1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB Typ C: Der neue USB…

Was macht jetzt Apple?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was macht jetzt Apple?

    Autor: andi_lala 12.08.14 - 18:37

    Für Apple dürfte das jetzt eine ungünstige Entwicklung sein, da ihr Lightning Anschluss, welcher ja erst 2 Jahre alt ist, damit schon obsolet wird. Interessant wird es nämlich auch, falls die EU einheitliche Typ C Anschlüsse für Smartphones verordnet und es diesmal kein Adapter-Schlupfloch mehr geben sollte. Die Geschwindigkeit von Lightning könnten sie wohl problemlos auf USB 3.1 Niveau heben (die momentane USB 2.0 Geschwindigkeit ist sowieso eine Frechheit), aber große Vorteile für den User hat Lightning nun nicht mehr.
    Ich denke, dass Apple Lightning fallen lassen wird bzw. in den neuen iOS Devices (wohl ab 2015) auch mit Typ C nachziehen und dabei Adapter für ältere Lightning Geräte anbieten wird.

  2. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: Clooney_Jr 12.08.14 - 18:41

    und warum sollten sie den Typ C benutzen wenn dieser schlechter als Lightning ist?

  3. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: The-Master 12.08.14 - 18:45

    Wie kommst du darauf, dass Typ C schlechter wäre?

    Lightning ist die unterlegene technik, die sich bisher nur dadurch (positiv) ausgezeichnet hat, dass der stecker verdreh-sicher ist.

  4. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: andi_lala 12.08.14 - 18:52

    Nein also Typ C ist doch keineswegs schlechter. Er hat eine deutlich höhere Übertragungsrate, ist spezifiziert für höhere Stromversorgung, ist wie Lightning beidseitig einsteckbar, ist abwärtskompatibel (über Adapter) mit den älteren USB Anschlüssen und wird sich (hoffentlich) als Standard durchsetzen.
    Apples Lightning hat nur Vorteile für Apple bezüglich Lizenzeinnahmen aber nur Nachteile für die Kunden gegenüber Typ C.

  5. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: zettifour 12.08.14 - 18:56

    The-Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommst du darauf, dass Typ C schlechter wäre?
    >
    > Lightning ist die unterlegene technik, die sich bisher nur dadurch
    > (positiv) ausgezeichnet hat, dass der stecker verdreh-sicher ist.

    Naja, rein mechanisch ist Typ C zweifelhaft. Die dünne Zunge mit den Leitern steckt in einer Buchse. Wenn die wegbricht, kannst du das Gerät wegwerfen. Kann bei Lightning nicht passieren, da ist der stabile Teil im Gerät.
    Im Übrigen existiert Lightning in Millionen von Geräten schon 2 Jahre, von Typ C gibt es nichts als Zeichnungen.

  6. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: zettifour 12.08.14 - 19:02

    andi_lala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein also Typ C ist doch keineswegs schlechter. Er hat eine deutlich höhere
    > Übertragungsrate, ist spezifiziert für höhere Stromversorgung, ist wie
    > Lightning beidseitig einsteckbar, ist abwärtskompatibel (über Adapter) mit
    > den älteren USB Anschlüssen und wird sich (hoffentlich) als Standard
    > durchsetzen.
    > Apples Lightning hat nur Vorteile für Apple bezüglich Lizenzeinnahmen aber
    > nur Nachteile für die Kunden gegenüber Typ C.

    Was sollen das für Nachteile sein? Die gleichen, die die aktuell Kunden haben, weil in den iPhones bis jetzt kein Micro USB steckt, sondern Lighning? Ich kenne keinen einzigen, den das juckt. Gibt wohl mehr Lighning Docks/Geräte als mit Micro USB. Und wenn sich in einigen Jahren Typ C an PCs/Macs durchgesetzt hat, was ändert das?

  7. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: The-Master 12.08.14 - 19:05

    Millionen von geräten ist so eine sache. Beschränkt sich halt auf die Buchsen von iPhone und iPad. Im vergleich mit der quasi universellen verbreitung von USB, die wohl für Typ C zukünftig auch anzunehmen ist, ist das nicht sooo viel.

    Das mit der stabilität muss man dann erstmal sehen. Natürlich kann sich das als nachteil erweisen. Je nachdem ob die wirklich durch belastungen abbricht. Es wäre allerdings auch möglich, dass die leiter durch die lage in der buchse besonders geschützt sind. Immerhin müsste man ja die buchse selbst verformen, um die lasche abbrechen zu können. (genaueres wird sich sicherlich bald nach erscheinen zeigen)

    Sonstige vorteile ggü. lightning werden im artikel ausführlich beschrieben.

  8. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: andi_lala 12.08.14 - 19:13

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollen das für Nachteile sein?
    Das sind die Vorteile von Typ C. Und Lightning bietet eben keinen einzigen Vorteil gegenüber Typ C außer der momentane Verbreitungsgrad. Du vergisst hier außerdem die höheren Kosten durch Lightning Lizenzen, die Apple verlangt.

