Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitterpeek - ein Gerät nur…

Yeaha!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Yeaha!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 03.11.09 - 11:34

    Dann hören die Kiddies endlich auf, mit ihren Handys in der Bahn rumzuprollen. Twitter hält wenigstens die Schnauze!

  2. Re: Yeaha!

    Autor: iPhony 03.11.09 - 11:41

    Im Gegenteil!

    Dann werden die übersteuerten HipHop-Songs ständig laufen, weil man ja jetzt ein eigenes Gerät hat, nur um zu Tweeten.

    Außerdem kann man sich über die Tweets super unterhalten, was noch für zusätzlichen Lärm sorgt!

  3. Re: Yeaha!

    Autor: i-Team 03.11.09 - 11:46

    Twittern ist wie Stalingrad, nur ohne Schnee!

  4. Re: Yeaha!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 03.11.09 - 11:46

    "Eh krass, dem Kevin seine Mudder hat dem Hausarrest gegebm Alta, LOL! Alta!"

    Scheiße, ich brauch ein Auto -.-

  5. Re: Yeaha!

    Autor: i-Team 03.11.09 - 11:53

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Eh krass, dem Kevin seine Mudder hat dem Hausarrest gegebm Alta, LOL!
    > Alta!"
    >
    > Scheiße, ich brauch ein Auto -.-

    Du musst jedoch das "Alta" gegen ein "Aaaaldaaa" ersetzen. Das entspricht eher dem Slang der Jugend. Das ganze ist natürlich auch kombinierbar. Beispiel:

    "Aaaaldaaa, mein Alta hat mir konkret Hausarrest gegeben."

  6. Re: Yeaha!

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.09 - 15:05

    Weisst du, ob das Geraet dann nicht bei neuen Tweets auch noch Toene wiedergeben kann, die man im Super-Jamba-Abo direkt aufs Geraet getwittert bekommt?

  7. Re: Yeaha!

    Autor: lolskyy 03.11.09 - 15:59

    Konkret sagt keiner mehr ^^ [uptodate]

  8. Re: Yeaha!

    Autor: Gölem 03.11.09 - 17:24

    i-Team schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Eh krass, dem Kevin seine Mudder hat dem Hausarrest gegebm Alta, LOL!
    > > Alta!"
    > >
    > > Scheiße, ich brauch ein Auto -.-
    >
    > Du musst jedoch das "Alta" gegen ein "Aaaaldaaa" ersetzen. Das entspricht
    > eher dem Slang der Jugend. Das ganze ist natürlich auch kombinierbar.
    > Beispiel:
    >
    > "Aaaaldaaa, mein Alta hat mir konkret Hausarrest gegeben."

    Altar, du Opfer!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. über experteer GmbH, Stuttgart
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55