1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorgaben an Hardware…
  6. Them…

Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.09.14 - 16:28

    Ich habe es mit root und CM11 gelöst. :o)
    Hat auch den angenehmen Nebeneffekt, dass das Phone nun statt 1 Tag jetzt 4 Tage hält.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 16:28 durch Lala Satalin Deviluke.

  2. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: Recke_per_pedes 29.09.14 - 16:36

    4 Tage - Respekt!
    Da das One M7 mein erstes Smartphone überhaupt ist und ja auch nicht ganz billig war, warte ich ab, bis die Garantie abgelaufen ist und versuche es dann mal mit CM. Kostet so ein Custom Rom eigentlich Geld oder wie verdienen die ihre Brötchen?

  3. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.09.14 - 16:41

    Custom Roms basieren auf eine Ähnliche Organisationsstruktur wie Linux-Distributionen.

    Cyanogenmod zum Beispiel scheint mit Themes Geld zu verdienen.

    Grundsätzlich sind die ROMs aber an sich kostenlos.

    Ich habe mein M8 bereits innerhalb der Garantie gerootet, weil es einfach nicht mehr auszuhalten war. Und zum anderen, was bringt mir die Garantie, wenn ich dann auf das Phone ein 1,5 Monate verzichten darf und es dann eventuell noch defekter wieder bekomme? Da kaufe ich lieber ein neues... ._. Ich scheiße auf Garantie und Gewährleistung.

    Zu den 4 Tagen: Es kommt immer auf die Nutzung an. Auf Arbeit habe ich das Ding zu 98% im Standby. Bei CM11 haben sich die Standby-Zeiten extrem verbessert. Im aktiven Zustand auch, aber nicht so extrem wie die Standby-Zeiten. Werktags hält es also bis zu 4 Tage, am Wochenende aber nicht mal das ganze Wochenende. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 16:42 durch Lala Satalin Deviluke.

  4. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: Recke_per_pedes 29.09.14 - 16:51

    Also da werde ich nochmal schauen, was deren Geschäftsmodell so vorsieht, weil ich hole mir kein Custom Rom, um bei einem kleineren Google zu landen ^^

    Über Garantie kann man sich streiten. Ich will sie mir erstmal bewahren. Zur Not könnte ich auch mal 6 Wochen ohne Smartphone auskommen oder ich nehme in der Zeit ein altes von Freunden.

    Dass Spiele weiterhin den Akku stark belasten, hatte ich vermutet. Aber Werktags würde ich derzeit höchstens mit 2 Tagen durchkommen. Eine Verdoppelung wäre schon sensationell.

  5. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.09.14 - 16:59

    Die ROMs sind eigentlich sehr vertrauenswürdig. Ich habe mich aber bei CM nicht registriert. Das ist kein Muss. Wenn man dann aber keine Google-Dienste installier und nicht bei CM registriert ist, bekommt man nur über .apk-Dateien Apps drauf und muss die externen Quellen zulassen.

    Mit XPosed installer und XPrivacy kannst du aber jeglichen Apps Zugriffe sperren. Ist wirklich sehr cool gemacht. Aber teste die Apps danach genau durch, denn es kann zu Crashes kommen, wenn man zu viel einschränkt. So kann dich niemand mehr tracken und keiner mehr Daten sammeln.

    Das Rooten ist bei HTC offiziell möglich, indem man den Bootloader freischaltet. Dabei erlischen nur Teile der Garantie, nicht die gesamte. Man durchläuft dabei eine Step-By-Step-Anleitung.

