Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Toshiba TC7763WBG: Drahtloses…

Auf Augenhöhe!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf Augenhöhe!

    Autor: TuX12 01.04.14 - 17:28

    Absolut! Der Verlust per Kabel liegt bei 5W Ladeleistung in den meisten Fällen sogar über 5%. Ausnahmen bilden nur spezielle Ladekabel(ohne Datenleitungen) oder extrem kurze und dicke Leitungen. Das Einzige, wo das Kabel also derzeit noch vorne liegt, ist die rohe Ladeleistung, die bei µUSB bis zu 10W betragen kann. Mehr soll auch gehen, wird aber in der Praxis kaum erreicht.

  2. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: Eheran 01.04.14 - 18:05

    Wie kommt du auf die Idee, dass der Verlust bei über 5% liegen soll?
    5% Spannungsabfall bei 5W (5V, 1A) würden bei 2m Ladekabel bedeuten, dass das Kabel nur 0,3mm² Querschnitt hätte.
    Mal zum Größenvergleich für Kabel, die man in der IT kennt:
    Das sind 0,8mm² (pro Litze):
    http://www.ebay.de/itm/Klingelleitung-YR-24x0-8-Kabel-24-adrig-Klingeldraht-/350941978153

    0,3mm² sind so klein und unüblich... die Leitung von billigen Ohrhöhern ist etwa auf dem Niveau.

  3. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: TC 01.04.14 - 21:03

    vieleicht meint er billigste USB-Kabel aus China

  4. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: Eheran 01.04.14 - 22:54

    Nachtrag:
    Bei gezeigtem Beispiel von 0,8mm² wäre der Spannungsfall 1,8%.
    Die Übertragung wäre also mit 98,2% Effizienz dabei.

    Und mal etwas ganz anderes, hier von der verlinten Seite (Toshiba):
    >95% maximum power conversion efficiency
    1. Maximum
    2. Wozwischen sind die 95% gemessen?
    -> heiße Luft

  5. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.04.14 - 09:07

    Mein Lumia lädt auch mit etwa 11 Watt (Aus der Steckdose werden 11,8 gezogen, also nehme ich mal an die 0,8 Watt ist die Verlustleistung) und das Netzteil wird warm, aber nicht heiß. Das sind etwa 2 Ampere (habe ich gemessen) obwohl auf dem Netzteil nur 1,5 stehen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: Eheran 02.04.14 - 09:34

    >etwa 11 Watt (Aus der Steckdose werden 11,8 gezogen
    Wie hast du das beides gemessen?

  7. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.04.14 - 09:44

    1. Brennenstuhl Steckdosenleiste mit Wattmeter integriert.
    2. Kleines Gadget, welches ich gebastelt habe, wo man 2 Multimeter anschließen kann. Eines für Strommessung und eines für Spannungsmessung. Spannung blieb konstant bei 5 Volt, Stromfluss war bei einem 33% geladenem Akku um die 2 Ampere.

    Das Gadget hat ein Micro-USB-Eingang und ein USB-A-Ausgang an dem noch mal ein sehr kurzes Micro-USB-Kabel angeschlossen war, welches zum Handy ging. Die Datenleitungen werden fachgerecht durchgeschliffen. Das PCB-Layout habe ich von einem Open-Source-Projekt geklaut und zusammengestückelt gehabt und Ätzen lassen. Die Messpunkte sind standard Bananen-Buchsen, die auch Multimeter haben. Der Strom wird dabei durch den Strommessenden Multimeter geschliffen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.14 09:47 durch Lala Satalin Deviluke.

  8. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: Eheran 02.04.14 - 10:28

    Dann würde ich die Messung der Steckerleiste bezweifeln.
    Ich habe mal ein paar "Strommessgeräte" (>50¤) hintereinander eingesteckt... die Messwerte im unteren Bereich (also wenige Watt) sind unterhalb der Bestimmungsgrenze solcher Geräte. Selbst die Spannungsanzeigen waren für die Katz... Zwischen 220 und 235V war alles dabei. Ein Fluke 87V hat dann 230,xV gemessen. Konstant ohne Schwankungen, anders als die Geräte.
    Die Messwerte solcher Geräte würde ich erst über 50W als richtig annehmen.

    Wenn beim Gleichstrom ordentliche Multimeter verwendet wurden ist das okay.
    Tipp: Einfach mal beide austauschen und die Werte gegenprüfen.
    Dann hat man da Sicherheit.

  9. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.04.14 - 10:46

    Für die Gleichspannung habe ich 2 Fluke 117C benutzt. Die Steckdosenleiste von Brennenstuhl wird recht hoch geschätzt, sie soll auch bei niedrigen Verbrauch akkurate Werte liefern. Ich kann aber mal probieren den Fluke 117C als Strommesser zu verwenden und dann zu rechnen. Der Fluke 117C hat nur Ampere-Messung, zeigt aber bis 0,001 Ampere an. (Sprich es gibt nur eine Darstellungsart) Die AC-Netzspannung des Brennenstuhl-Meters deckt sich genau mit der des Fluke 117C. Werde mir auch mal zwei 87V zulegen, vielleicht auch gebraucht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.14 10:48 durch Lala Satalin Deviluke.

  10. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: Eheran 02.04.14 - 11:03

    Berichte dann bitte hier von deinen Ergebnissen :)

  11. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.04.14 - 11:14

    Dürfte etwas schwierig werden, denn ich habe leider keine Hilfsmittel um eine Strommessung an dem 230 Volt Stromnetz durchzuführen... Zumindest keine VDE-Gerechten. ;) Und ich würde das gerne überleben. :D

    Außerdem zeigen Steckdosenleisten tendenziell immer zu viel an (Das Tachometerprinzip) als zu wenig. Also zieht das Netzteil schon ordentlich und da es sowieso auf DC-Seite 2 Ampere liefert, wird das schon stimmen. Ob das Netzteil nun wirklich 95% Effizienz erreicht, sei da hin gestellt. Fakt ist, dass das Lumia 1520 2 Ampere raus nuckelt. (Das auch nicht immer: Wenn man ein Softreset macht, wird der erste Ladevorgang mit nur 500mA durchgeführt.)

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.14 11:16 durch Lala Satalin Deviluke.

  12. Re: Auf Augenhöhe!

    Autor: hwessel 09.03.15 - 12:34

    Ich glaube, dass du da falsch liegst.
    Normale 230V Anschlusskabel haben (2 oder 3) * 0,75mm^2.
    Normaler Schaltdraht hat 0,6mm Duchmesser => 0,28 mm^2
    Die Litze in USB-Kabel ist oft noch dünner. 0,23mm^2 ist ein üblicher Querschnitt für Litzen, die in solchen Kabeln verwendet werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. INSYS TEST SOLUTIONS GmbH, Regensburg
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. ruhlamat GmbH, Marksuhl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Elektroauto: Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
    Elektroauto
    Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden

    Seit der Bekanntgabe erster Details zum Taycan hat Porsche betont, dass dieser sich mit 350 kW laden ließe. Daraus wird erst einmal nichts - bis die Technik dafür vorhanden ist.

  2. DoH-Standard: DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf
    DoH-Standard
    DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf

    Die Diskussionen zum Standard DNS over HTTPS (DoH) ähneln mittlerweile einer Propagandaschlacht. Häufig basiert die Kritik jedoch auf Unkenntnis und Falschinformationen. Wir stellen richtig.

  3. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.


  1. 09:20

  2. 09:04

  3. 07:31

  4. 07:19

  5. 23:00

  6. 19:06

  7. 16:52

  8. 15:49