Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WD20SPZX: Auch Western…

SMR klackert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SMR klackert

    Autor: LiPo 23.02.18 - 16:53

    ich hab so eine dünne 2TB WD platte in einem 12" notebook, und das problem ist das diese platte klackert.
    anscheinend - hörensagen - werden die daten zuerst auf normale spuren geschrieben, und wenn die platte idle ist von dort "geshingelt" (wie auch immer).

    wer also ein auge auf so eine platte wirft, sollte eventuell darauf achten. vor allem wenn die platte in einem notebook laufen soll das man direkt vor sich stehen hat, oder in leiser umgebung betreibt.

  2. Re: SMR klackert

    Autor: DR_ 23.02.18 - 17:24

    @LiPo:

    Wie lang hast Du die Platte schon ?

    Immerhin ist die Platte ja gerade erst angekündigt.

  3. Re: SMR klackert

    Autor: Vögelchen 23.02.18 - 18:32

    Wer kauft denn heute noch Festplatten für Notebooks und ähnliche Geräte?
    Spaß am ewig dumm rum sitzen und warten?

  4. Re: SMR klackert

    Autor: Poison Nuke 23.02.18 - 19:51

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn heute noch Festplatten für Notebooks und ähnliche Geräte?
    > Spaß am ewig dumm rum sitzen und warten?


    es mag Leute geben, denen ist der aktuell 10fache Aufpreis nicht gerechtfertig. Wenn man jetzt auch primär nur Office und Internet usw nutzt, dann stört eine langsamere HDD meist auch nicht so sehr.

    Und wenn es keinen Markt dafür gäbe, warum sollten Seagate und WD überhaupt solche HDDs entwickeln?

  5. Re: SMR klackert

    Autor: LiPo 23.02.18 - 21:23

    seit juli 2016. oh, und es ist eine seagate, nicht WD. my bad.

    Device Model: ST2000LM007-1R8174
    Serial Number: WCC1Z5FY
    Firmware Version: SDM1
    User Capacity: 2.000.398.934.016 bytes [2,00 TB]
    Sector Sizes: 512 bytes logical, 4096 bytes physical
    Rotation Rate: 5400 rpm
    Form Factor: 2.5 inches



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.18 21:23 durch LiPo.

  6. Re: SMR klackert

    Autor: LiPo 23.02.18 - 21:30

    dieses eine notebook 12" hat eine festplatte, das für mach3 auch, das netbook (octoprint server) und das ersatz notebook jeweils SSD's.
    die beiden desktoprechner (spielekiste und linux-box) auch SSD's plus festplatten, und die externen backupdisks sind ebenfalls festplatten.
    die beiden arbeitsplatzrechner im büro SSD's+festplatten.

    für jeden einsatzzweck das richtige.

  7. Re: SMR klackert

    Autor: Proctrap 23.02.18 - 21:30

    backup
    große, langsame datenmengen
    langlebige datenbestände
    kostengünstige speicherung von Daten
    kein Anschluss an den Strom notwendig um Datenverlust vor zu beugen

    Wer fragt denn heute noch ohne Nachdenken wieso man HDDs braucht ?

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  8. Re: SMR klackert

    Autor: PineapplePizza 23.02.18 - 22:11

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn heute noch Festplatten für Notebooks und ähnliche Geräte?

    Ich frag mich eher, wer riesige SSDs für ein Heidengeld kauft.

    Ist das OS und die wichtigsten Nutzdaten erstmal drauf, hat man alles ausgeschöpft, was die SSD an Geschwindigkeitsplus im ambitionierten Officebereich bieten kann.

    Größere SSD -> kein weiterer Geschwindigkeitszuwachs.

    Allenfalls macht es noch Sinn wenn das Notebook mal den Abflug macht, daß die SSD einem starken Aufprall besser standhalten kann als HDD (trotz deren G-Sensor Notparkzone, der Lesearm kommt da locker hin aber der Platter hört so schnell nicht auf zu drehen).

  9. Re: SMR klackert

    Autor: JouMxyzptlk 23.02.18 - 23:42

    PineapplePizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vögelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer kauft denn heute noch Festplatten für Notebooks und ähnliche Geräte?
    >
    > Ich frag mich eher, wer riesige SSDs für ein Heidengeld kauft.
    >
    > Ist das OS und die wichtigsten Nutzdaten erstmal drauf, hat man alles
    > ausgeschöpft, was die SSD an Geschwindigkeitsplus im ambitionierten
    > Officebereich bieten kann.

