Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 und 8.1: Ryzen- und…

Komisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komisch

    Autor: Flatsch 15.04.17 - 10:11

    Es gab damals xp und es würde verteufelt, die Oberfläche bla und dann haben es alle geliebt... der Wechsel zu 7 war einfacher aber auch da gab es Alu Hut Fraktion


    An die ganzen Leute die hier heulen, meine Daten bla bla


    Nutzt ihr also kein Google, kein Android, ios, wp? Kein Amazon und ihr surft hinter drei raspis und nur mit Tor ?
    Kein Facebook, kein whatsapp, threema oder Telegramm?
    Ja man kann sich auch selber peitschen... ist irgendwie das gleiche.

    Hier geht es nicht um: ich habe nichts zu verbergen, sondern um übertriebene paranoide Menschen...

    Ein Glück sind solche Menschen nicht in der überzahl..man braucht sie, aber nicht zu viele..sonst fahren wir irgendwann Wieder mit eselkarren rum

  2. Re: Komisch

    Autor: My1 15.04.17 - 10:15

    ANdroid und Ios sehe ich ja noch ein, aber facebook und co, können einen nur so weit tracken wie die irgendwo sind. bspw meine nextcloud gehört nicht dazu. bei w10 (oder winphone, android oder irgendeinem OS, sieht die story ganz anders aus. das gute ist dass ich auf meinem Phone relativ belanglose dinge mache im vergleich zu meinem PC, und es daher nicht GANZ so schlimm ist. Geil ist es dadurch trotzdem nicht aber, du weißt schon was ich meine.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Komisch

    Autor: Anonymer Nutzer 15.04.17 - 13:17

    Flatsch schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    > Hier geht es nicht um: ich habe nichts zu verbergen, sondern um
    > übertriebene paranoide Menschen...

    Ja so weit sind wir schon, wenn jemand versucht die Privatsphäre zu verteidigen ist er ein Paranoider (ergo Krank) Mensch.

    > Ein Glück sind solche Menschen nicht in der überzahl..man braucht sie, aber
    > nicht zu viele..sonst fahren wir irgendwann Wieder mit eselkarren rum

    Also erklär mir mal was Privatsphäre mit Kutsche vs Auto zu tun hat? Die überwachungsfanatiker können einfach keine richtigen vergleiche machen.

  4. Re: Komisch

    Autor: Zensurfeind 17.04.17 - 20:16

    Flatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab damals xp und es würde verteufelt, die Oberfläche bla und dann haben
    > es alle geliebt... der Wechsel zu 7 war einfacher aber auch da gab es Alu
    > Hut Fraktion
    >
    > An die ganzen Leute die hier heulen, meine Daten bla bla
    >
    > Nutzt ihr also kein Google, kein Android, ios, wp? Kein Amazon und ihr
    > surft hinter drei raspis und nur mit Tor ?
    > Kein Facebook, kein whatsapp, threema oder Telegramm?
    > Ja man kann sich auch selber peitschen... ist irgendwie das gleiche.
    >
    > Hier geht es nicht um: ich habe nichts zu verbergen, sondern um
    > übertriebene paranoide Menschen...
    >
    > Ein Glück sind solche Menschen nicht in der überzahl..man braucht sie, aber
    > nicht zu viele..sonst fahren wir irgendwann Wieder mit eselkarren rum

    Mit dieser dummen Haltung wirst du nicht weit kommen.
    Dir können deinen Daten, Dein Leben egal sein. Mir nicht.

  5. Re: Komisch

    Autor: manudrescher 18.04.17 - 09:52

    Als "dumme Haltung" würde ich das nicht unbedingt bezeichnen.

    Meine Erfahrung ist auch eher die:

    Im Netz wird die "Sammelwut" eines OS angeprangert und die Wichtigkeit der persönlichen Daten hoch heilig angepriesen.

    Daher nutzt dann derjenige welche bspw. eine Linux-Distribution auf dem PC.

