1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrabooks: Hersteller…

zu langsam - zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zu langsam - zu teuer

    Autor: jack-jack-jack 27.07.11 - 16:03

    ipad is killing you guys

    1000 Dollar ?

    har

    die sollen hier 1000 Euro kosten

    das mit der Ausschussquote halte ich doch mal massiv für ein Märchen

    neue Produkte sollen einfach mal wieder abschöpfen

    der Markt ist müde

  2. Re: zu langsam - zu teuer

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.11 - 16:39

    Aehm du hast doch keine Ahnung wie performant der CPU ist. Ganz zu schweigen davon werden diese ultrabooks sicher groessere ssds als ein ipad drin haben und mehr grafikleistung.

  3. ipad2

    Autor: jack-jack-jack 27.07.11 - 22:07

    schon mal gesehen was das ipad2 so an 3D zaubert ?

    natürlich braucht die alte win32 Architektur viel mehr Power und Hitze

    aber win32 wird immer weniger gebraucht

  4. Re: zu langsam - zu teuer

    Autor: Der_fromme_Blork 27.07.11 - 22:23

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ipad is killing you guys
    >
    > 1000 Dollar ?
    >
    > har
    >
    > die sollen hier 1000 Euro kosten
    >
    > das mit der Ausschussquote halte ich doch mal massiv für ein Märchen
    >
    > neue Produkte sollen einfach mal wieder abschöpfen
    >
    > der Markt ist müde

    totes konzept. tote ui. das sickert nach und nach durch. und sorry ich spiele lieber rage. da investiere ich die kohle die du ins ipad steckst doch lieber in eine moderne grafikkarte UND in ein modernes handy.

    http://www.youtube.com/watch?v=DP9HlGB7Sy8

    ich sag mal: trostlosigkeit macht sich breit: ios

  5. Re: zu langsam - zu teuer

    Autor: AndyGER 28.07.11 - 01:08

    90 % Welt(!)Marktanteil im Tablet Markt. Das iPad killt Umsätze im PC-Notebook--Sektor und Du faselst von toten Konzepten, die da sickern. Die Branche reagiert panisch und die News überschlagen sich in Ankündigungen für mobile OS. Google, Mozilla, Linuxe. Alle wollen in den "toten" Markt.

    Ich kann ja akzeptieren, dass Du sowas nicht magst, willst etc. Aber dann erzähl doch bitte nicht so einen uninspirierten Blödsinn, Blork. Verkaufe nicht Deine vollkommen verkorkste, persönliche Meinung für Fakt und Tatsache. Lächerlicher kann man sich doch kaum noch machen ... ^.^

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  6. Re: zu langsam - zu teuer

    Autor: AndyGER 28.07.11 - 01:12

    Diese "Ultra" "Super" "Hyper" "Mega"-Books müssen erst einmal zeigen, was sie können. Vor allem, was sie für das aufgerufene Geld anders oder besser machen als beispielsweise ein MacBook Air. Da sind dann Benchmarks gefragt. Nur mal zur Info: Schlussendlich kochen sie alle auch nur mit Wasser. Wer mehr Leistung in superflach will, bekommt sie ja. Nur eben nicht für 1.000 Euro sondern für 2.000 Euro und mehr. Gibts von Sony und anderen.

    Die Begründung, die Ware wäre teurer, weil mehr Ausschussware produziert würde, halte ich für ein vorgeschobenes Argument. Die Technik ist jetzt nicht revolutionär neu und dementsprechend erprobt. Das Rad wird nicht neu erfunden. Die Branche hat Angst. Sie befürchten, immer weiter hinter Apple zurück zu fallen und schaut man sich den ganzen PC-Krempel mal an, sieht es doch sehr danach aus ..!

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  7. Re: zu langsam - zu teuer

    Autor: fool 28.07.11 - 08:11

    Der_fromme_Blork schrieb:
    > totes konzept. tote ui. das sickert nach und nach durch. und sorry ich
    > spiele lieber rage. da investiere ich die kohle die du ins ipad steckst
    > doch lieber in eine moderne grafikkarte UND in ein modernes handy.

    Die meisten Leute haben gar kein Interesse an Grafikkarten und Handys die zusammen soviel wie ein iPad kosten. Meine Frau würde da sicher jedes mal blind das iPad nehmen. Und ja die spielt auch aber 1) ihre Spiele auf dem Rechner würden mit meiner alten riva tnt Karte laufen außer vielleicht WoW und 2) ihre Art Spiele gibt es größtenteils für das iPad. Für point&click-Adventures, Wimmelbildspiele (urgh) und den ganzen Casualkram ist der vom Bedienkonzept her optimal. Ich seh sie fast nur mit ihrem iPad 2 auf dem Sofa obwohl sie ein Macbook und einen PC hat.

    Ich dagegen bin die Sorte die durchaus Geld in einen Spiel-PC investiert, gerade gestern erst ein neues System aus Teilen für ~1.6k Euro zusammengebaut. Glücklicherweise verdiene ich genug denn auf mein iPad will ich nicht mehr verzichten wenn keine Leistung gefragt ist sondern Bequemlichkeit. Das Sofa ist schon attraktiver als mein Arbeitszimmer. Für mich gibts zwar nicht ganz so viele Spiele (naja, GTA CTW, CivRev, Pirates usw. halt) aber man kann mit dem Teil auch prima Bücher lesen, geht am Schreibtisch lang nicht so gut, oder Musik hören etc. Ich benutze mein iPad sogar zum Skizzen zeichnen obwohl ich am Schreibtisch ein Wacom Cintiq habe, das schlägt den iPad vor allem mit CS5 um Längen in den Features aber verliert das Sofa-Argument.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KRÜSS GmbH, Hamburg
  2. BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. (-70%) 2,99€
  3. 59,99€ (USK 18)
  4. (-62%) 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de