1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wearable: Apple Watch soll…

Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: Flasher 28.02.19 - 08:07

    Zugegeben ich hab mich mit der Apple Watch nie ernsthaft auseinander gesetzt, aber bin doch sehr überrascht, dass die Smartwatch das Schlaftracking nicht beherrscht. Das konnte schon meine 3 Jahre alte Samsung Gear S2 und meine jetzige Galaxy Watch kann sogar exakt die verschiedenen Schlafphasen messen. Selbst bei aktiviertem Schlaftracking reicht der Akku für 4 Tage problemlos aus.

  2. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: runr 28.02.19 - 08:42

    Finde ich auch etwas seltsam. Mein billig Fitness Tracker für 12¤ beherrscht Schlaftracking und hält fast 7 Tage.

  3. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: demokrit 28.02.19 - 08:52

    Es gibt diverse Schlaf-Tracking-Apps für die Apple Watch mit Zonenanalyse und allem Pipapo. Problem ist aber die Akkulaufzeit bzw. die Ladezeit, die man benötigt.
    Man könnte nur jede zweite Nacht tracken und müsste die jeweils andere Nacht laden. Das Problem hat Deine Gear zB auch, nur eben seltener.

    Wer sich darauf einstellt, kann seinen Schlaf mit der Apple Watch permanent tracken. Ein Kollege beispielsweise legt die Uhr beim Duschen oder beim Essen in die Ladeschale. Mit dieser - für einige sicher zu umständliche - Vorgehensweise schafft er 365 Tage pro Jahre, seinen Schlaf aufzuzeichnen.

    Das, was hier geplant ist, ist wohl eine Lösung aus systemintegrierter Analyse (geringere Akkuverbrauch) und schnelleren Laden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.19 08:52 durch demokrit.

  4. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: Bourbon 28.02.19 - 08:59

    Ja die Akkulaufzeit könnte besser sein, aber man sollte bedenken:
    Die Apple hat halt einfach auch einen größeren Funktionsumfang als ein einfacher Fitness-Tracker.
    Mit einem normalen Fitnesstracker kann ich keine zusätzlichen Apps installieren, telefonieren, navigieren und und und.
    Das frisst natürlich alles Akkulaufzeit.

    Ich lade meine Uhr meist früh am morgen im Büro. Die erste Zeit lese ich eh nur Emails und da kann die in Ruhe laden. Und bis ich dann wieder den zweiten Gang erledige (auf zu Kaffeemaschine) ist die voll und ich kann alles tracken.

    Bin eigentlich Wechselgeneigt, weil ich die iPhones unterirdisch finde und das S10 oder das Mate 20 Pro so verlockend ist, aber dann müsste ich auf meine Apple Watch verzichten! Die wäre ein Verlust, finde die Android-Watches allesamt unästhetisch.

  5. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: NuTSkuL 28.02.19 - 09:10

    Darf ich fragen, ob ihr die ganzen tracking Funktionen tatsächlich nutzt?
    Ich habe vor ner ganzen Weile mal schkafanalyse mitlaufen lassen. Hab ich mir nach n paar Tagen angeschaut, mir gedacht: jup, so habe ich geschlafen. Hab mich über die Kurve gefreut und mal kurz gewundert, wie oft ich wach gewesen sein soll. Und letztlich den Stuss wieder aus gemacht, weil es absolut null Relevanz in meinen Augen hat.
    Zugegeben, schritte lass ich zählen. Da ich meist aber eh über 15000 am Tag komme, ist es genauso nice to know, aber irrelevant.
    Aber vlt übersehe ich ja tatsächlich eine aha-Funktion. Klärt mich doch mal bitte auf.

  6. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: SkynetworX 28.02.19 - 09:21

    Hat mich damals auch extrem überrascht, da ich das von meiner Xiaomi Mi Band gewohnt war. Lässt sich aber mit den im Artikel angegebenen Apps gut ergänzen und täglich lade ich dir Uhr für ~10 Minuten beim duschen und habe genug Akku für den Tag, sodass ich die Uhr Nachts tragen kann.