    Im selben Atemzug nutzt man aber seine EC- und Kreditkarte, ist bei Amazon ein regelmäßiger Käufer und hat den Androiden in der Tasche. Selbst wenn man diesen komplett ohne Play Services nutzt, ist dann doch wieder WhatsApp oder irgendwas anderes installiert.

    In Familien/Partnerschaften ist dann zusätzlich meist noch so: Der IT-Papa ist der "Datensensible" im Haus , während Frauchen fleißig Paypack punkte sammelt und die Lastschriften über das gemeinsame Girokonto gehen.

    Das man sensibilisiert(!) mit dem Umgang von Daten sein muss, keine Frage.

    Im Fazit herrscht für mich in vielen Fällen aber schlicht eine Doppelmoral.

    Die Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied.
    Es bringt mir nichts, meinen gesamten Heimtraffic über Umpalumpa zu tunneln, wenn ich beim Verlassen des Hauses mich mit dem Smartphone ungetunnelt ins Handynetz einbuche..von der Positionsbestimmung über die Handymasten fangen wir gar nicht erst an.
    Fazit: Derjenige welche dürfte nicht einmal ein Handy besitzen.

    Viele Datenschutz-Jünger preisen wie die Großen, sind aber aufgrund "starker Komforteinbußen" nicht bereit, den 100% konsequenten Weg zu gehen.

    Jeder der hier preist: Meine Daten sind meins, der geht in der Praxis trotzdem nicht die 100% Lösung, sondern nur die 60% Lösung...und damit ist die Geschichte schon wieder hinfällig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.17 09:52 durch manudrescher.

  6. Re: Komisch

    Autor: My1 18.04.17 - 10:44

    manudrescher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als "dumme Haltung" würde ich das nicht unbedingt bezeichnen.
    >
    > Meine Erfahrung ist auch eher die:
    >
    > Im Netz wird die "Sammelwut" eines OS angeprangert und die Wichtigkeit der
    > persönlichen Daten hoch heilig angepriesen.

    die Persönlichen Daten sind mMn auch relativ wichtig.

    > Daher nutzt dann derjenige welche bspw. eine Linux-Distribution auf dem
    > PC.

    kann durchaus sein, ich steige um wenn bis max. 2023 (win8 ende) nix gutes passiert.

    > Im selben Atemzug nutzt man aber seine EC- und Kreditkarte, ist bei Amazon
    > ein regelmäßiger Käufer und hat den Androiden in der Tasche. Selbst wenn
    > man diesen komplett ohne Play Services nutzt, ist dann doch wieder WhatsApp
    > oder irgendwas anderes installiert.

    außer bei android sind die meisten sachen schwache vergleiche. Amazon kennt nur meine Käufe, die ich bei amazon mache, EC kennt nur wer wie viel wohin sendet, ohne genauen inhalt bspw von bestellungen.

    und whatsapp kann auch nur das mitnehmen was durch whatsapp geht. Windows ist aber OS kann alles mitmachen.

    und Windows ist leider an vielen stellen alternativlos, was nicht gerade witzig ist. bei Android kommt ne customrom und sonstwas drauf und dank open source kann man mit den skills und der Zeit alles untersuchen.

    und auch mit stockandroid mache ich keine allzu privaten sachen die Google nicht auch so mitbekommt oder machst du die steuererklärung aufm handy?

    > In Familien/Partnerschaften ist dann zusätzlich meist noch so: Der IT-Papa
    > ist der "Datensensible" im Haus , während Frauchen fleißig Paypack punkte
    > sammelt und die Lastschriften über das gemeinsame Girokonto gehen.

    payback kann man gut kritisch sein, sehe ich ein, aber man kann ja auch nicht bei jedem einkauf die payback vorlegen. sodass man bspw beim Familieneinkauf die vorlegt aber wenn man spezielle sachen kauft die man geheimhalten möchte ohne payback macht.

    > Das man sensibilisiert(!) mit dem Umgang von Daten sein muss, keine Frage.
    > Im Fazit herrscht für mich in vielen Fällen aber schlicht eine
    > Doppelmoral.


