1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umweltfortschrittsbericht…

Das nachgeplapperte Marketing-Geschwätz entpuppt sich als Lüge

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das nachgeplapperte Marketing-Geschwätz entpuppt sich als Lüge

    Autor: hhf1 18.04.21 - 07:14

    Wichtig wäre schonmal zu wissen, wo die Käufer tatsächlich ihr Netzteil hernehmen.
    Das ganze Marketing-Geschwätz wäre nur dann richtig, wenn am Ende der größte Teil der Käufer kein Netzteil mehr kaufen würde. Apple sagt aber nur was ihnen passt um ihr Image als Umweltretter zu pflegen.
    Apple verkauft bspw. selbst ein Netzteil (was natürlich überteuert ist). Wie haben sich deren Verkäufe entwickelt? Hat Apple vlt. einfach doppelt Kasse gemacht?
    Wieviele Netzteile von Drittanbietern werden jetzt verkauft?
    Warum liefert gerade Apple jetzt ein Ladekabel dazu, welches mit bestehenden iPhone-Netzteilen inkompatibel ist?
    Und welchen Fußabdruck bewirkt jetzt Extra-Transport und Extra-Verpackung für die separaten Netzteile in der Umwelt?

    Wenn Apple sich mal an Standards halten würde, könnten sie auf einen Schlag viel mehr für die Umwelt tun. Aber das war nie das Ziel. Ziel ist immernoch die Profitmaximierung. Und mit dem "MagSafe" hat Apple - verlogen wie sie sind - gleich wieder einen proprietären Ladestandard eingeführt, der mit seiner maximalen Leistung nur Apple-Ladegeräten zur Verfügung steht und Dritt-Ladegeräte nicht ausschließt, aber defacto unattraktiv macht. Also schippern wieder neue MagSafe-Ladegeräte - übrigens auch diese getrennt vom Netzteil - über die Ozeane.

  2. Re: Das nachgeplapperte Marketing-Geschwätz entpuppt sich als Lüge

    Autor: smonkey 18.04.21 - 08:43

    +1

    Vor allem auch was die Standards angeht. Ich lade seit vielen Jahren fast alle meine Geräte mit ein und dem gleichen Ladegerät, von Smartphone über Tablet bis hin zu Fahrradlicht und Feuerzeug!

    Ehrlich gesagt hätte ich erwartet dass der Autor des Artikels die Fragen des TE einmal stellt.

  3. Re: Das nachgeplapperte Marketing-Geschwätz entpuppt sich als Lüge

    Autor: Dalai-Lama 18.04.21 - 08:55

    Ich habe die Netzteile nie genutzt.

    Hatte immer mehrfach USB Netzteile am Bett oder Wireless Stationen.
    Für mich der richtige Schnitt, habe gefühlt 20 Netzteile in einem Kasten liegen. Wozu immer mehr wenn sich der Standard eh nie ändert. Einmal ein gutes gekauft das den Ansprüchen genügt an Form, Leistung, Anschlüsse etc.
    Außerdem kann man an jeder Powerbanks, Notebook, etc aufladen.

  4. Re: Das nachgeplapperte Marketing-Geschwätz entpuppt sich als Lüge

    Autor: hhf1 18.04.21 - 09:46

    Dalai-Lama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe die Netzteile nie genutzt.
    >
    > Hatte immer mehrfach USB Netzteile am Bett oder Wireless Stationen.
    > Für mich der richtige Schnitt, habe gefühlt 20 Netzteile in einem Kasten
    > liegen. Wozu immer mehr wenn sich der Standard eh nie ändert. Einmal ein
    > gutes gekauft das den Ansprüchen genügt an Form, Leistung, Anschlüsse etc.
    > Außerdem kann man an jeder Powerbanks, Notebook, etc aufladen.

