1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrabook: Lenovos Thinkpad 9…

Kaufempfehlung Lenovo Laptop

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kaufempfehlung Lenovo Laptop

    Autor: sesambroetchen 26.09.13 - 15:52

    Hi Golems!
    Ich bin momentan auf der Suche nach einem guten Laptop für die Uni und da zählt ein Laptop von Lenovo natürlich zu meinen Favoriten, wegen der Akkulaufzeit und der herausragenden Tastatur. Ich brauch den Laptop sowieso nur zum Surfen/Tippen/Programmieren, also nichts wofür man 1000¤ + raushauen müsste.
    momentan tendiere ich zu einem Laptop um die 600¤ rum, welcher wäre für mich eurer Meinung nach die beste Wahl von Lenovo? Ich kann entweder privat bestellen, den Studentenrabatt in Anspruch nehmen oder auch den eines Geschäftskunden obwohl sich das ja eher nicht lohnt.
    Habt ihr Empfehlungen? Betriebssystem ist natürlich egal, obwohl Windows 8 mit einem Touchscreen schon nett wäre, aber das würde wahrscheinlich wieder den Preis nach oben treiben.
    Bildschirmgröße ist mir natürlich wayne, solange es keine 19 Zoll ist

    Also: Habt ihr einen Tipp für mich? Gibt ja zig lenovo laptops

  2. Re: Kaufempfehlung Lenovo Laptop

    Autor: Wander 26.09.13 - 16:03

    Ich würde zu einem x220 oder x230 mit IPS-Panel raten. Preislich sollte das machbar sein wenn nichts gegen Gebraucht- bzw. Ausstellungsgeräte spricht. Aber auch sonst wären sie den Aufpreis von 200-300 Euro Wert.

    Die Vorteile sind:

    - IPS-Panel (meiner Meinung nach ein Must-Have)
    - sehr gut erweiterbar (Akku, Docking-Station)
    - sehr gute Tastatur
    - sehr kompakt
    - recht flott
    - mit größerem Akku ausgezeichnete Akkulaufzeit
    - Linux-kompatibel

    Nachteile:

    - geringe Auflösung (1366x768)
    - kein Ultrabay (bei dieser größe aber auch nicht anders machbar)

  3. Re: Kaufempfehlung Lenovo Laptop

    Autor: vol1 26.09.13 - 16:05

    Hab mir das ideapad g580 für 269¤ auf Amazon gekauft. Ohne OS mit i3. (Windows bekomm ich umsonst)

    Ist ein wenig billig verarbeitet, aber bietet hervorragende Leistung für den Preis. Mit ner SSD ist der Laptop perfekt für Officesachen. :)

  4. Re: Kaufempfehlung Lenovo Laptop

    Autor: Danton 26.09.13 - 17:14

    Um nachher was gutes zu bekommen, sollte man primär dadrauf achten, ein ThinkPad von Lenovo zu kaufen, Die g,b und y-Series-Ideapads taugen nicht mehr als der normale Medion-Laptop.
    Thinkpads der X, T und W-Serien hingegen sind ja für Langlebigkeit und gute Eingabegeräte bekannt, im Moment kommen ja auch die 2013er-Modelle auf den Markt, das T440s mit 14" FHD-Display gibt es bei Webseiten, welche das Gerät mit Lenovo-Campus-Rabatt verkaufen, schon für weniger als 1000?. Das normale T440 sollte dann noch weniger kosten.

    PS.: Bei Thinkpads muss man aber auch wieder drauf achten, kein ThinkPad Edge zu kaufen, das sind nämlich auch billigteile.

    PSS.: Kannst ja mal beim deutschen ThinkPad-Forum vorbeischauen, die machen ja den ganzen Tag lang Kaufberatung da, die finden bestimmt auch was gutes.

  5. Re: Kaufempfehlung Lenovo Laptop

    Autor: redmord 26.09.13 - 17:34

    Die ThinkPads würden in der Einsteigerklasse zwar in dein Budget passen, ich würde da zu T- oder X-Series tendieren. Doch möchte man Dinge wie hohe Auflösung muss man sehr schnell ziemlich tief in die Tasche greifen.