    > Jeder der hier preist: Meine Daten sind meins, der geht in der Praxis
    > trotzdem nicht die 100% Lösung, sondern nur die 60% Lösung...und damit ist
    > die Geschichte schon wieder hinfällig.

    joa ist immer ne abwägung. auf meinem Handy passier 98% musik und filme, da ist mir relativ egal ob google weiß was ich mir grad anschaue/höre aber aufm PC passieren halt privatere dinge. und MS ist iirc kein Werbenetzwerk also müssen die die daten anders nutzen bspw verkaufen. Bei Google weiß ich, dass die meine Daten nutzen um werbung zu zeigen, aber die dies bekannterweise selbst machen, und somit meine daten dort bleiben wo ich die gratis services auch nutze. aber wenn man bspw für 250¤ im handel n w10 Pro kauft, ist das kein Gratis service, und da hat das datenventil auch zu zu sein.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Komisch

    Autor: Lanski 18.04.17 - 10:55

    +100% zu Manudrescher, ich wollte etwas ähnliches schreiben. :)

    Danke fürs Arbeit abnehmen.

  8. Re: Komisch

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.17 - 11:20

    manudrescher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als "dumme Haltung" würde ich das nicht unbedingt bezeichnen.
    >
    > Meine Erfahrung ist auch eher die:
    >
    > Im Netz wird die "Sammelwut" eines OS angeprangert und die Wichtigkeit der
    > persönlichen Daten hoch heilig angepriesen.
    >
    > Daher nutzt dann derjenige welche bspw. eine Linux-Distribution auf dem
    > PC.
    >
    > Im selben Atemzug nutzt man aber seine EC- und Kreditkarte, ist bei Amazon
    > ein regelmäßiger Käufer und hat den Androiden in der Tasche. Selbst wenn
    > man diesen komplett ohne Play Services nutzt, ist dann doch wieder WhatsApp
    > oder irgendwas anderes installiert.
    >
    > In Familien/Partnerschaften ist dann zusätzlich meist noch so: Der IT-Papa
    > ist der "Datensensible" im Haus , während Frauchen fleißig Paypack punkte
    > sammelt und die Lastschriften über das gemeinsame Girokonto gehen.
    >
    > Das man sensibilisiert(!) mit dem Umgang von Daten sein muss, keine Frage.
    >
    > Im Fazit herrscht für mich in vielen Fällen aber schlicht eine
    > Doppelmoral.
    >
    > Die Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied.
    > Es bringt mir nichts, meinen gesamten Heimtraffic über Umpalumpa zu
    > tunneln, wenn ich beim Verlassen des Hauses mich mit dem Smartphone
    > ungetunnelt ins Handynetz einbuche..von der Positionsbestimmung über die
    > Handymasten fangen wir gar nicht erst an.
    > Fazit: Derjenige welche dürfte nicht einmal ein Handy besitzen.
    >
    > Viele Datenschutz-Jünger preisen wie die Großen, sind aber aufgrund
    > "starker Komforteinbußen" nicht bereit, den 100% konsequenten Weg zu
    > gehen.
    >
    > Jeder der hier preist: Meine Daten sind meins, der geht in der Praxis
    > trotzdem nicht die 100% Lösung, sondern nur die 60% Lösung...und damit ist
    > die Geschichte schon wieder hinfällig.

    Ja ist wie mit dem Menschenrecht.... Wir können es nicht überall durchsetzen als lassen wir es doch einfach gell....

  9. Re: Komisch

    Autor: Lanski 18.04.17 - 12:01

    Och da muss ich dann doch noch mal eingreifen -.-

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > manudrescher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Im selben Atemzug nutzt man aber seine EC- und Kreditkarte, ist bei
    > Amazon
    > > ein regelmäßiger Käufer und hat den Androiden in der Tasche. Selbst wenn
    > > man diesen komplett ohne Play Services nutzt, ist dann doch wieder
    > WhatsApp
    > > oder irgendwas anderes installiert.
    >
    > außer bei android sind die meisten sachen schwache vergleiche. Amazon kennt
    > nur meine Käufe, die ich bei amazon mache, EC kennt nur wer wie viel wohin
    > sendet, ohne genauen inhalt bspw von bestellungen.