    So sollte es auch sein.
    Aber auch hier hat Apple seine Kunden ja jahrelang verarscht, indem sie - als Schnelladetechnik aufkam, weiterhin crappy Netzteile beilegte und auch sonst das iPhone keine Schnelladestandards unterstützte - trotz Premium-Preis.
    Jetzt wo sie da endlich nachziehen sitzen eben schon viele Käufer auf einem Netzteil, welches sie niemals mehr benutzen werden, weil es total veraltet ist.
    Außerdem unterstützt das iPhone 12 weiterhin nicht den Standard QC, sondern nutzt wieder einen proprietären Ansatz, sodass QC-Netzteile nur mit 5W laden können und nur "zertifizierte" Netzteile - also wo Drittanbieter eine Apple-Steuer löhnen - bis "sagenhafte" 18W liefern (laut Quelle kann man u.U. aber 22W "erzwingen", wenn man es gleichzeitig stresst).
    Sie haben damit sogar weniger Ladeleistung als im iPhone 11 (20W) hinbekommen.
    Das muss man erstmal schaffen.

  5. Re: Das nachgeplapperte Marketing-Geschwätz entpuppt sich als Lüge

    Autor: ChMu 18.04.21 - 13:05

    hhf1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dalai-Lama schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe die Netzteile nie genutzt.
    > >
    > > Hatte immer mehrfach USB Netzteile am Bett oder Wireless Stationen.
    > > Für mich der richtige Schnitt, habe gefühlt 20 Netzteile in einem Kasten
    > > liegen. Wozu immer mehr wenn sich der Standard eh nie ändert. Einmal ein
    > > gutes gekauft das den Ansprüchen genügt an Form, Leistung, Anschlüsse
    > etc.
    > > Außerdem kann man an jeder Powerbanks, Notebook, etc aufladen.
    >
    > So sollte es auch sein.
    > Aber auch hier hat Apple seine Kunden ja jahrelang verarscht, indem sie -
    > als Schnelladetechnik aufkam, weiterhin crappy Netzteile beilegte und auch
    > sonst das iPhone keine Schnelladestandards unterstützte - trotz
    > Premium-Preis.

    Soweit ich weiss laden iPhones seit Jahren schnell mit entsprechenden Netzteilen. Es wird immer gesagt, das iPad Netzteil zu nehmen statt des mitgelieferten.

    > Jetzt wo sie da endlich nachziehen sitzen eben schon viele Käufer auf einem
    > Netzteil, welches sie niemals mehr benutzen werden, weil es total veraltet
    > ist.

    Laedt es nicht mehr?

    > Außerdem unterstützt das iPhone 12 weiterhin nicht den Standard QC,

    Doch, tut es.

    > sondern
    > nutzt wieder einen proprietären Ansatz, sodass QC-Netzteile nur mit 5W
    > laden können

    7,5W aber ich denke, es witd nicht unterstuetzt?

    > und nur "zertifizierte" Netzteile - also wo Drittanbieter eine
    > Apple-Steuer löhnen - bis "sagenhafte" 18W liefern (laut Quelle kann man
    > u.U. aber 22W "erzwingen", wenn man es gleichzeitig stresst).

    Und das bringt was?

    > Sie haben damit sogar weniger Ladeleistung als im iPhone 11 (20W)
    > hinbekommen.

    Das ist mit Kabel.

    > Das muss man erstmal schaffen.

    Hm. Ich stelle mein iPhone 12 mini auf meinen uralten QI charger gegen Mitternacht und morgends ist das Teil immer voll. Ich sehe keinen Grund Geld aus zu geben damit es um halb 2 voll ist anstelle von halb 3.