    Ich würde mir mal das Ideapad U310 Touch mit Alugehäuse ansehen. Würde aber auf eine Version mit Haswell warten.

    Für die Uni dürfte auch das Surface 2 Pro eine interessante Geschichte sein.

    Edit: Ooops... jetzt habe ich der falschen Person geantwortetn. >.<



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.13 17:36 durch redmord.

  6. Re: Danke für die Beratung ;)

    Autor: Danton 26.09.13 - 22:30

    Danke für die Beratung, aber ich bin mit meinem T430 dann doch ganz zufrieden :-D

    Aber ein U310Touch? Ach komm, grade zum mitschreiben in der Uni ist doch ein Digitizer Pflichtprogramm. Daher würde ich, wenn ein Touchscreengehäuse gewünscht ist, ein X201t oder eben X220t empfehlen, ohne Touchscreen halt dessen normale Versionen. Das IPS-Display soll sich wohl auch sehr stark lohnen, und das X220 hält wohl sehr sehr viel aus im allgemeinen.

  7. Re: Danke für die Beratung ;)

    Autor: redmord 26.09.13 - 22:56

    Also ich habe das X200t und war damit eigentlich immer ziemlich zufrieden. 12" ist auch ein super Format für Unterwegs in einer schlanken Umhängetasche. Leider sind die Tablet-Varianten der X-Series ganz schön teuer und zumindest beim X200t ist die Präzision des Stiftes arg kritikwürdig. Außerdem hat das X200t ein gutes Hitzeproblem.
    Der Klappmechanismus ist dagegen extrem robust und nach drei Jahren vieler Benutzung noch genauso straff wie am ersten Tag.

    Wenn mir das Surface nicht zu klein wäre, würde ich heute wohl stark zum Surface 2 Pro tendieren. Das Gewicht, der Formfaktor und das Display sind schon arg verlockend.

    Das Lenovo Yoga ist auch ein nettes Gerät, aber auch ziemlich hoch im Preis und ohne Digitizer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.13 22:57 durch redmord.

  8. Re: Kaufempfehlung Lenovo Laptop

    Autor: foobar_germany 26.09.13 - 22:56

    Ich kann das x230 empfehlen. Ist mein primäres Gerät für die Arbeit und mit einem 9-Zellen Akku und entsprechender DE kommt bei normaler Nutzung (Firefox, Kontact, Terminal, Chromium, sonstiger Kram für meine Arbeit) komm ich auf eine Laufzeit von 14-15 Stunden. Idle hat das Ding tatsächlich schon ein Wochenende überlebt.

    Vom Gewicht her absolut super, Geschwindigkeit ist absolut ausreichend für Office/Internet und "kleine" (nicht WebKit bei Gnome 3.10..., der Rest von Gnome 3.10 allerdings schon) Kompiliervorgänge werkeln brav im Hintergrund ohne dass ich etwas davon merke.

  9. Re: Kaufempfehlung Lenovo Laptop

    Autor: Anonymer Nutzer 26.09.13 - 23:53

    Danton schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS.: Bei Thinkpads muss man aber auch wieder drauf achten, kein ThinkPad
    > Edge zu kaufen, das sind nämlich auch billigteile.

    Also ich hab ein ThinkPad Edge E325 und bin zufrieden. Die Verarbeitung ist echt gut und weitaus besser als bei anderen 08/15 Geräten :-)

  10. Re: Von Lenovo oder Lenovo ThinkPad ?

    Autor: Kasabian 27.09.13 - 00:02

    Ich vermute ThinkPad. Von den Egde-Modellen muss ich dir abraten, wenn du auch mal in der Sonne (inkl. Schirm) arbeiten möchtest. Selten kommen diese Dislpays bei der Serie damit zurecht. Test lesen.
    Tastatur bleibt sich eigentlich gleich weil immer genialer als alles was sich sonst auf dem Markt befinden.
    Wenn Du ein Model aus der Edge-Serie finden solltest mit dem man noch einigermaßen in der Sonne arbeiten kann, kannst auch die AMD-APU nehmen. Diese sind bei den Rechenleistungen zwar langsamer, reichen aber für Entwicklung/Programmieren aus und sind im Video-Gaming-Bereich deutlich besser als die Intel-Teile. Bei AMD-APU's ist Speicher Pflicht (8GB deutlich besser als 4).
    Ansonsten kannste eigentlich bei ThinkPads nicht viele verkehrt machen.