    Nichtsdestotrotz eine schwache Leistung von Apple selbst.

    ...........................................
    "You can logoff, but you can never leave."

  7. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: nomnomnom 28.02.19 - 09:55

    Ich hatte mal einen Fitnesstracker mit Schlaftracking. Ich hab den ausschließlich für den smarten Wecker genutzt. Man stellt einen Uhrzeit ein, in der man spätestens Aufstehen will und das Fitnessarmband weckt einen durch Vibration, wenn man sich gerade ein einer "wachphase" befindet. Ich empfand das als sehr angenehm.

  8. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: ibsi 28.02.19 - 09:56

    Bourbon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin eigentlich Wechselgeneigt, weil ich die iPhones unterirdisch finde und
    > das S10 oder das Mate 20 Pro so verlockend ist, aber dann müsste ich auf
    > meine Apple Watch verzichten! Die wäre ein Verlust, finde die
    > Android-Watches allesamt unästhetisch.
    Funktioniert eine Apple Watch nicht mit Android? Ist doch im zweifel nur Bluetooth ...

  9. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: igor37 28.02.19 - 10:02

    Geht mir so ähnlich. Ich habe eine Garmin Fitnessuhr, und die nutze ich regelmäßig für GPS-Aufzeichnung. Die meisten anderen Funktionen sind mir aber egal. Der Schrittzähler hat zumindest Unterhaltungswert wenn er mir zum erreichten Tagesziel gratuliert, während ich mein Essen umrühre.
    Allerdings habe ich das Ding auch nur fürs GPS + Pulsmesser gekauft.

  10. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: igor37 28.02.19 - 10:05

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Funktioniert eine Apple Watch nicht mit Android? Ist doch im zweifel nur
    > Bluetooth ...

    Eine Smartwatch ist nicht nur Bluetooth, die Konfiguration, Synchronisierung von Daten und die Installation von Apps läuft über die dazugehörige App, und dreimal darfst du raten ob die Apple Watch-App für Android verfügbar ist.
    Klar kannst du die Apple Watch weiter nutzen, nur wird sie dann nicht viel mehr sein als eine extrem ineffiziente Armbanduhr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.19 10:05 durch igor37.

  11. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: lestard 28.02.19 - 14:27

    Das kann in der Theorie nützlich sein, wenn du Probleme mit dem Schlafen hast. Du kannst deinen Schlaf dann in Zahlen ausdrücken und damit in Relation mit anderen Gegebenheiten bringen. Daraus wiederum kannst du manchmal Verbesserungspotiential ableiten. Das kommt immer auf den Einzelfall an. Manchmal sind die Ursachen vollkommen klar aber nur schwer abzuschalten. Manchmal weiß man aber nicht, woran es eigentlich liegt und dann kann sowas schon helfen.

    Zumindest in der Theorie. Das Problem, welches ich sehe ist, dass solche Consumer-Schlaftracker einfach viel zu ungenau sind. Die zeigen Schlafphasen an, wo man Wach gelegen hat und umgekehrt. Das macht die Verwertbarkeit der Daten eben schwierig.

    Das ist ein bisschen wie mit Schrittzählern. Die haben auch eine unglaublich große Fehlerrate. Wenn ich ne Stunde im Büro am Schreibtisch sitze hat der Schrittzähler schon 100 Schritte gezählt.

  12. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: thinksimple 28.02.19 - 14:34

    Dann schau die samsung gear an. Die hat tyzen. Kann apps installieren, telefonieren usw.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  13. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: as112 28.02.19 - 21:59

    Das ganze ist reine Spielerei. Jeder Arzt wird dir das sagen. Genauso wie der billig EKG Kram, aus dem man rein gar nichts ersehen kann, außer ob jemand tot ist oder nicht.

