Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 und 8.1: Ryzen- und…

Windows 7 und 8.1: Ryzen- und Kaby-Lake-Rechner von Updates ausgeschlossen

Microsoft macht offenbar Ernst: Wer einen Rechner mit einem Kaby-Lake-Prozessor von Intel oder Ryzen-Prozessor von AMD hat, bekommt weder unter Windows 7 noch unter Windows 8.1 Sicherheitsupdates. Microsoft will diese Betriebssysteme offensichtlich schnell loswerden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Microsofts Geplante Obsoleszenz (Seiten: 1 2 ) 37

    Citadelle | 14.04.17 17:16 30.04.17 16:14

  2. Wieso sollte sich im Jahr 2017... 11

    Freiheit statt Apple | 14.04.17 15:35 19.04.17 10:38

  3. Locker bleiben 13

    Ach | 14.04.17 15:12 19.04.17 10:35

  4. Einseitige Vertragsänderung? (Seiten: 1 2 ) 32

    Der Held vom Erdbeerfeld | 15.04.17 11:18 19.04.17 10:19

  5. @Golem: DAS wäre mal einen Hintergrund-Artikel wert 3

    Bigfoo29 | 14.04.17 21:11 18.04.17 20:02

  6. Komisch 12

    Flatsch | 15.04.17 10:11 18.04.17 13:58

  7. Wenn Win 10 wenigsten was taugen würde 3

    GaliMali | 15.04.17 23:15 18.04.17 12:27

  8. Das ist Sabotage oder gar Erpressung und gehört bestraft! 12

    abufrejoval | 15.04.17 01:32 18.04.17 10:59

  9. Nag Screen abschalten? 5

    ikhaya | 16.04.17 10:06 17.04.17 17:27

  10. Wo ist eigentlich das Problem? (Seiten: 1 2 3 ) 45

    OxKing | 14.04.17 16:14 17.04.17 17:15

  11. Tschüss Microsoft 14

    DY | 14.04.17 15:28 17.04.17 15:42

  12. Es wird immer schlimmer! (Seiten: 1 2 ) 32

    Benutzer0000 | 14.04.17 14:36 17.04.17 14:38

  13. Ich versteh nicht warum man das MS Verhalten so einseitig verteidigen kann. 18

    Misanthrop | 15.04.17 10:42 16.04.17 13:29

  14. Gut so (Seiten: 1 2 ) 34

    dabbes | 14.04.17 13:40 15.04.17 18:45

  15. Tja Management by Kundenfeindlichkeit 2

    derdiedas | 15.04.17 15:07 15.04.17 15:30

  16. Aus Sicherheitsgründen nach Win10 1

    phex | 15.04.17 12:14 15.04.17 12:14

  17. Wie sieht das bei Windows in vituellen Maschinen aus? 7

    arthurdont | 14.04.17 15:21 15.04.17 11:20

  18. das wird INTEL nicht schmecken.... 6

    Viper139 | 14.04.17 21:22 15.04.17 10:13

  19. Ob das den Verkauf der CPUs fördert? wohl kaum 1

    Koto | 15.04.17 09:58 15.04.17 09:58

  20. Ich habe das seit 2013 kommen sehen und bin zu OSX & Linux Mint. 3

    olafjanowski | 15.04.17 04:23 15.04.17 09:53

  21. Wird das OS für die Hardware geschrieben oder die Hardware für das OS gebaut? 5

    Zensurfeind | 14.04.17 22:48 15.04.17 00:32

  22. Als Windows 8.1 Käufer... 18

    David64Bit | 14.04.17 13:37 14.04.17 22:38

  23. Also keine teure Hardware mehr kaufen... 4

    Force8 | 14.04.17 20:55 14.04.17 22:12

  24. Für Firmen ist W10 noch Tabu 2

    ICH_DU | 14.04.17 20:52 14.04.17 21:20

  25. Es wird Zeit zu gehen

    Silberfan | 14.04.17 21:04 Das Thema wurde verschoben.

  26. Windows 10 waere ja OK 7

    TC | 14.04.17 14:43 14.04.17 20:36

  27. Meikroschrott hat beim Kauf für Win / den Support bis 2020 garantiert.!

    Annonymus26 | 14.04.17 20:34 Das Thema wurde verschoben.

  28. Re: Als Windows 8.1 Käufer...

    Gromran | 14.04.17 20:29 Das Thema wurde verschoben.

  29. Re: Microsofts Geplante Obsoleszenz

    xmaniac | 14.04.17 21:07 Das Thema wurde verschoben.

  30. Re: Wie sieht das bei Windows in vituellen Maschinen aus?

    superdachs | 14.04.17 20:24 Das Thema wurde verschoben.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. initperdis GmbH, Hamburg
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55