebt. Denn 2GB Ram reichen nicht ganz und die Auslagerungsdatei muss an bleiben. Somit wird immer ein wenig auf die SSD geschrieben. Den Cache von Google Chrome habe ich auf die externe MicroSD Karte (32GB) ausgelagert über einen Symlink Verweis dessen Anleitung ich im Netz gefunden habe. So wird automatisch alles was Chrome cachen will weitergeleitet und anstatt auf der System SSD nun auf die MicroSD gespeichert :D

    Und für Systemlogs und alles andere das hab ich leider noch nicht deaktivieren können. CCleaner zeigt mir immer Windows Logs an und das verschleißt die SSD auch. Werde wohl die Partition noch was verkleinern und den Rest der SSD dann frei lassen als Pufferzellen. Dann habe ich länger von meinem Gerät :-)

    Auch Timestamps sollte man unbedingt deaktivieren, sonst schreibt das System diese ständig. Ebenso die 16bit DOS Namen Unterstützung, wo für jede Datei extra noch ein Verweis angelegt wird besser rausnehmen. Gibt ein tolles Tutorial dafür auf Netzwelt zum Thema SSD.

  8. Re: Hauptsache billig

    Autor: Karmageddon 10.10.14 - 07:48

    Sie lernen es einfach nicht. Niemand will solche (Windows-)Tablets - noch dazu, wenn es Vorgänger-Modelle gibt, die besser waren. So wird Windows auf Tablets nie den Durchbruch schaffen. Was aber auch nicht schlimm ist - niemand braucht das.

  9. Re: Hauptsache billig

    Autor: Trollversteher 10.10.14 - 09:24

    >Sie lernen es einfach nicht. Niemand will solche (Windows-)Tablets - noch dazu, wenn es Vorgänger-Modelle gibt, die besser waren. So wird Windows auf Tablets nie den Durchbruch schaffen. Was aber auch nicht schlimm ist - niemand braucht das.

    Solche "Niemand braucht das" Kommentare regen mich immer tierisch auf.
    Wenn Du nichts damit anfangen kannst, schreib gefälligst "Ich brauche das nicht".

  10. Re: Hauptsache billig

    Autor: Trollversteher 10.10.14 - 09:29

    >So hat Microsoft in den 90ern mit Windows auch die Konkurrenz Amiga und Mac ausgeschaltet...

    Das halte ich für ein Märchen. Macs waren damals absolute Luxusgeräte, viel zu teuer für den Massenmarkt. Und den Amiga hat Commodore durch seine schludrige Modellpolitik (nach dem A500+A2000 viel zu lange mit neuen, leistungsfähigeren Modellen gewartet) selber ausgeschaltet.
    Microsoft haben lediglich Glück gehabt, dass IBM seine PC-Plattform rechtlich so schlecht abgesichert hat, dass Drittanbieter den Markt mit massenhaft "IBM-Kompatiblen" Geräten überschwemmt und so die Preise massiv gedrückt haben.

  11. Re: Hauptsache billig

    Autor: christian_k 10.10.14 - 10:26

    Ich finde das schade. Letztens habe ich mir ein Samsung Tab S 8.4 LTE gekauft, gehört in dem Formfaktor sicher zu den besten Geräten und es hat sich absolut gelohnt! Zum wirklichen Arbeiten finde ich einen PC immernoch viel besser als JEDES Tablet und wenn ich chatten, mailen, Filme gucken oder eBooks lesen will, soll das Tablet handlich und leicht sein. Dafür will ich aber nicht auf Qualität verzichten und das Display von dem Tab-S ist einfach toll (1600x2560 AMOLED), es ist schnell und bietet eine gute Akkulaufzeit.

    Der Erfolg des iPad Mini zeigt doch auch, dass ich nicht als einziger so denke!

    Christian



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.14 10:27 durch christian_k.

  12. Re: Hauptsache billig

    Autor: dreamtide11 10.10.14 - 10:51

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche "Niemand braucht das" Kommentare regen mich immer tierisch auf.
    > Wenn Du nichts damit anfangen kannst, schreib gefälligst "Ich brauche das
    > nicht".