    Videobearbeitung, etliche Spiele, Grafikbearbeitung, Archiv mit reichlich Verzeichnissen und Dateien...
    Wenn selbst fragmentierte Videos innerhalb der SSD mit Minimum 300 MB pro Sekunde statt maximal 150 MB/s von der eine Platte zur zweiten kopiert werden können ist das schon was. Von "innerhalb einer Platte" wollen wir erst mal gar nicht anfangen, da geht über Gigabit LAN schneller...

    Wenn du "normalen Office Bereich" geschrieben hättest würde ich dir zustimmen. Aber der "ambitionierte" Office Bereich beinhaltet oft auch Datenbanken, mit einer lokalen Kopie der Hautpdatenbank um testen zu können ob die scripte bzw das Programm die richten Ergebnisse bringt. Und ich will nicht beim großen Testlauf drei Stunden waren müssen wenn eine SSD das auf unter 20 Minuten runterdrückt. Da werden selbst große 4 TB SSD's plötzlich günstig weil es Zeit spart.

  10. Re: SMR klackert

    Autor: LiPo 24.02.18 - 10:01

    JouMxyzptlk schrieb:
    > lokalen Kopie der Hautpdatenbank um testen zu können
    > ob die scripte bzw das Programm die richten Ergebnisse bringt. Und ich will
    > nicht beim großen Testlauf drei Stunden waren müssen wenn eine SSD das auf
    > unter 20 Minuten runterdrückt.

    wenn das so viel ausmacht würde ich lieber mal prüfen ob die indices richtig gesetzt sind, und explain plans der entsprechenden DML's checken.
    entwickler sollten ihren scheiß lieber auf langsamen systemen testen, anstatt sich darauf zu verlassen das die produktionsserver/-storages dreckscode schon schnell genug abarbeiten.
    aber das kennt man ja: "das system ist so langsam", und nach dem kauf neuer serverhardware: "da hätte ich mir mehr erwartet".

  11. Re: SMR klackert

    Autor: renegade334 24.02.18 - 12:31

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft denn heute noch Festplatten für Notebooks und ähnliche Geräte?
    > Spaß am ewig dumm rum sitzen und warten?
    Ich habe 2,5TB im Notebook. Ja, eine SSD habe ich auch drin. Über den Preis braucht man nicht zu reden. Dank mSATA oder m2 hat man das Beste aus zwei Welten. Ich habe auch eine 500GB SSD im Laptop.

  12. Re: SMR klackert

    Autor: JouMxyzptlk 24.02.18 - 17:28

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JouMxyzptlk schrieb:
    > > lokalen Kopie der Hautpdatenbank um testen zu können
    > > ob die scripte bzw das Programm die richten Ergebnisse bringt. Und ich
    > will
    > > nicht beim großen Testlauf drei Stunden waren müssen wenn eine SSD das
    > auf
    > > unter 20 Minuten runterdrückt.
    >
    > wenn das so viel ausmacht würde ich lieber mal prüfen ob die indices
    > richtig gesetzt sind, und explain plans der entsprechenden DML's checken.

    Bullshit Bingo.
    Satzzeichen.
    Groß- und Kleinschreibung.

    > entwickler sollten ihren scheiß lieber auf langsamen systemen testen,
    > anstatt sich darauf zu verlassen das die produktionsserver/-storages
    > dreckscode schon schnell genug abarbeiten.

    Wortwahl.
    Unwissen.
    Vorurteile.
    Allgemeines "Tiese Pöhsen Entwikkler!" Gelaber, siehe "Vorurteile".

    > aber das kennt man ja: "das system ist so langsam", und nach dem kauf neuer
    > serverhardware: "da hätte ich mir mehr erwartet".

    Unspezifisch.
    Wenn deine Administration so ist wirst du wohl zurecht von deinen Anwendern so in Frage gestellt. Und wenn du in deinem Betrieb auch eine solche Wortwahl und Ausdrucksweise hast wirst du bei allem, was du tust, zurecht in Frage gestellt.

  13. Re: SMR klackert

    Autor: Proctrap 24.02.18 - 22:09

    kann trotzdem nicht schaden (bei sql deiner Wahl) mal EXPLAIN zu nutzen.
    Ich übersehe beim entwickeln auch manchmal den ein oder anderen Index, der früher mal unnötig war.
    Btw: Satzzeichen sind bis zu einem gewissen Grad unnötig, es bleibt ein Forum/Chat.

    Und ich möchte mich der Forderung nach dem Blick auf Performance anschließen, in Zeiten von zweistelligen JS Abhängigkeiten in Webseiten. Aber es ist nicht von der Hand zu weisen dass manche Datensätze schlicht groß sind & dann beim entwickeln SSDs helfen (oder ram Partitionen). Bin auch heil froh meine VMs so fix austauschen zu können beim entwickeln, auf einer HDD macht das wenig Spaß.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  4. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43