    Hm ... nein.
    Amazon ist mit Google vernetzt und nutzt auch Teile deiner Suchvorgänge um dir bessere Angebote machen zu können. Merkt man sogar, wenn man beispielsweise mit Chrome und eingeloggtem Google Konto surft und "neue" seiten besucht, Themen, Fanseiten, Facebook, dort auch in diversen Gruppen interagiert ... Oder das Ganze über Android tut ... wo Chrome ja mittlerweile Standard ist und ein Google Konto auch bevorzugt wird.

    Oder eben mit schön geschlossenem Browser ... welche Konfiguration man da auch bevorzugen mag. Da ändern sich auch die Werbeanzeigen auf Facebook und Amazon schlägt weniger ich nenns mal "abstrakte" Dinge vor, sondern orientiert sich tatsächlich wohl zu 100% an den letzten Käufen.

    Soweit das diverse Leute aus der Branche in meinem Bekanntenkreis UND ich selbst das jedenfalls sehen und bisher verfolgen konnten.
    Feste Fakten und Bestätigungen hat bisher niemand bekommen, weil auch keiner da wirklich gegraben hat, aber es macht Sinn ... und eigentlich nimmt denen das auch niemand übel, der Ahnung vom Lauf der Welt hat.
    Marktforschung eben ... die interessiert im Grunde mehr ob ich mir Blu-Ray oder VHS eher kaufe und nicht wirklich ob das die neusten Blockbuster sind oder Gina Wild 1-4.

    WAS jetzt nicht heißt "is mir egal" weil je nachdem was ich tue und wie viel getrackt wird sind das natürlich sensible Daten ... falls irgendjemand mal den Matthias Schweighöfer mit mir machen will wie in der neuen Amazon-serie, dann ... hab ich höchstwahrscheinlich kein Problem, weil ich mich ehrlich und anständig verhalte. :D
    Erpressen is nich.

    Was will man tun?
    Meiner Freundin oder gar meiner Mutter erzählen welche Pornos ich gucke?
    Meinem Chef ne Aufstellung machen wie viel ich für Videospiele ausgebe im Jahr um mich als Zocker zu brandmarken?
    Anhängen kann man jedem etwas, wenn man es richtig anstellt, dafür brauch man keine Daten. Aber quasi ein wenig Sozialforschung, weil man wissen muss ob die Person überhaupt anfällig dafür ist oder stur bleibt.
    Is bei Erpressung nicht viel anders, kann total nach hinten los gehen, weshalb das Szenario aus der Serie auch einigermaßen überzogen ist.

    Ich weiche ab ... tu ich aber ständig.


    > und whatsapp kann auch nur das mitnehmen was durch whatsapp geht. Windows
    > ist aber OS kann alles mitmachen.

    Die Frage ist hier eher, wer profitiert von welchen Daten und wie viel lohnt sich zu sammeln ... Das ist eine gewisse Menge die da meistens unterstellt wird. Vor allem eine gewisse Menge an unnützem Zeug, das wenn überhaupt heruntergebrochen wird um das Nutzerverhalten zu studieren und gefiltert und nach der Auswertung gelöscht ... und was bringt das?
    Richtig! Verbesserungen! :) Wenn man weiß wo die Nutzer hängen, womit sie gut klar kommen und was sie am liebsten nutzen, dann kann man an diesen Sachen arbeiten und Standards schaffen.
    Ich mein was wollen die bitte mit Terrabytes von Mausbewegungen und sonstigem Mist.

    > und Windows ist leider an vielen stellen alternativlos, was nicht gerade
    > witzig ist. bei Android kommt ne customrom und sonstwas drauf und dank open
    > source kann man mit den skills und der Zeit alles untersuchen.