    Du hast grundsätzlich recht. In dem Fall passt es aber (aus Versehen...).
    Ich nutze selbst nur W8 auf Desktop PCs und bin davon voll begeistert. In Anlehnung an die damalige MS Aussage, das W8 eigentlich ein Touch System sei, wollte ich dann auch schnell ein W8 Tablet haben (sonst immer Android).

    Ich hatte mir, als es rauskam, das erste Toshiba Encore gekauft und stehe jetzt vor Situation, die für mich ein persönliches Novum darstellt, ein Stück geiler Hardware zu besitzen (das Encore I ist wirklich ein sehr gutes Gerät, ich habe nach wie vor Spaß daran), bei dem das OS kaum zu gebrauchen ist.

    Die Hauptgründe dafür sind eigentlich minimal, hier aber leider entscheidend. Der Appstore ist mit seinem Angebot einfach unterirdisch. Ich spreche nicht von der Menge, sondern von der Qualität. Ich stelle mal die Behauptung auf, dass es max. 10 Anwendungen dort gibt, die wirklich als 'Anwendung' bezeichnet werden können und auch wirklich sehr gut Touch-tauglich sind. Hier hat MS die falschen Register gezogen, die falschen oder gar keine Riegel gesetzt.
    Ein weiterer Punkt ist die unfassbar besch.... Tastatursteuerung. Hier hat man mehrere Systeme, bei denen man es sich abschauen kann. Die Lösung wäre nicht aufwendig, sie passiert nur einfach nicht. Erbärmliches Bild, was mich ehrlich gesagt glauben läßt, daß MS nicht wirkliches Interesse hat, die bisherige Touch-Schiene weiter zu fahren.

    Es gibt noch mehr zu berichten, aber das sind schon mal 2 essentielle Showstopper. Und so befinde ich mich in der Situation zu überlegen, ob ich das Encore wieder verkaufen soll, obwohl ich das Gerät an sich wirklich ganz ganz toll finde, obwohl ich vorher auf Desktop schon nur mit W8 gearbeitet habe und eigentlich dachte, ich wüsste, was auf mich zukommt.

    Und deshalb muss ich dem Trollpost auf den du geantwortet hast, leider zustimmen: So wie W8 jetzt ist, ist es für Touch wirklich kaum zu gebrauchen.

  13. Re: Hauptsache billig

    Autor: Trollversteher 10.10.14 - 11:17

    >Die Hauptgründe dafür sind eigentlich minimal, hier aber leider entscheidend. Der Appstore ist mit seinem Angebot einfach unterirdisch. Ich spreche nicht von der Menge, sondern von der Qualität. Ich stelle mal die Behauptung auf, dass es max. 10 Anwendungen dort gibt, die wirklich als 'Anwendung' bezeichnet werden können und auch wirklich sehr gut Touch-tauglich sind. Hier hat MS die falschen Register gezogen, die falschen oder gar keine Riegel gesetzt.

    Naja, das Angebot ist noch nicht so vielfältig, wie auf den Konkurrenzsystemen, habe mir aber die wichtigste "Grundausstattung" an Apps zusammenstellen können. Denke, da wird sich aber bei der Anzahl an Windows Tablets die jetzt alle auf den Markt kommen und der Verschmelzung von Windows Phone und Windows RT in den nächsten Monaten noch einiges tun.

    >Ein weiterer Punkt ist die unfassbar besch.... Tastatursteuerung. Hier hat man mehrere Systeme, bei denen man es sich abschauen kann. Die Lösung wäre nicht aufwendig, sie passiert nur einfach nicht. Erbärmliches Bild, was mich ehrlich gesagt glauben läßt, daß MS nicht wirkliches Interesse hat, die bisherige Touch-Schiene weiter zu fahren.

    Was findest Du denn daran so schlecht im Gegensatz zu anderen Tablet-Tastaturen?
    Ich nutze für längere Texte zwar die Anclip-Tastatur meines Surface Pro 2, aber wenn die mal gerade nicht dran ist und ich mal eben eine URL oder irgend etwas in eine Texteingabemaske auf einer Website tippen muss, klappte das imho eigentlich ziemlich gut.

    >Es gibt noch mehr zu berichten, aber das sind schon mal 2 essentielle Showstopper. Und so befinde ich mich in der Situation zu überlegen, ob ich das Encore wieder verkaufen soll, obwohl ich das Gerät an sich wirklich ganz ganz toll finde, obwohl ich vorher auf Desktop schon nur mit W8 gearbeitet habe und eigentlich dachte, ich wüsste, was auf mich zukommt.

    >Und deshalb muss ich dem Trollpost auf den du geantwortet hast, leider zustimmen: So wie W8 jetzt ist, ist es für Touch wirklich kaum zu gebrauchen.

    Und da widerspreche ich auch Dir, auch wenn Du sachlich geantwortet und nicht getrollt hast - kommt offensichtlich auf das Gerät an, ich bin mit meinem Surface Pro 2 sowohl im Desktop-Modus als auch im Tablet-Modus mit Modern UI sehr zufrieden und kenne viel Surface Besitzer, denen es ebenso geht.
    Wie gesagt, das Angebot im Store ist noch recht dürftig, das hängt aber auch mit der Verbreitung und damit zusammen, dass Modern UI verglichen mit der Android- und iOS-Konkurrenz noch relativ jung ist.

  14. Re: Hauptsache billig

    Autor: dreamtide11 10.10.14 - 14:08

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, das Angebot ist noch nicht so vielfältig, wie auf den
    > Konkurrenzsystemen, habe mir aber die wichtigste "Grundausstattung" an Apps
    > zusammenstellen können.

    Glaub mir, ich bin wirklich auch lange auf dieser Nachsichtsschiene gefahren. Aber wenn man mal ehrlich ist muss man sagen, dass es dieses System auch schon lange, Jahre mittlerweile, gibt. Diese Startprobleme gab es weder bei Android noch iPad, nicht über diesen langen Zeitraum. Und wir sprechen eben nicht mehr über 'neue' Technik und Systeme. das muss man (IMO!) auch irgendwann mal realisieren und akzeptieren.

    Im MS Appstore tummeln sich mittlerweile 10.000e ... ich scheue mich 'Programme' zu sagen. Alle nicht nur Abklatsch, sondern oftmals fast Kopien des ohnehin schon nicht berauschenden Originals. Du sagst, du hast dein Set an Apps zusammenstellen können. Naja, das habe ich auch, aber würdest du wirklich sagen, dass du allein vom Funktionsumfang auch nur annähernd das geboten bekommst, was du von Android, Apple oder gar Desktop her kennst? Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Selbst wenn diese Apps mal 'nutzbar' aufgebaut sind, enthalten sie doch meist nur Bruchteile der von anderen Systemen bekannten Funktionalitäten. Im MS Appstore kommt noch hinzu, dass MS schlecht oder gar nicht filtert. All die oben von mir so bemängelten Apps gibt es z.B. im Android Appstore natürlich auch, dies ist schon durch die schiere Menge gegeben. Aber bei der Suche wird offensichtlich min. immer nach Beliebtheit (vermute ich) oder Downloadzahlen sortiert, was die Chance auf Gutes zu treffen schon mal deutlich erhöht.

    Der Appstore, die Qualität, das Handling, ja, sie sind für mich in W8 unausgegoren. Dies finde ich umso unverständlicher, weil ich von früher noch weiß (als Entwickler unter Windows), wieviel potentes Entwicklermaterial MS in solche, erst mal schlecht gestarteten Dinge stecken kann um es dann richtig zu machen.

    Dieser Gedanke schießt auch gleich an deine Frage zum Tastaturverhalten an. Ich setze mal einfach die Funktionsweise der Bildschirmtastatur unter Android als Mass. Simple Lösung, funktioniert tadellos. Bei MS geht es schon mit den angebotenen Layouts los die einen z.B. zwingt für Zahleneingabe umzuschalten. Das ist ne Nichtigkeit, aber was auf keinen Fall geht ist, dass das System nicht in der Lage ist, stringent dem Feldfokus zu folgen. Das Ausfüllen eines Webforms kann zum Alptraum geraten, weil es durchaus z.B. gerne passiert, das ein Control ausserhalb des sichtbaren Bereichs liegt, weil die Tastatur gerade darüber ist. Ist nur _ein_ Beispiel der Fehler, gerade im Tastaturbereich. Alternativ kann man dann ja zur anderen Tastatur umschalten, die PC-Layout hat. Netterweise ist die von Haus aus an Board. Sehr angenehm, keine _dummen_ Umschaltzwänge, aber, hier wird's dann erst recht haarig. poppt die Tastatur auf, wird das Fenster des Controls, das man bedienen möchte, resized. Mit ein bischen Glück ist das Control sogar im sichtbaren Bereich. Verlässt man das Control, schließt die Tastatur (wenn man Glück hat) und... nichts. Das verkleinerte Fenster bleibt _meist_ einfach so stehen. Dann heißt es von Hand wieder resizen, was dann natürlich doof ist, wenn man noch mehrere Controls auszufüllen hat.

    Das wirklich ärgerliche ist, das ist Programmiertechnisch eigentlich kein dickes Thema. Ich bin mir sicher, ich bin großzügig, das kann _ein_ Entwickler innerhalb von max. 2 Tagen fixen... Da hat er noch einen Tag drin, wo er sich das ausgiebig bei Apple und Android ansehen kann, wie man das macht.... UND ES PASSIERT NICHT!! Wie arm...

    OK, ich höre mal auf, denn ich schreib mich gerade in Rage! :) (verstehe die emotionalen Anteile des Posts also bitte nicht gegen dich gerichtet :) )

    > Ich nutze für längere Texte zwar die Anclip-Tastatur meines Surface Pro 2,
    > aber wenn die mal gerade nicht dran ist und ich mal eben eine URL oder
    > irgend etwas in eine Texteingabemaske auf einer Website tippen muss,
    > klappte das imho eigentlich ziemlich gut.

    Das klappt unter Metro-Verwendung _meist_ auch ganz gut. Wg. der obigen App-Mängel aber muss ich auch aufs Desktop. Ist nicht schlimm, ich wollte ja das Ding auch Desktop-fähig. Aber dann geht das Desaster eben auch los.

    Ich mach nochmal gerade Reklame für die IMO beste Touch-Anwendung. Die ist auch unter Android z.B. nicht so gut wie die W8 Version. Das ist Fruity Loops Touch. Selbst wenn man mit Musik machen nicht viel im Sinn hat, sollte man sich das mal ansehen, eine wahre Pracht. Man merkt bis in den kleinsten Winkel, dass sich die Entwickler ständig einen Kopf gemacht haben, wie deren Anforderungen ans Programm am sinnvollsten in Touch umzusetzen sind. So, genug Werbung (nein, ich hab nix mit denen zu tun :) )

    > Und da widerspreche ich auch Dir, auch wenn Du sachlich geantwortet und
    > nicht getrollt hast - kommt offensichtlich auf das Gerät an, ich bin mit
    > meinem Surface Pro 2 sowohl im Desktop-Modus als auch im Tablet-Modus mit
    > Modern UI sehr zufrieden und kenne viel Surface Besitzer, denen es ebenso
    > geht.

    Hm, ich kann mir nicht vorstellen, das es vom Encore abhängig ist. Das aufgespielte W8 ist ja eine ziemlich generische Variante, es wird eine Standardversion sein. Ich will aber nicht widersprechen, nur nachvollziehen könnte ich es nicht.


    > Wie gesagt, das Angebot im Store ist noch recht dürftig, das hängt aber
    > auch mit der Verbreitung und damit zusammen, dass Modern UI verglichen mit
    > der Android- und iOS-Konkurrenz noch relativ jung ist.

    Siehe oben. Ich bleibe dabei, auch im zeitlichen Verlauf steht der Appstore ganz ganz schlecht da im Vergleich zu den genannten anderen. Das zu retten setzt jetzt als erstes mMn voraus, daß MS hier ganz straff umschmeißt und reglementiert um ein Mindestmaß an Qualität reinzubringen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Wacker Chemie AG, Burghausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 16,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 6,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

  1. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
    Glücksspiel
    Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

    Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.

  2. Sim als App: Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat
    Sim als App
    Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat

    Unbegrenztes Telefonieren mit der App, die alles können soll, was eine SIM-Karte bietet: Sipgate Satellite Plus ist jetzt verfügbar.

  3. Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland
    Samsung
    Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

    Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.


  1. 18:16

  2. 17:59

  3. 17:35

  4. 17:16

  5. 16:43

  6. 16:23

  7. 16:00

  8. 15:20