Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrabook: Erste Benchmarks…

Geringere Leistungsaufnahme, kleinere Akkus, kleineres Gehäuse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geringere Leistungsaufnahme, kleinere Akkus, kleineres Gehäuse

    Autor: Der Kaiser! 28.01.12 - 03:22

    Die Geräte werden sparsamer und der Akku hält trotzdem nur vier Stunden durch.

    Mir wär lieber die Akkus blieben gleich gross und hielten dafür länger.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  2. Re: Geringere Leistungsaufnahme, kleinere Akkus, kleineres Gehäuse

    Autor: Anonymer Nutzer 28.01.12 - 17:08

    Und wer arbeitet länger als vier Stunden am Stück?
    Dann ist zumindest Mittagspause...

  3. Re: Geringere Leistungsaufnahme, kleinere Akkus, kleineres Gehäuse

    Autor: mawa 29.01.12 - 11:10

    Mhm, ich habe letztes Jahr mein altes X41T gegen ein X220 ausgetauscht. Neben der höheren Leistung war die wesentlich höhere Akkulaufzeit ein Grund dafür.

    Beide Geräte hatten den erweiterten Akku, X41 ca 70Wh, X220 ca. 95Wh.
    Die Laufzeit des X41 schwankte zwischen 2,5 und 4,5 Stunden. Das x220 schafft zwischen 5 und 9,5 Stunden Akkulaufzeit. Mit der Nutzung von UMTS schaffe ich beim normalen Arbeiten immer noch ca. 7 Stunden Laufzeit. Was mir auch gut gefällt, nach ca. 100 Ladezyklen gibt es noch keinen Nennenswerten Ladungsverlust beim Akku. Ca 1,5Wh gingen bisher verloren. Mal schauen wie es Ende des Jahres ausschaut, wenn ich die 300 Zyklen voll haben werde.

    Da ich selber viel Unterwegs bin und nicht immer eine Steckdose zur Hand habe, ist eine hohe Akkulaufzeit sehr wichtig. Es gibt halt nicht immer die Möglichkeit eine Steckdose zu benutzen. Ich wäre daher auch lieber für größere Akkus als weniger Gewicht. Der Idealfall wäre, wenn man das Gerät für ca. 1 Arbeitstag ohne Ladung einsetzen könnte. Da bin ich mit den ca. 9h schon sehr weit. Besser wäre aber eine kleine Reserve, um Verluste über die Lebenszeit auszugleichen und auch mal Anwendungen mit etwas mehr Leistung fahren zu können. Ich denke hier wird in den nächsten zwei Jahren die 12h Grenze überschritten werden.

    Das x220 wiegt in meiner Konfiguration ca. 1,8Kg und damit genau so viel mit das x41T. Das ist ein Gewicht, mit dem ich Leben kann; obwohl 1,5Kg oder kleiner sicherlich netter zu tragen wären. Wenn ich da an mein altes 390x denke, das mit zwei Akkus auf ca. 4-4,5Kg gekommen ist, ist ein Gewicht unter 2Kg doch sehr angenehm.

    Ich finde die Entwicklung sehr spannend und denke, dass mit Ivy bis zum nächsten Jahr Geräte mit der Leistungs- und Laufzeitklasse eines X220 sicherlich unter 1,5Kg möglich werden. Langfristig wird sich das Gewicht dieser Geräte sicherlich zwischen einem und 1,2Kg einpendeln. Neben der CPU und der Plattform darf aber auch nicht vergessen werden, das die Weiterentwicklung in anderen Bereichen der Notebooktechik ebenfalls hier mit einfließen wird. Interessant ist da direkt die Entwicklung in der Akku und der Displaytechnik. Auch die Entwicklung moderner GPUs und das weitere zusammenziehen bisheriger externer Komponenten in die CPU wird einen weiteren starken Einfluss auf den Energieverbrauch und das Gerätegewicht haben.

    Ich freue mich schon, wenn ich in 5 Jahren mir Gedanken über die Anschaffung eines neuen Notebooks machen darf.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  2. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office
  3. BLG Logistics Group AG & Co. KG, Bremen
  4. MTS Sensor Technologie GmbH & Co. KG, Lüdenscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 92,90€ (Bestpreis!)
  2. bis zu 85% reduziert
  3. 109,00€
  4. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
    3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
      Trotz US-Kampagne
      Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

      Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

    2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
      5G
      Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

      UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

    3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
      Copyright
      Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

      Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


    1. 19:00

    2. 17:41

    3. 16:20

    4. 16:05

    5. 16:00

    6. 15:50

    7. 15:43

    8. 15:00