    Joa, da ist was dran ...
    ... warum dann kein Custom Windows?
    Gibts auch schon länger. Kam ich das erste Mal mit Win7 in Kontakt, weil es Performancesteigerung und ein weitaus netteres Design mitbrachte sowie diverse vorinstallierte Tools und Sperren inklusive nem eigenen Updater ... Bei Win10 habe ich bisher nicht danach geschaut, aber jetzt wo ich dran denke ...

    > und auch mit stockandroid mache ich keine allzu privaten sachen die Google
    > nicht auch so mitbekommt oder machst du die steuererklärung aufm handy?

    "ich ich ich ich" Da liest man sehr viel von dir.
    Ich weiß ja nicht ob du irgendwo im IT bereich arbeitest, aber wenn, dann solltest du bitte auch an den 0815 Nutzer denken. Nur so als Einwurf.

    Thema Familie und Freundeskreis etc. man ist der "It profi" ... das ewige gejammer:
    Wie wärs dann mit Aufklärung?
    Hab ich in der Firma wo ich arbeite auch mal einfach mit angefangen, weil die hier ein wenig "altmodisch" drauf waren.
    Seitdem ist der gesamte Adminbereich um einiges entlastet worden ...


    > > Das man sensibilisiert(!) mit dem Umgang von Daten sein muss, keine
    > Frage.
    > > Im Fazit herrscht für mich in vielen Fällen aber schlicht eine
    > > Doppelmoral.

    > > Jeder der hier preist: Meine Daten sind meins, der geht in der Praxis
    > > trotzdem nicht die 100% Lösung, sondern nur die 60% Lösung...und damit
    > ist
    > > die Geschichte schon wieder hinfällig.

    > joa ist immer ne abwägung. auf meinem Handy passier 98% musik und filme, da
    > ist mir relativ egal ob google weiß was ich mir grad anschaue/höre aber
    > aufm PC passieren halt privatere dinge. und MS ist iirc kein Werbenetzwerk
    > also müssen die die daten anders nutzen bspw verkaufen. Bei Google weiß
    > ich, dass die meine Daten nutzen um werbung zu zeigen, aber die dies
    > bekannterweise selbst machen, und somit meine daten dort bleiben wo ich die
    > gratis services auch nutze. aber wenn man bspw für 250¤ im handel n w10 Pro
    > kauft, ist das kein Gratis service, und da hat das datenventil auch zu zu
    > sein.

    Warum ist da denn so ein großer Unterschied zwischen Gratis und Kauf?
    Welches Datenventile lassen denn was genau durch? Weißt du was da durch geht?
    Oder hast du hier einfach mal random nen ragepost geschmissen weil dich die Headline getriggert hat?

    Ich mein Nutzerdaten sammeln um die Features zu verbessern und das Ganze auch noch in nem Vertrag festzuhalten den niemand liest sondern nur weiter klickt, damit man bei gleichbleibendem Preis ordentliche Qualität liefern kann auf die sich auch Leute verlassen können die nicht ziemlich versiert im Umgang mit Computern sind ... das strotzt nur so vor krimineller Energie. Ob die Minions bei Microsoft auch gelb sind? Sorry, aber ich weiß manchmal echt nicht wie ich darauf reagieren soll, außer mit nem dummen Scherz. :D

    Solltest du das mit dem Asperger übrigens ernst meinen, tut es mir leid, wenn ich dir hier auf den Schlips getreten haben sollte, aber ... das ist nichts persönliches, ich mag nur nicht, dass du dich lächerlich machst.

  10. Re: Komisch

    Autor: My1 18.04.17 - 12:30

    Lanski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    den vorherigen teil hab ich mal rausgekürzt, ist ziemlich viel text...

    zumindest bzgl Facebook hat das am ehesten was damit zutun dass die tracker überall haben in form von likebuttons und so.

    zumindest meiner Erfahrung nach hat amazon idr eigentlich immer vorschläge die entweder aus deren angeboten sind (allgemeinwerbung) oder sachen die mit meinen Käufen zusammenhängen, hatte das noch nicht, dass ich mal nur auf google nach was gesucht habe und dann amazon gleich mal zeug wirft. wenn überhaupt nur wenn man von google auf amazon springt und dann erklärt sich der rest von selbstl.