  11. Re: Von Lenovo oder Lenovo ThinkPad ?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.09.13 - 00:08

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute ThinkPad. Von den Egde-Modellen muss ich dir abraten, wenn du
    > auch mal in der Sonne (inkl. Schirm) arbeiten möchtest. Selten kommen diese
    > Dislpays bei der Serie damit zurecht. Test lesen.

    Mein ThinkPad Edge E325 ist prima und schön hell und mattem Display :-)

    > Tastatur bleibt sich eigentlich gleich weil immer genialer als alles was
    > sich sonst auf dem Markt befinden.

    Full Ack! :D

    > Wenn Du ein Model aus der Edge-Serie finden solltest mit dem man noch
    > einigermaßen in der Sonne arbeiten kann, kannst auch die AMD-APU nehmen.

    Hab in meinem eine E450 drin xD

    > Diese sind bei den Rechenleistungen zwar langsamer, reichen aber für
    > Entwicklung/Programmieren aus und sind im Video-Gaming-Bereich deutlich
    > besser als die Intel-Teile. Bei AMD-APU's ist Speicher Pflicht (8GB
    > deutlich besser als 4).

    Mein E450 ist leider nur sehr begrenzt für Gaming tauglich :-/

    > Ansonsten kannste eigentlich bei ThinkPads nicht viele verkehrt machen.

    Stimmt! :D
    Die erste und einzige Marke, die mir wirklich 100% Zufriedenheit gebracht hat.

  12. Re: Kaufempfehlung Lenovo Laptop

    Autor: Kasabian 27.09.13 - 00:17

    Eigentlich volle Zustimmung.

    Aber zu Edge: es gibt auch dort gute Modelle die locker mit der T-Serie mithalten können. Einzig das Display lässt zu wünschen übrig und wenn man Pech hat und sich nicht informiert hat man eines das bei Sonne miserable ist. Da sollte man darauf achten. Wem das nicht so wichtig ist und ohnehin Sonne bei der Arbeit lieber meidet, der kann auch mit einem Edge, wie dem E320 mit i5 und Radeon-Chip (1024MB), gut beraten sein und viel Freude haben.
    Beim genannten Model ist der Display das Problem . Ansonsten, stabil und dank i5/Radeon sehr gute Rechenleistung (Modell nicht mehr im Handel erhältlich).

  13. Re: Von Lenovo oder Lenovo ThinkPad ?

    Autor: Kasabian 27.09.13 - 00:23

    Statt E450 habe ich mich damals, für meinen Vater, für den E525 entschieden. Hier mit Llano APU A4, die auch für etliche Games reicht. Nettes Teil, nur bei Berechnungen kein Vergleich zur Intel CPU.

    Heute würde ich hier eher zum E1 oder E2 greifen. Da dürfte dann noch mehr möglich sein.

  14. Re: Kaufempfehlung Lenovo Laptop

    Autor: arrrghhh.... 27.09.13 - 00:29

    Hallo,

    ich benutze seit 4 jahren ein X61 Tablet. Nächstes oder vielleicht auch erst übernächstes Jahr werde ich auf ein X230 Tablet wechseln. Vorher hatte ich ein X31 und ein T51p.

    Die Tablet-Funktion mit dem Digitizer ist fantastisch für den Hörsaal. Die neuen Tablets mit Touch-Funktionen kann ich nicht beurteilen, mag eine Verbesserung sein, sehe aber nicht den Vorteil wenn ich Zeichnungen in mein Protokoll einfügen will während der Vorlesung.