  14. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: Seizedcheese 01.03.19 - 11:22

    demokrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt diverse Schlaf-Tracking-Apps für die Apple Watch mit Zonenanalyse
    > und allem Pipapo. Problem ist aber die Akkulaufzeit bzw. die Ladezeit, die
    > man benötigt.
    > Man könnte nur jede zweite Nacht tracken und müsste die jeweils andere
    > Nacht laden. Das Problem hat Deine Gear zB auch, nur eben seltener.
    >
    > Wer sich darauf einstellt, kann seinen Schlaf mit der Apple Watch permanent
    > tracken. Ein Kollege beispielsweise legt die Uhr beim Duschen oder beim
    > Essen in die Ladeschale. Mit dieser - für einige sicher zu umständliche -
    > Vorgehensweise schafft er 365 Tage pro Jahre, seinen Schlaf aufzuzeichnen.
    >
    > Das, was hier geplant ist, ist wohl eine Lösung aus systemintegrierter
    > Analyse (geringere Akkuverbrauch) und schnelleren Laden.


    Vollkommener Unsinn. Die Apple Watch hält den ganzen Tag und die ganze Nacht.
    Morgens dann beim fertig machen auf die Ladestation stellen und beim rausgehen wieder mitnehmen, 100% geladen.

  15. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: Seizedcheese 01.03.19 - 11:29

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze ist reine Spielerei. Jeder Arzt wird dir das sagen. Genauso wie
    > der billig EKG Kram, aus dem man rein gar nichts ersehen kann, außer ob
    > jemand tot ist oder nicht.


    Jajaa, IT-News für „Profis“:

    https://bgr.com/2018/12/08/apple-watch-ecg-app-atrial-fibrillation-saving-lives/

    https://bgr.com/2019/01/09/apple-watch-ecg-app-irregular-heartbeat-saving-lives/amp/

    https://www.ubergizmo.com/2019/02/apple-watch-ecg-feature-saves-yet-another-life/


    Herrlich. So viel Meinung, so wenig Ahnung

  16. Re: Im Ernst? Das kann die momentan nicht?

    Autor: Maggu 01.03.19 - 13:09

    Ich lass meine Garmin Fenix auch 24/7 aufzeichnen/tracken, was geht.
    Hauptproblem, dass ich beim Schlaf-Tracking habe: Ich schlafe meist 2x am Tag und das kann die Uhr(und meines Wissens auch kein anderer Tracker/Software) vernünftig aufzeichnen.

    Spezielles Problem der Tracker am Armband beim Treppensteigen ist z.B. auch die Benutzung eines Handlaufs. Dadurch dass die Hand recht ruhig auf dem Geländer liegt, werden die typischen Bewegung nicht erkannt.

    Andererseits hab ich auch regelmäßig das Problem, dass beim Autofahren über schlechte Strassen Schritte und Stockwerke gezählt werden.

    Im Großen und Ganzen ists nur ne nette Spielerei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. MAN Energy Solutions SE, Oberhausen
  3. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  4. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. (-10%) 17,99€
  4. 4,26€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. Prozessor: ARM-Server-CPUs werden in Azure und Supercomputern verbaut
    Prozessor
    ARM-Server-CPUs werden in Azure und Supercomputern verbaut

    Laut CPU-Hersteller Marvell werden dessen ARM-Server-Chips ThunderX2 nun von Microsoft produktiv in der Azure-Cloud benutzt. Cray und Fujitsu nennen unterdessen weitere Kunden für ihre ARM-Supercomputer-Chips.

  2. Hackerwettbewerb: Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge
    Hackerwettbewerb
    Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge

    Etliche Zero-Day-Exploits in verschiedenen Softwareprojekten sind im Rahmen des Hackerwettbewerbs TianfuCup gezeigt worden, der chinesischen Version von Pwn2Own. Insgesamt gewannen die Hacker mehrere 100.000 US-Dollar.

  3. Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.


  1. 15:18

  2. 13:19

  3. 12:05

  4. 11:58

  5. 11:52

  6. 11:35

  7. 11:21

  8. 10:58