    > "ich ich ich ich" Da liest man sehr viel von dir.
    > Ich weiß ja nicht ob du irgendwo im IT bereich arbeitest, aber wenn, dann
    > solltest du bitte auch an den 0815 Nutzer denken. Nur so als Einwurf.

    ja "ich" bin ja auch nicht alle anderen. uns (also mir und den mitschülern) wurde bspw in der schule immer gesagt dass man nicht ständig "man" verwenden soll da man nicht von sich auf andere schließen kann.

    > Warum ist da denn so ein großer Unterschied zwischen Gratis und Kauf?
    > Welches Datenventile lassen denn was genau durch? Weißt du was da durch
    > geht?

    ich bezweifle dass bei w10 in der telemetrie, werbung und co zwischen gratis upgrade und kauf unterscieden wird und ich finde das gar nicht geil da selbst mit nem Teuer gekauften Windows man überwacht wird.

    mir ist es realtiv egal was durch das ventil bei nem Kaufwindows läuft, ich will es zudrehen können, dass der nicht jeden mist mitschreibt. wenn ich was zu meckern habe, dann mache ich dies gern direkt über feedback tools, sofern vorhanden.

    > Ich mein Nutzerdaten sammeln um die Features zu verbessern und das Ganze
    > auch noch in nem Vertrag festzuhalten den niemand liest sondern nur weiter
    > klickt, damit man bei gleichbleibendem Preis ordentliche Qualität liefern
    > kann auf die sich auch Leute verlassen können die nicht ziemlich versiert
    > im Umgang mit Computern sind ...

    man kann auch die nutzerdaten sammeln indem man ne möglichkeit gibt dass sich der user aktiv bei MS Meldet, wie die Feedbacknummer in w10 insider, man muss nicht immer überwachen.

    > Solltest du das mit dem Asperger übrigens ernst meinen, tut es mir leid,
    > wenn ich dir hier auf den Schlips getreten haben sollte, aber ... das ist
    > nichts persönliches, ich mag nur nicht, dass du dich lächerlich machst.

    natürlich meine ich das mit dem Asperger Ernst, ist extra n disclaimer, da u.a. Gerade bei Aspergern Poe's Law besonders gut triggert (-> scherze nicht bemerken bzw scherze machen, die andere nicht bemerken) und andere missverständnisse passieren können.

    Asperger inside(tm)

  11. Re: Komisch

    Autor: Lanski 18.04.17 - 13:34

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lanski schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > den vorherigen teil hab ich mal rausgekürzt, ist ziemlich viel text...

    Ja ... manchmal dreh ich durch. Bitte nicht übel nehmen. :)

    > zumindest bzgl Facebook hat das am ehesten was damit zutun dass die tracker
    > überall haben in form von likebuttons und so.
    >
    > zumindest meiner Erfahrung nach hat amazon idr eigentlich immer vorschläge
    > die entweder aus deren angeboten sind (allgemeinwerbung) oder sachen die
    > mit meinen Käufen zusammenhängen, hatte das noch nicht, dass ich mal nur
    > auf google nach was gesucht habe und dann amazon gleich mal zeug wirft.
    > wenn überhaupt nur wenn man von google auf amazon springt und dann erklärt
    > sich der rest von selbstl.

    Teilweise, ja. Facebook trackt teils schon über Cookies mit.
    Vor allem sehr simpel wenn man das noch in irgendnem Tab auf hat, während man woanders einkaufen geht ... vermutlich. Auch das kann ich leider nicht beweisen, erscheint mir aber sinnig.

    > > "ich ich ich ich" Da liest man sehr viel von dir.
    > > Ich weiß ja nicht ob du irgendwo im IT bereich arbeitest, aber wenn,
    > dann
    > > solltest du bitte auch an den 0815 Nutzer denken. Nur so als Einwurf.
    >
    > ja "ich" bin ja auch nicht alle anderen. uns (also mir und den mitschülern)
    > wurde bspw in der schule immer gesagt dass man nicht ständig "man"
    > verwenden soll da man nicht von sich auf andere schließen kann.

    ... gutes Argument. :D
    Ich denk halt allein beruflich viel drum herum und versuche mich in jeden hinein zu versetzen soweit mir das möglich ist, der irgendwas nutzt, was ich auch nur verwalte.


    > > Warum ist da denn so ein großer Unterschied zwischen Gratis und Kauf?
    > > Welches Datenventile lassen denn was genau durch? Weißt du was da durch
    > > geht?
    >
    > ich bezweifle dass bei w10 in der telemetrie, werbung und co zwischen
    > gratis upgrade und kauf unterscieden wird und ich finde das gar nicht geil
    > da selbst mit nem Teuer gekauften Windows man überwacht wird.
    >
    > mir ist es realtiv egal was durch das ventil bei nem Kaufwindows läuft, ich
    > will es zudrehen können, dass der nicht jeden mist mitschreibt. wenn ich
    > was zu meckern habe, dann mache ich dies gern direkt über feedback tools,
    > sofern vorhanden.

    Auch das ist ein gutes Argument, aber ...

    > > Ich mein Nutzerdaten sammeln um die Features zu verbessern und das Ganze
    > > auch noch in nem Vertrag festzuhalten den niemand liest sondern nur
    > weiter
    > > klickt, damit man bei gleichbleibendem Preis ordentliche Qualität
    > liefern
    > > kann auf die sich auch Leute verlassen können die nicht ziemlich
    > versiert
    > > im Umgang mit Computern sind ...
    >
    > man kann auch die nutzerdaten sammeln indem man ne möglichkeit gibt dass
    > sich der user aktiv bei MS Meldet, wie die Feedbacknummer in w10 insider,
    > man muss nicht immer überwachen.

    ... vielleicht wäre da eine offizielle Möglichkeit gut, die abzuschalten und gleichzeitig dann aber ... alle 3 Monate mal was auszufüllen.
    Wobei da doch echt viel genutzt wird, von der Mausbewegung bis zur Nutzungszeit, den beliebtesten Programmen und und und.


    > > Solltest du das mit dem Asperger übrigens ernst meinen, tut es mir leid,
    > > wenn ich dir hier auf den Schlips getreten haben sollte, aber ... das
    > ist
    > > nichts persönliches, ich mag nur nicht, dass du dich lächerlich machst.
    >
    > natürlich meine ich das mit dem Asperger Ernst, ist extra n disclaimer, da
    > u.a. Gerade bei Aspergern Poe's Law besonders gut triggert (-> scherze
    > nicht bemerken bzw scherze machen, die andere nicht bemerken) und andere
    > missverständnisse passieren können.

    Dann passt das ja. :) Ich bin manchmal auch ein wenig so ... man gibt sich mühe, aber jeder ist halt anders, vollkommen normal. Standards sind manchmal eben utopisch. :D

    Wenn ich deine Antwort lese muss ich auch das mit dem:
    > > ich mag nur nicht, dass du dich lächerlich machst.
    revidieren ... Da war ich ganz offenbar auf dem Holzweg.

    Freiwilliges Feedback ist ne gute Sache. Das Problem ist, dass die meisten Nutzer darauf pfeifen werden ... die wollen das einfach nutzen und beschweren sich dann über Dinge, die "seit Jahren" nicht funktionieren. Obwohl die Möglichkeit fürs Feedback seit Jahren da war, nur nicht genutzt wurde.
    Und dann heißt es wieder, die Firma reagiert nur bei nem regelrechten Shitstorm.
    Das will keiner ... Ist das gleiche alte Lied, was man versucht so zu umgehen, indem man selbst herausfindet, was die Nutzer "brauchen".

  12. Re: Komisch

    Autor: My1 18.04.17 - 13:58

    Lanski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ... manchmal dreh ich durch. Bitte nicht übel nehmen. :)

    bin ich eh zu faul für.

