1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbessertes UI für Firefox…

Schon mal im GSM-Ghetto gesurft ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon mal im GSM-Ghetto gesurft ?

    Autor: GSM-Ghetto 08.04.10 - 12:22

    Schon mal mit einem Iphone oder Laptop und Firefox oder Safari im GSM-Ghetto gesurft ?

    Opera-Mini und Mobile sind vermutlich die Einzigen Broser, mit denen das vernünftig geht. Javascript und Bilder aus usw. Das geht mit FF natürlich auch. Aber FF lädt ja ständig jede Seite neu.

    Wenn Apple oder Android schlauer wäre, würden die Response-Profiling einschalten. Man schaut sich an und macht Statistiken, wie lange User wegen Downloads auf Informationen warten müssen bis die Anwendung weitergeht oder man die nächste Nutzer-Aktion machen kann.
    Fire-Fox-Mobile stünde das auch gut zu gesicht.

    Dann macht mal Proxies usw. und lädt nicht mehr ständig alles neu.
    Ersatz-Bilder für Icons usw. wären auch zweckmäßig. Die Sites unterstützen einen beim Mobil-Surfen nämlich praktisch gar nicht.

    bzip2/gzip wäre verpflichtend. Usw.

    Aber wundert Euch dann nicht, wenn Eure Sites vom Ipad unterwegs nicht mehr geladen werden und die Kunden zur kleinen flinken schnellen Konkurrenz abwandern oder Opera-Mini (fast) ohne Javascript nutzen.

  2. Re: Schon mal im GSM-Ghetto gesurft ?

    Autor: jojij2 08.04.10 - 16:36

    opera ist schon schön schnell, aber die dahrstellung (zeilenumbrüche!) vom android default browser ist absolut top 1a... da nehm ich auch die ladezeiten in kauf.

  3. Re: Schon mal im GSM-Ghetto gesurft ?

    Autor: Peter Pans Bruder 08.04.10 - 20:20

    Jap, bei ungefähr 1kB/s im gsm-netz auf ne Standartwebsite mit Bildern warten. Superplan! ;)

    Zum Glück wohn ich in NRW, da hat man meistens schnell wieder umts...

    Aber auf dem Weg nach Österreich war ich sogar noch vor den Bergen froh überhaupt telefonieren zu können...

  4. Re: Schon mal im GSM-Ghetto gesurft ?

    Autor: gsm-ghetto 08.04.10 - 21:29

    Eine White-Space-Compression wäre für Opera mal ganz nett.
    Per Receipies für die gängigen Sites.

    oder bei 1920 Pixeln preloaded man die zweite golem-Text-Seite und klatscht sie rechts daneben. Har har har.
    Usw. Da könnte man viel machen um die Usability von Sites gegen deren Willen für verschiedene Geräte vom Handy, Pda, pad, iphone, gsm-user, ereader drastisch erhöhen.

    Opera Mini ist auch eine "behinderung". Aber sicher besser als Iphone-Safari.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. medneo GmbH, Berlin
  3. Kreis Segeberg, Segeberg
  4. Fachhochschule Aachen, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29