1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vaio T: Sonys erstes 11,6…

Steinzeitauflösungen - hört endlich auf und fangt an 2k-5k in der Breite zu verbauen

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steinzeitauflösungen - hört endlich auf und fangt an 2k-5k in der Breite zu verbauen

    Autor: Robert0 02.05.12 - 16:40

    Seit Jahren warte ich schon auf feine Anzeigen.

    Was ist? Gaaaanz neue und tolle Ultrabooks und ultramäßig alte und geringe Auflösungen - durch die Bank 1370 und weniger.
    Da kann ich keine IDE drauf betreiben.

    Und jetzt kommt mir nicht mit "aaaach und windows. da kann ich doch kein Dreieck von nem A mehr unterscheiden bei der 10punkt-Schirft dort und hier"
    Alles Schotter - schon mal was von skalierbaren GUIs und Schriften gehört?
    Das ganze gibt es seit 15 Jahren. OK Skalierbare GUIs gibts bei Windows erst seit 5 Jahren richtig - obwohl immer noch nicht ganz durchgängig.
    Aber ja genau das will ich:
    Dann besteht mein "A" am Monitor eben aus 35x50 Bildpunkten statt su 5x7 Punkten. Dann wird die Schrift eben feiner - GUT.

    Sogar Apple hat es endlich kapiert und bietet jetzt ein Ipad an, dass sich mit einem bedruckten Blatt Papier messsen kann.

  2. Re: Steinzeitauflösungen - hört endlich auf und fangt an 2k-5k in der Breite zu verbauen

    Autor: KleinerWolf 02.05.12 - 17:12

    Genau, mehr Auflösung und dann die GUI skalieren. Du bist ein Witzegott. btw. nicht alle Applikationen kommen mit der Schriftartenvergrößerung klar.
    Und eine IDE nicht in der Auflösung benutzbar? Wir haben die armen Programmierer damals ihre Programme entwickelt?

  3. Hd ready ist etabliert

    Autor: jack-jack-jack 02.05.12 - 17:37

    warum sollte sich da was auf die schnelle ändern ?

  4. Re: Steinzeitauflösungen - hört endlich auf und fangt an 2k-5k in der Breite zu verbauen

    Autor: Robert0 02.05.12 - 17:49

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, mehr Auflösung und dann die GUI skalieren. Du bist ein Witzegott.
    > btw. nicht alle Applikationen kommen mit der Schriftartenvergrößerung
    > klar.

    Genau das ist meine neben-Kritik - aber inzwischen geht es. Falls du es nie wieder probiert hast weil du dich sowieso voll auskennst: Seit Vista (also Aero) ist für zickige (oder bekannte) Apps eine Bitmap-Skalierung am Werke, die den Fensterinhalt 100% rendert und z.b. 125% darstellt.

    > Und eine IDE nicht in der Auflösung benutzbar? Wir haben die armen
    > Programmierer damals ihre Programme entwickelt?

    Dass GUIs (aus Vektorgrafik) bei höheren Auflösungen besser aussehen und am Ende sogar noch benutzbarer werden hast du noch nie gehört oder geahnt.

  5. Re: Steinzeitauflösungen - hört endlich auf und fangt an 2k-5k in der Breite zu verbauen

    Autor: sn1x 02.05.12 - 18:27

    Seh ich genauso. Bin nun seit 1/2 Jahr auf der Suche nach einem Notebook, dass relativ flach ist (muss kein Ultrabook sein, aber auch kein Brocken) und vor allem eine ordentliche Auflösung hat, um darauf mit Eclipse programmieren zu können (13-15 Zoll).

    Weiß da jemand was? Unter 1,2K.

    Finde bisher nur Schrott. Entweder schlecht verarbeitet, schlechte Auflösung oder > 1,5k.

  6. Re: Steinzeitauflösungen - hört endlich auf und fangt an 2k-5k in der Breite zu verbauen

    Autor: MontyDe 02.05.12 - 21:17

    Schau dir mal die Sony SA Reihe (Auf Sony.de konfigurieren)
    Ich hab jetzt gerade so ein Schnuckelchen hier stehen und bin vollends begeistert.

    1600x900 matt bei 13,3", core i7 2,8 GHz, 6Gb Ram, ATI 6630m, DVD Brenner, 160GB SSD (selbst eingebaut) bei schlappen 1,7kg und nur 2,3cm Höhe

    Das ganze (SSD von mir, 500GB Platte war drin) für 800-900 ¤.
    Scheiß auf die 300g und 0,5cm mehr als ein Ultrabook. Dafür lieber volle Leistung bei Bedarf.