    Du brauchst:
    - Das Android-SDK für fastboot.exe und adb.exe.
    - Die HTC USB-Treiber (Bekommt man per Sync-Manager mitinstalliert, den Sync-Manager kann man dann wieder deinstallieren und die Treiber bleiben, da sie über einen gesonderten Uninstaller deinstalliert werden müssen)

    Dann musst du auf der HTC-Webseite dich registrieren, dann die Schritte zum Freischalten des Bootloaders durchspielen. Am Ende erhältst du eine E-Mail mit dem freien Bootloader, den du flashen musst per fastboot.exe. Danach kannst du ClockWorkMod flashen und damit dann jede nur erdenkliche ROM. Mit ClockWorkMod kannst du auch deine aktuelle HTC-ROM sichern. Bei der Prozedur wird dein Gerät aber komplett zurückgesetzt (die Android-Version von HTC bleibt aber).

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: Recke_per_pedes 29.09.14 - 17:07

    Danke für die Anleitung :)

    Da fehlt mir ja nur noch ein Tipp für ein vollständiges Backup, das ich vorher gerne anfertigen würde, für den Fall, dass ich nicht geeignet bin für ein CR ;)

    Von der Vertrauenswürdigkeit habe ich schon oft gelesen, mich aber immer gefragt, woher die genau kommt. Denn von Luft und Liebe kann ein Programmierer nicht leben und ich kann es nachvollziehen, wenn jemand für seine Arbeit entlohnt werden möchte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 17:07 durch Recke_per_pedes.

  7. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: nudel 29.09.14 - 18:41

    Geht alles (und mehr), wenn eh schon gerootet mit Sense Toolbox http://sensetoolbox.com/6/modslist

  8. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: nudel 29.09.14 - 18:44

    Zu beachten ist noch: HTC Unlock formatiert die SD Karte (glaub ich) und Cache und Data. D.h. alle nachinstallierten Apps (auch von HTC, z.b. Flashlight) und Daten sind nach dem rooten weg!

  9. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: Gokux 29.09.14 - 18:51

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > - Keine Quickaccess-Bar oberhalb des Benachrichtungscenters wie in CM11
    Schon mal die Benachrichtigungsleiste mit zwei Fingern herunter gezogen? :P

    Generell kann man mit Xposed schon ziemlich viel anpassen ohne auf ein Custom zu wechseln.

  10. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.09.14 - 20:33

    CM11 hat ne eigene Flashlight... Brauch den HTC-Mist nicht. Der hat nur den Akku leer gelutscht wie ein Kurzschluss.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Abschaffen von Hersteller UIs notwendig !

    Autor: __destruct() 30.09.14 - 00:35

    Da bringst du etwas durcheinander. Es gibt zwar einen Launcher, der GoogleNow integriert (den ich verwende), aber das heißt nicht, dass GoogleNow diesen Launcher mitbringt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.14 00:36 durch __destruct().

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer/IT-Administrator (w/m/d) Linux
    Personalwerk Holding GmbH, Karben
  2. Netzwerkadministrator*in
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  3. System Specialist (m/w/d) für File Services
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Produktmanager*in (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D SSD 1 TB für 99,99€,Snadisk Ultra 3D SSD 500 GB für 59,99€, WD My...
  2. 399,00€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Xiaomi Mi Watch für 89,25€, Xiaomi MI LED TV P1 55 Zoll für 499,90€)
  4. 25,64€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction-Filme aus den 80ern: Damals gefloppt, heute gefeiert
Science-Fiction-Filme aus den 80ern
Damals gefloppt, heute gefeiert

Manchmal ist erst nach Jahrzehnten klar, dass mancher Flop von gestern seiner Zeit einfach weit voraus war. Das gilt besonders für diese fünf Sci-Fi-Filme.
Von Peter Osteried

  1. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  2. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  3. Vor 25 Jahren: Space 2063 Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Elektroautos: Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?
Elektroautos
Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?

Elon Musk hat Details für den Zugang zu Teslas Supercharger-Netz genannt. Die "dynamische Preisgestaltung" dürfte das Laden komplizierter machen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Tübingen SUV-Fahrer sollen das Zwölffache fürs Parken zahlen
  2. Elektroauto Elektrischer Microvan Mia kommt wieder
  3. Solarauto Lightyear One mit Solarzellen erreicht 710 km Reichweite

Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein