1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrabook: Lenovo stellt…

Hier mal ein anderes Foto vom neuen Lenovo Macbook Pro!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hier mal ein anderes Foto vom neuen Lenovo Macbook Pro!

    Autor: Architekt 02.09.11 - 11:39



    Tja, was soll man dazu sagen. Kein Wunder, dass die offiziellen Produktfotos so seltsam sind. Ich bin selber MBP-Nutzer und finde die aktuellen Ausgestaltungen von Laptops, egal welcher Marke, nur noch langweilig. Und jetzt kopieren "sie" alle von Apple, weil sie denken dass das der letzte Schrei ist. Sie übersehen bloß, dass Apple-Nutzer bei der Auswahl (eines OS-X-Produktes) kaum eine andere Möglichkeit haben.

    Wie wär's mal insgesamt zur Abwechslung mit etwas robusterem in Grün? Oder was durchsichtigem wie bei einigen Experimenten aus den 90ern? (Im "Hackers"-Film gabs doch eins gell?) Und ein paar (z.B. 5) individuell belegbare Tasten wären auch nicht verkehrt.

    Aber das geht bestimmt vorbei. Irgendwann. Hoffentlich.

  2. Re: Hier mal ein anderes Foto vom neuen Lenovo Macbook Pro!

    Autor: makeworld 02.09.11 - 13:30

    ahh - hier kann man ja die Tasten gut sehen...
    Sag' mal - haste mal da drauf geschrieben, bzw. hast du es in Händen gehalten?

    (mich interessiert der Hub der Tasten)


    Edit:Typo

    --
    bitte nicht nur beim Editor den rechten Rand einstellen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.11 13:31 durch makeworld.

  3. Wie erbärmlich!

    Autor: Junior-Consultant 02.09.11 - 13:39

    HAHA, das ist echt unglaublich.

    Aber die kompetenten Kommentatoren hier (allen voran "Trollverschieber") wird hier bestimmt auch darauf pochen, dass runde ecken und schwarze Tasten keine Kopie darstellen.

    Bahn frei für die Legal-Abteilung

  4. Re: Wie erbärmlich!

    Autor: Lokster2k 02.09.11 - 15:41

    Apples Designs sind doch auch nicht schlecht...warum sollte man nicht etwas bauen, das so ähnlich aussieht(denn so ähnlich ausehen tut es auf jeden Fall, genau wie ein MBP nicht wirklich)? Ob der Hersteller des Gerätes meiner Wahl das nun als erster hat registrieren lassen oder jemand anders, macht für mich persönlich nicht den geringsten Unterschied bei der Benutzung...nerviger sind da eher die Kaufzombies, denen zufälligerweise ALLEN das gleiche Design zusagt und somit dafür sorgen, dass die Diversität am Markt drastisch sinkt...

    Der ganze Rest, den ich bei Apple mit dem Design gezwungener Maßen mitkaufen muss, macht allerdings sehr wohl einen Unterschied aus.

    Und als es nur Plastikbomber gab, haben sich die Appleuser auch darüber herzlichst amüsiert, nun amüsieren sie sich darüber, dass Windows-Laptop Hersteller die gleiche Qualität in Verarbeitung und Design besitzen wie beim MBP...also irgendwie habich das dumpfe Gefühl, es geht garnicht so um das Produkt, sondern mehr die ePenise der User ;-)

    Denn der wächst bei einigen gewaltig, wenn man ein teures, möglichst exklusives Stück Material sein eigen nennen kann, dabei kann jeder Depp nen Ratenkauf abschließen, Papas Sohn sein, oder sich die noch größere Dummheit der anderen schamlos zunutze machen(und damit Geld verdienen)...kann also echt nicht nachvollziehen, worauf man da stolz sein könnte...da es dabei meistens um Massenprodukte geht, kann man sich jetzt auch nicht unbedingt für die Weisheit der Auswahl auf die Schulter klopfen...

    Wer also meint, sich auf materielle Güter was einbilden zu können, stellt eigentlich nur seine eigene Beschränktheit klar...

    ********************************
    Consumocalypse Now!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.11 15:42 durch Lokster2k.

  5. Re: Wie erbärmlich!

    Autor: Trollversteher 02.09.11 - 16:50

    >Aber die kompetenten Kommentatoren hier (allen voran "Trollverschieber") wird hier bestimmt auch darauf pochen, dass runde ecken und schwarze Tasten keine Kopie darstellen.

    Da hast Du jetzt "Trollwiesenverschieber" und mich zusammengewürfelt ;) Aber da wir schon das ein oder andere mal bei Plagiatsdiskussionen aneinandergeraten sind, vermute ich mal, daß Du mich meinst: In diesem Fall hier gebe ich euch eher Recht, zumindest die Aluminium Variante ähnelt dem MBP deutlich stärker, als das Samsung Teil über das wir uns zuletzt gestritten haben.

    Ändert nichts daran, daß ich diese Variante in Oranga-Schwarz ziemlich chic finde (und diese Farben gibt's auch nicht bei Apple).

  6. Re: Wie erbärmlich!

    Autor: debattierer 02.09.11 - 19:08

    Leute..bei den Plastiklaptops hat noch niemand gesagt, dass die Hersteller sich kopieren.
    Bei Aluminium als Werkstoff hat man nicht viele Gestaltungsmöglichkeiten.
    Die Oberfläche muss relativ glatt gehalten werden und die Kanten rund sonst würde man gefährlich scharfe Kanten produzieren.

  7. Re: Hier mal ein anderes Foto vom neuen Lenovo Macbook Pro!

    Autor: Schnarchnase 03.09.11 - 13:23

    Nimm mal ein paar bessere Fotos zur Hand, da findet man mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten: [de.engadget.com]

  8. Re: Hier mal ein anderes Foto vom neuen Lenovo Macbook Pro!

    Autor: spanther 04.09.11 - 03:00

    Architekt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > common6.ziffdavisinternet.com

    Wer das mit nem MacBook Pro gleichsetzt, muss blind sein...

    http://www.notebookcheck.com/uploads/pics/unibody-finished20081014.jpg

    Mir fallen sofort beim ersten hinsehen "deutlich" unterschiedliche Details auf und Alu darf ja wohl jeder verwenden und nicht nur Apple...

  9. Re: Hier mal ein anderes Foto vom neuen Lenovo Macbook Pro!

    Autor: redmord 04.09.11 - 14:07

    Das MBP ist 1cm dicker und wiegt wesentlich mehr. Der Vergleich hinkt. Punkt.

  10. Re: Hier mal ein anderes Foto vom neuen Lenovo Macbook Pro!

    Autor: spanther 05.09.11 - 13:09

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das MBP ist 1cm dicker und wiegt wesentlich mehr. Der Vergleich hinkt.
    > Punkt.

    Sowieso! :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. andagon GmbH, Köln
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
    Digitalsteuer
    G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

    Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

  2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    Gigafactory Berlin
    Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

    Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

  3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
    Bastelcomputer
    Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

    Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


  1. 17:37

  2. 17:08

  3. 14:41

  4. 12:29

  5. 12:05

  6. 15:33

  7. 14:24

  8. 13:37