    Wenn es noch mehr Auflösung sein darf: Die Z Reihe kann 1920x1080 auf 13". Kostet aber auch jenseits der 1,2k.

  7. Re: Steinzeitauflösungen - hört endlich auf und fangt an 2k-5k in der Breite zu verbauen

    Autor: Flying Circus 03.05.12 - 08:49

    Robert0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass GUIs (aus Vektorgrafik) bei höheren Auflösungen besser aussehen

    Das ist für einen echten Entwickler nachgerade LEBENSWICHTIG, daß das GUI besser aussieht!!

    > und am Ende sogar noch benutzbarer werden

    Weil das GUI besser aussieht, wird es benutzbarer? Willst Du uns verscheißern?

    > hast du noch nie gehört oder geahnt.

    In der Tat, daß höhere Auflösung mit zugehöriger Skalierung (weil man sonst ne Lupe braucht) für Entwickler wichtig wäre, ist mir völlig neu.

  8. Re: Steinzeitauflösungen - hört endlich auf und fangt an 2k-5k in der Breite zu verbauen

    Autor: JensM 03.05.12 - 10:47

    Seit 3 Jahren gibt es wenigstens schonmal 1920x1080 auf 13 Zoll bei Sony. Das ganze superentspiegelt (nicht matt oder verspiegelt). Es wird sicher bald höhere Auflösungen geben aber ich finde das bisher ausreichend.

    Dass Ultrabooks das nicht bieten hat sicher einen Grund, ich denke, sie sollen billig sein, genauso wie Macbook Pros. Das Display ist ein hoher Kostenfaktor, weswegen auch ein Macbook Pro immernoch maximal 1280x800 bietet. (13 Zoll, alles andere passt nicht zum Kontext).

    Wenn du brilliante Displays willst, greif zur Z-Serie, wenn du gute Preisleistung willst, nimm das billige Einstiegsmodell für um die 2000 Euro, das ist dann jeden Penny wert. Die Z Serie wird im Gegensatz zu den meisten Sonyserien außerdem in Japan und nicht in China gebaut (behaupten sie zumindest mal :)).

  9. Re: Steinzeitauflösungen - hört endlich auf und fangt an 2k-5k in der Breite zu verbauen

    Autor: metalheim 03.05.12 - 14:29

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist für einen echten Entwickler nachgerade LEBENSWICHTIG, daß das GUI
    > besser aussieht!!
    Es geht um die Schrift, schärfere Schrift schont die Augen.

    Außerdem gibt es seehr ausladende IDEs, mit vielen (zugegeben nützlichen) Leisten (Projektmanagement, Debugger etc.), sodass man sich eigentlich schon mehrere Bildschirme wünscht. Dann noch mit ner geringen Auflösung zu arbeiten ist ein Krampf.

    > Weil das GUI besser aussieht, wird es benutzbarer? Willst Du uns
    > verscheißern?
    s.o.

    1366x768 auf 11,6" geht von der Pixeldichte noch vollkommen klar, aber heutzutage baut man diese Auflösung in 15,6-Zöller ein.
    Und mehr Auflösung schadet doch auch nicht, warum also die Aufregung ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.12 14:31 durch metalheim.

  10. Re: Steinzeitauflösungen - hört endlich auf und fangt an 2k-5k in der Breite zu verbauen

    Autor: renegade334 11.05.12 - 20:14

    Ich finde, dass über 110DPI (1280x800@13") die Grenze am vernünftigen Arbeiten ist. Das sind dann 1600x900@17" und was dazwischen bei 15". Ich bin mir nicht sicher, ob ich was anderes kaufen soll, solange es sehr wenige Anwendungen tun.

    metalheim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flying Circus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das ist für einen echten Entwickler nachgerade LEBENSWICHTIG, daß das
    > GUI
    > > besser aussieht!!
    > Es geht um die Schrift, schärfere Schrift schont die Augen.
    Dann nimmt man eben eine Schrift, wo das nicht weichgezeichnet wird. Dann ist eben das tragbare Gerät sparsamer, wenn es weniger rendert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Mannheim
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  3. BAHN-BKK, Münster
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060
  2. 464,99€
  3. 99,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de