  6. Re: Das nachgeplapperte Marketing-Geschwätz entpuppt sich als Lüge

    Autor: hhf1 18.04.21 - 13:28

    Ich will hier niemanden Zum Schnelladen nötigen.
    Soll ruhig jeder Laden mit was und wie er will.
    Ich z.B. nutze kein Wireless Charging weil ich es sehr ineffizient finde und zudem der Akku meines Smartphones zwischen 1,5 und 2 Tagen hält. Daher bin ich nicht auf's Aufladen in der Nacht angewiesen und stecke es dann eben wenn nötig mal für 'ne halbe Stunde ans Netzteil - geht ja schnell.
    > Ich sehe keinen Grund Geld aus zu geben damit es um halb 2 voll ist anstelle von halb 3.
    Das ist doch ok. Es geht doch nicht drum was Du nutzt. Es geht doch darum, dass Apple Dir nicht die Optionen gibt.
    Und gerade Apple könnte bspw. 1/3 seiner Smartphones MIT Netzteil ausstatten (dann aber nicht den alten Schrott) und den Kunden beim Kauf die Option (MIT/OHNE) anbieten - das dann durch Preisunterschied auch lukrativ machen.
    Wenn man dann 3-5 EUR "sparen" (das Wort im Kontext dieser Preise ist etwas deplaziert) kann, kann der Käufer das doch wunderbar selbst entscheiden. Und viel weniger Netzteile werden separat verschifft.

  7. +1

    Autor: tomate.salat.inc 18.04.21 - 14:57

    +1

  8. Re: Das nachgeplapperte Marketing-Geschwätz entpuppt sich als Lüge

    Autor: Mixermachine 18.04.21 - 15:34

    Irgendwie ist es schon komisch.
    Mein Xiaomi Note 9 Pro für 250 Euro lädt mit dem inklusiven Netzteil mit 30 Watt, beim iPhone ist man aber seit Jahren mit 5 Watt Netzteilen unterwegs.
    Zusätzlich kann ich auch an stärkeren USB C Netzteilen Schnellladen.
    Wenn es Apple um die Umwelt gehen würde, würden sie einfach möglichst viele vorhandene Standards mit verbauen/akzeptieren.
    Dann bräuchte es praktisch kaum neue Netzteile mehr.
    So sieht es für mich eher nach Gewinnmaximierung aus.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  9. Re: Das nachgeplapperte Marketing-Geschwätz entpuppt sich als Lüge

    Autor: Dwalinn 19.04.21 - 08:26

    Ich lade ebenfalls seit vielen Jahren alle meine Geräte mit einem Netzteil an diesem einen Netzteil ist allerdings je ein Kabel für USB Micro, USB C und lightning.

    Zudem ist noch ein USB Port frei.

  10. Nur eine Verkäufer Rückmeldung

    Autor: Salzbretzel 19.04.21 - 09:03

    Da ich die Geräte verkaufe nur ein paar Eindrücke:

    * Die meisten Kunden brauchen wirklich kein Netzteil dazu. Bei 50 Leuten ist es mal einer der ein Netzteil braucht
    * Oft kommen Kunden an und wollen ein Netzteil. Nach der Frage wieso man nicht das alte verwendet kommt die Frage ob es geht. Damit ist das Thema neues Netzteil vom Tisch
    * Nebeninfo: Wir informieren die Kunden immer aktiv darüber das es kein Netzteil dazu mehr gibt. * Wir haben auch eine Rumpelkiste mit Netzteilen die Kunden kostenfrei mitnehmen können. (Vertragshandys, da ist das Kostentechnisch mit drin) Der Bedarf ist nicht da.

    Ich war auch grummelig das die Netzteile weggelassen wurden. Aber anscheinend scheint das ganze gut aufzugehen. Das Problem ist meist nur das die neuen Kabel keinen USB A Anschluss mehr haben. Das verwirrt die Kunden.

    Auch wenn ich Apple erst mal unterstellen würde das die Aktion finanzieller Natur motiviert war - es hat einen positiven Effekt für die Umwelt. Zumindest bei meiner Beobachtung und bei befreundeten Verkäufern.
    Ich hoffe der kurze (vermutlich subjektive) Einblick ist hilfreich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (IT-)Projektmanager / -innen mit Schwerpunkt UX-Design (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. IT-Service Techniker (m/w/d) für den Innen- und Außendienst
    VORAX-IT GmbH, Heddesheim, Speyer
  3. Expertise Lead (m/w/d) IT-Service-Management - ITIL & Demand
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  4. SAP CO Key User (m/w/d)
    RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  2. 22,49€
  3. 21,24€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de