    > Teilweise, ja. Facebook trackt teils schon über Cookies mit.
    > Vor allem sehr simpel wenn man das noch in irgendnem Tab auf hat, während
    > man woanders einkaufen geht ... vermutlich. Auch das kann ich leider nicht
    > beweisen, erscheint mir aber sinnig.

    aber ein cookie kann ja nur getrackt werden wenn dieser auch abgerufen werden kann, also bspw FB auf ner seite eingebunden ist bspw via likebutton. nur weil ich bspw von meiner nextcloud den sessioncookie die ganze zeit mitschleppe kann die mich auch nicht überall hintracken, das selbe mit google Analytics, google weiß nur deswegen auf welchen anderen seiten ich war weil es entweder n klick auf nen link aus der suchmaschine ist (die sind präpariert) oder weil auf der Zielseite analytics läuft.

    > Ich denk halt allein beruflich viel drum herum und versuche mich in jeden
    > hinein zu versetzen soweit mir das möglich ist, der irgendwas nutzt, was
    > ich auch nur verwalte.

    ja ich versuche es auch hier und da beim webseitenschreiben daraan zu denken geht aber nicht immer perfekt. vor allem wenn die soziale komponente gestört ist. Momnentan versuche ich statt nem captcha n proof of work zu bauen nur ist JS so langsam, dass es nervt, und selbst SHA1 muss man selbst mitbringen (bringt nix wenn man es in ner anderen sprache 10 mal schneller implementieren kann).

    > ... vielleicht wäre da eine offizielle Möglichkeit gut, die abzuschalten
    > und gleichzeitig dann aber ... alle 3 Monate mal was auszufüllen.
    > Wobei da doch echt viel genutzt wird, von der Mausbewegung bis zur
    > Nutzungszeit, den beliebtesten Programmen und und und.

    das könnte man auch mit einer LOKALEN telemetrie verbinden, bspw dass wenn der merkt dass für i-was die maus zu lange sucht oder was auch immer dass der sich das aufhebt und bei der befragung als punkt bringt, oder aber gleich bspw unten rechts wo es nicht stört, mal n feedbackicon aufblinken lassen und man gleich was sagen kann wenn man will.


    > Freiwilliges Feedback ist ne gute Sache. Das Problem ist, dass die meisten
    > Nutzer darauf pfeifen werden ...

    naja MS pfeift aber oft genug auch auf feedback, das offen im internet rumliegt.

    bspw anstelle die modcommunity durch updates regelmäßig zu vergraulen (die Aeroglass software machte bei win8 mit einigen updates immer wieder probleme und mit neuen w10 builds sowieso) könnte man auch die verschiedenen mods die existieren und benutzt werden als ansatz verwenden um Windows zu verbessern, so dass man bspw auch ENDLICH MAL unsignierte themes zulassen könnte etc und man nicht immer mit mods für jeden kleinkram kommen muss.

    > die wollen das einfach nutzen und
    > beschweren sich dann über Dinge, die "seit Jahren" nicht funktionieren.
    > Obwohl die Möglichkeit fürs Feedback seit Jahren da war, nur nicht genutzt
    > wurde.
    > Und dann heißt es wieder, die Firma reagiert nur bei nem regelrechten
    > Shitstorm.
    > Das will keiner ... Ist das gleiche alte Lied, was man versucht so zu
    > umgehen, indem man selbst herausfindet, was die Nutzer "brauchen".

    Viele user die so unbedingt was zu meckern haben (mich inklusive) werden schon irgendwo dazu schreiben, wie hier die Kommentarecke oder foren wie MSFN oder seven/eight/tenforums und viele mehr. es gibt genug punkte, wo das zeug steht.

    ist nicht besonders schwer sich an den einschlägigen stellen mal nach Kritik umzusehen.

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. soft-nrg Development GmbH', Dornach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa für 29,99€ statt 39,99€ und Fire HD 8 Hands-free mit Alexa ab...
  2. (u. a. beyerdynamic MMX 300 für 249,90€ statt 290€ im Vergleich und Corsair GLAIVE RGB als...
  3. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  4. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09