Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uunmee: Partner finden per…

akiaka und andere gibts schon lange

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. akiaka und andere gibts schon lange

    Autor: Siga9876 12.11.09 - 15:07

    aki-aka ist weniger zur Partnersuche aber ok.
    Ein deutsches Projekt ist für BluetoothHandies und für Partnersuche.

    Interessanter fände ich, was ich gestern und sonst gepostet hatte, nämlich Hobby, Freizeit oder auf Messen gleich den richtigen Gesprächspartner zu finden.
    Wer mal wirklich auf einer Absolventenmesse war, hat was besseres zu tun, als sich mit Hostessen abzugeben, die einige von Euch übrigens als dumme Nerds einstufen und nur dort arbeiten, weil die GamesCon oder sonstwer halt Jobs zu vergeben hat. Aber das zeigt die Zwei-Klassen-Gesellschaft hier.

    Auch wenn ich mich leider wiederhole: Für die Absolventenmesse legt man eine xml/csv/ini-Liste mit Keywords/Tags fest und aktiviert die dann als Bewerber oder Firma und dann machen die Handies den Rest und tauschen ggf. semi-interaktiv Kontakt-Daten aus.
    "Suchen MCSE/5 Jahre Erfahrung" "Biete MCSE" wird dann connected und etwas mehr einer oder beiden Seiten "veröffentlicht" usw. Jeder kann jederzeit "quitten". Z.b. wenn man den namen der Firma sieht und die nicht mag oder dort schon arbeitet. SCNR.

    Auf Freizeitmessen ("Harley 0815 Norddeutschland", "3kw-Elektro-Autos" "Porsche-Modelle",...) macht das auch Sinn. Man kann ja nicht gleichzeitig und nur am Stand von magura, son, b&m und r&m abhängen um Leute zu finden, die genau so ruler-Bike-Technik haben, wie man selber. Für Easies: Ihr gebt eure Grafikkarte ein und trefft andere Leute, die genau so eine Karte haben. Oder womit ihr euren Golf getuned habt und trefft gleichgesinnte.

  2. Re: akiaka und andere gibts schon lange

    Autor: ThommyHommy 12.11.09 - 16:49

    Selten so einen überheblichen und unausgegorenen Bullshit gelesen.

    Und bei diesem Beitrag spar ich mir sogar das Vorwort "sorry dass ich das so sagen muss".

  3. Re: akiaka und andere gibts schon lange

    Autor: SIga9876 12.11.09 - 16:57

    Ich hab gestern genau sowas vorgeschlagen.
    Üblicherweise wird man hier von spacken beleidigt.

    Langsam fahre ich aber die Ernte ein. Heute z.b. auch noch slotted work.

    Und wie sehr hast du dich an dem anderen (gelöschten) thread aufgehängt und die Rechte der simplen poster hier verteidigt ?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ip-fabric GmbH, München
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 169,90€ + Versand
  2. ab 194,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
    TES Blades im Test
    Tolles Tamriel trollt

    In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
    2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

    1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

    3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
      Remake
      Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

      Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


    1. 15:00

    2. 14:30

    3. 14:00

    4. 13:30

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 12:00

    8. 09:00