1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trekstor: E-Book-Reader Pyrus…

sorry, aber ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sorry, aber ...

    Autor: Brotbüchse aus Blech 27.04.12 - 09:17

    als für mich zumindest ansatzweise in Frage kommende Alternative zum Kindle fehlen ihm
    - die Formate, die der Kindle lesen kann bzw. Amazons default sind,
    - die Anbindung an den Shop von Amazon

  2. Re: sorry, aber ...

    Autor: Bassa 27.04.12 - 09:28

    Das heißt, was Dir fehlt sind genau die Restriktionen, die Amazon seinen Kunden aufzwingt?
    Faszinierend ^^

  3. Re: sorry, aber ...

    Autor: FaLLoC 27.04.12 - 09:30

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heißt, was Dir fehlt sind genau die Restriktionen, die Amazon seinen
    > Kunden aufzwingt?
    > Faszinierend ^^

    Was ihm fehlt ist - neben der Freiheiten, die epub und Konsorten bieten - die Freiheit, KF E-Books zu lesen.

    Sie garnicht lesen zu können ist eine noch viel schärfere Restriktion, als die Restriktionen, die Amazon seinen Kunden aufzwingt.

    --
    FaLLoC

  4. Re: sorry, aber ...

    Autor: Brotbüchse aus Blech 27.04.12 - 09:59

    Ja, genau die fehlen mir. Ich habe aktuell einen Kindle Keyboard, der aber leider einen Serienfehler hat. Noch ist das wegen genau diesem Fehler problemlos erhaltene Austauschgerät in Ordnung, aber ich weiß, daß das Gehäuse irgendwann wieder an den Displayecken einreißen wird.

    Eine Alternative ist für mich also ein Gerät, das mir zumindest die gleiche Funktionalität bietet, also dieses hier nicht und auch kein Kindle Touch.

    Ich will keinen Shop wechseln, ich will die Bequemlichkeit via eingebautes UMTS/GPRS, um egal wo ich gerade bin, Lesestoff nachzutanken und ich will (Hardware-)Tasten zum Blättern

    Ist damit der Aufhänger einzusehen?
    Danke.

    Edith: Typo



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.12 10:00 durch Brotbüchse aus Blech.

  5. Re: sorry, aber ...

    Autor: Bassa 27.04.12 - 10:09

    Da ich bislang keinen Reader habe, wäre mir das egal.
    Gerade das Amazon-Format bzw. die Beschränkung darauf ist halt das, was mich am Kindle massiv stört.
    Ja, Du hast natürlich Recht, dass das sehr bequem ist und ich habe mir per Kindle-App schon ein paar Bücher geladen und sogar eines gekauft. Es ist in der Tat sehr angenehm, wie leicht man an diese Bücher kommt. Sobald man dann an ein anderes Format muss, wird es aber halt weniger bequem, denn dann muss man konvertieren und das wird spätestens bei DRM-Mist schwierig.

    Das Problem ist wohl, dass Du Dich mit Mobi auf ein Format festlegst, zumindest wenn mobileread.com eine zuverlässige Quelle ist:
    "Note that Mobipocket prohibits their DRM format to be used on dedicated eBook readers that support other DRM formats." ( http://wiki.mobileread.com/wiki/MOBI )
    Das hört sich nicht so an, als könnte es aktuell einen Reader geben, der alle Formate bietet. Schade.

  6. Re: sorry, aber ...

    Autor: Aita 05.07.12 - 11:45

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ich bislang keinen Reader habe, wäre mir das egal.
    > Gerade das Amazon-Format bzw. die Beschränkung darauf ist halt das, was
    > mich am Kindle massiv stört.


    Wenn es denn so wäre, aber das ist es ja nicht.
    Das Kindle liest viele Formate, da solltest du dich mal erkundigen.
    Standard Formate wie PDF, TXT und HTML kann auch ein Kindle lesen.
    Von daher, der Kindle liest zwar nicht alles aber das wichtigste ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  2. ADVANOVA GmbH, Schwaig bei Nürnberg
  3. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  4. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
    Das Duell der Purismus-Pedelecs

    Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
    Ein Praxistest von Martin Wolf

    1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
    2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
    3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

    IT-Jobs: Feedback für Freelancer
    IT-Jobs
    Feedback für Freelancer

    Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
    Ein Bericht von Louisa Schmidt

    1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
    2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"