    Nur um vernünftig und flott zu arbeiten(Büro, Web, usw.) ist es absolut nicht notwendig immer das neueste Modell zu haben. Es gibt immer wieder sehr attraktive Sonderpreise, z.B. bei Importmodellen, Vorführmodelle, usw.

    Und so lange immer noch neue "Ultra-Modelle" auf den Markt kommen, deren Werte denen einens 5-6 Jahre alten 64bit-fähigen Core2Duo Modells im Prinzip unterlegen oder zumindest halbwegs gleichwertig sind, muss ich mir mit dem X61 keine Sorgen machen. Klar, keine aufwändigen 3D-Sachen, Spiele oder Profi-Bildbearbeitung, aber unter 64bit Xubuntu unter voller Ausnutzung der 4Gig RAM läuft alles absolut flott und flüssig.

    Die Möglichkeiten der Akkuerweiterung bei Thinkpads sind mannigfaltig. Ein Studentenalltag stellt dabei keine Herausforderung dar. 9-Zellenakku und Unterschnallakku sollten mehr als ausreichen.

    Sieht das Altgerät noch einigermaßen "frisch" aus, ist der Wiederverkaufswert bei "richtigen" Thinkpads wesentlich höher als bei der Konkurrenz - zurecht.

    Kann dir nur dazu raten, du wirst es nicht bereuen. Momentan würde ich mich für ein X230 Tablet(Vorführ, Import) umschauen. Dann vielleicht noch zu Weihnachten und Ostern ein Docking Station und einen 27" Monitor für den Schreibtisch, und einfach entspannt mobil und stationär arbeiten ;-)

  15. Re: Von Lenovo oder Lenovo ThinkPad ?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.09.13 - 00:32

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt E450 habe ich mich damals, für meinen Vater, für den E525
    > entschieden. Hier mit Llano APU A4, die auch für etliche Games reicht.
    > Nettes Teil, nur bei Berechnungen kein Vergleich zur Intel CPU.
    >
    > Heute würde ich hier eher zum E1 oder E2 greifen. Da dürfte dann noch mehr
    > möglich sein.

    Ich würde mir heute auch eine APU holen mit höherer Leistung. Aber jetzt hab ich den und ich schmeiß nix unnötig weg ^^

    Der bleibt jetzt erstmal so lange wie möglich :-)

    Außerdem isser dafür sehr sehr leise vom Lüfter, hat kaum Hitzeentwicklung (gerade mal lauwarm höchstens) und läuft einige Stunden gut durch ^^

    Ich mach mir vielleicht demnächst einen Desktop mit AMD APU der A8 oder so.

  16. mobil oder nicht ?

    Autor: buzzyy 27.09.13 - 08:48

    also Uni heisst mobil und mitnehmen ?

    und Programmieren 2 Mio Fenster und 3 mio man 1,8 mio Pixel ?

    die beste Laptopsuche :

    eindeutig die hier
    http://geizhals.de/?cat=nb

    bzw.

    http://geizhals.de/?cat=nb&xf=525_Lenovo#xf_top


    mein Laptop sollte unter 1,5 kg wiegen und nicht übertrieben teuer sein

    mattes Display find ich noch ganz wichtig

    und bitte nie wieder AMD CPUs in Laptops

    da bleiben nicht viele (mit halbwegs moderner CPU)
    http://geizhals.de/?cat=nb&sort=p&xf=83_LCD+matt+(non-glare)~1482_Intel~10_1.5~525_Lenovo~29_Core+i3-3#xf_top

    lapstars.de ist übrigens ein guter Online Shop

    da kannste Dein Teil kostengünstig up und downgraden
    und z.B. SSD mit HD kombinieren lassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  3. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  4. CP Erfolgspartner AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
    2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
    3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
    Elektroschrott
    Kauft keine kleinen Konsolen!

    Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
    2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
      Datendiebstahl
      Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

      Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

    2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
      Ultimate Rivals
      Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

      Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

    3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
      T-Mobile
      John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

      Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


    1. 14:08

    2. 13:22

    3. 12:39

    4. 12:09

    5. 18:10

    6. 16:56

    7. 15:32

    8. 14:52