    > Ich kenne keinen einzigen, den das juckt. Gibt wohl mehr Lighning
    > Docks/Geräte als mit Micro USB.
    Mich juckt es auch nicht mit meinem iPhone 5, aber es gibt halt auch noch kein Typ C. Es hat halt schon Vorteile wenn jeder ein kompatibles Kabel hat. Außerdem könnte es ja auch gut sein, wie in meinem ersten Beitrag geschrieben, dass die EU neuerlich zu kompatiblen Anschlüssen verpflichtet und keine Adapter mehr erlaubt wie bei der letzten Einigung.

    > Und wenn sich in einigen Jahren Typ C an PCs/Macs durchgesetzt hat, was ändert das?
    Falls alle Hersteller wirklich rasch auf Typ C umsteigen wird es wohl auch Apple bei deren Macs machen und gerade dann macht es ja noch weniger Sinn ein notwendiges Typ C auf Lightning Kabel zu verwenden.

  9. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: Auf 'ne Cola 12.08.14 - 19:17

    verdreh sicher ist er erst, wenn er rund ist.

  10. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: Auf 'ne Cola 12.08.14 - 19:18

    es gibt bestimmt schon Prototypen...

  11. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: andi_lala 12.08.14 - 19:21

    Auf 'ne Cola schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > verdreh sicher ist er erst, wenn er rund ist.
    Also wenn jemand probleme damit hat den schlitz zu im richtigen winkel zu treffen, der hat dann auch probleme die mitte des loches zu treffen :)

  12. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: blaub4r 12.08.14 - 19:42

    Was ein Schwachsinn. Apple hatte bis jetzt immer einen eigenen Anschluss an ihrem Telefon. Hat es jemanden gejuckt? Eben nicht wird hier das selbe sein. Es wird nichts passieren..

  13. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: rabatz 12.08.14 - 19:50

    Tja dann wirds wohl bald eine Klage von der EU geben. Wenns blöd hergeht eventuell sogar ein Verkaufsverbot von Apple-Geräten in der EU. Wir werden ja sehen wer am längeren Ast sitzt. Die EU würde ein Verkaufsverbot von Apple Geräten nicht jucken. Apple aber sehr wohl.

  14. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: Clooney_Jr 12.08.14 - 20:07

    bis jetzt konnte bei mir noch kein Micro-USB mit Lighning mithalten. Lighning sitzt bombenfest im Gerät und lässt sich trotzdem leicht lösen, wenn man es möchte. Außerdem (wie schon erwähnt) geht es nicht so schnell zu Bruch wie diese mittig liegenden Kontakte beim Typ C.

  15. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: oXe 12.08.14 - 21:25

    Welches LOCH? :P

  16. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: Colorado 12.08.14 - 21:32

    Clooney_Jr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem (wie schon erwähnt) geht es nicht so schnell
    > zu Bruch wie diese mittig liegenden Kontakte beim Typ C.

    Das ist pure Spekulation

  17. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: blackout23 12.08.14 - 21:44

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja dann wirds wohl bald eine Klage von der EU geben. Wenns blöd hergeht
    > eventuell sogar ein Verkaufsverbot von Apple-Geräten in der EU. Wir werden
    > ja sehen wer am längeren Ast sitzt. Die EU würde ein Verkaufsverbot von
    > Apple Geräten nicht jucken. Apple aber sehr wohl.

    Fände ich mal gut. Die dumme Fresse von Tim Cook würde ich gerne sehen. :D

  18. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: myxter 12.08.14 - 21:56

    Machen die Steuereinahmen so wenig aus dass es die ganze EU nicht jucken würde? Oder verkauft Apple nicht so viele iPhones/iPads? Ziemlich teuer sind die Dinger ja auch..

  19. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: Der Supporter 12.08.14 - 22:16

    Ein einheitliches Ladegrät ist ab 2017 Pflicht in der EU. Und welcher Standard dafür verwendet wird, ist noch nicht entschieden.

  20. Re: Was macht jetzt Apple?

    Autor: MarioWario 12.08.14 - 22:19

    USB ist nicht so sicher wie Lightning (denk' mal an BadUSB) - zudem wird Lightning durch Controllerchips konfiguriert (ähnlich wie Thunderbolt). BTW wenn man die Entwicklung von WLAN (und die Risiken von Stöpsel-Interfaces) anguckt, dann ist die Rückkehr zu konventionellen Netzteilanschlüssen eher wahrscheinlich (es muß ja nicht das von Apple von den Japanern kopierte Schnellkocher-Magnetanschluss-System (aka MagSafe) sein)… :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. VEKA AG, Sendenhorst
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  4. Gemeindewerke Haßloch GmbH, Haßloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,49€
  2. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  3. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter