Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7 und 8.1: Ryzen- und…

Wieso sollte sich im Jahr 2017...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso sollte sich im Jahr 2017...

    Autor: Freiheit statt Apple 14.04.17 - 15:35

    ...noch jemand einen neuen Rechner mit Windows 7 oder 8.1 anschaffen?

    Wer sich jetzt noch Windows 7 draufpackt, der muss ja in gut 2,5 Jahren sowieso schon wieder über den Umstieg nachdenken - und wieso sich jemand freiwillig Windows 8 draufpacken wollen würde, wo es Win 10 gibt, ist auf den ersten Blick auch nicht unbedingt ersichtlich.

  2. Re: Wieso sollte sich im Jahr 2017...

    Autor: blaub4r 14.04.17 - 16:04

    Freiheit statt Apple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...noch jemand einen neuen Rechner mit Windows 7 oder 8.1 anschaffen?
    >
    > Wer sich jetzt noch Windows 7 draufpackt, der muss ja in gut 2,5 Jahren
    > sowieso schon wieder über den Umstieg nachdenken - und wieso sich jemand
    > freiwillig Windows 8 draufpacken wollen würde, wo es Win 10 gibt, ist auf
    > den ersten Blick auch nicht unbedingt ersichtlich.


    gut das deine meinung alles in der welt darstellt. läuft. mal sehen was ryzen zu meinem win7 system sagt.

  3. Re: Wieso sollte sich im Jahr 2017...

    Autor: nicoledos 14.04.17 - 17:37

    Wegen ein paar neu eingestellten Mitarbeitern soll jetzt die gesamte IT auf Win 10 umgestellt werden? Oder sollen die Admins für diese ein paar Extrawürste braten? Da teure spezialisierte HW, SW nicht mit Win10 läuft ... .

    Auch ist Win10 dank des Rolling-Modell ein Glücksspiel, ob nach dem nächsten größeren Update noch alles Läuft. Aber gut, es gibt ja LTSB. Autsch, doch nicht. Denn Win10 LTSB bekommt neue CPUs auch nicht. Vorhandene kritische Infrastrukturen erweitern kann da auch schnell in die Hose gehen.

  4. Re: Wieso sollte sich im Jahr 2017...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.17 - 18:29

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wegen ein paar neu eingestellten Mitarbeitern soll jetzt die gesamte IT auf
    > Win 10 umgestellt werden? Oder sollen die Admins für diese ein paar
    > Extrawürste braten? Da teure spezialisierte HW, SW nicht mit Win10 läuft

    Ich sehe kein Problem darin, sich einfach Systeme mit Skylake oder älter anzuschaffen.

  5. Re: Wieso sollte sich im Jahr 2017...

    Autor: quineloe 14.04.17 - 18:30

    Mal dich stellvertretend für alle anderen gefragt, die hier die "warum habt ihr noch kein win10?" posten.


    Ist euch das hier völlig unbekannt oder schlicht egal?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_10#Datenschutz

  6. Re: Wieso sollte sich im Jahr 2017...

    Autor: Apfelbrot 14.04.17 - 21:07

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wegen ein paar neu eingestellten Mitarbeitern soll jetzt die gesamte IT auf Win 10 umgestellt werden? Oder sollen die Admins für diese ein paar Extrawürste braten? Da teure spezialisierte HW, SW nicht mit Win10 läuft ... .

    Du wirst noch einige Zeit bei den großen Herstellern, gerade für Business PCs, problemlos Skylake CPUs kriegen.

    Außerdem bist du in 2,5 Jahren eh gezwungen umzusteigen oder das war es mit Support.

    Wenn eine Firma also nicht langsam mal damit anfängt sollte sie sich wohl bessere neue Admins suchen.

    > Mal dich stellvertretend für alle anderen gefragt, die hier die "warum habt
    > ihr noch kein win10?" posten.
    >
    > Ist euch das hier völlig unbekannt oder schlicht egal?
    >
    > de.wikipedia.org#Datenschutz

    *gähn*
    Mal wirklich lesen und verstehen was wirklich an Daten gesammelt wird is schwer, ich weiß. Weißt du übrigens das auch Windows 8 und Windows 7 das gemacht haben?
    Ne vermutlich nicht. Ball Flach halten. Mehr nachdenken.

  7. Re: Wieso sollte sich im Jahr 2017...

    Autor: quineloe 14.04.17 - 21:54

    Belege?

  8. Re: Wieso sollte sich im Jahr 2017...

    Autor: divStar 14.04.17 - 22:10

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *gähn*
    > Mal wirklich lesen und verstehen was wirklich an Daten gesammelt wird is
    > schwer, ich weiß. Weißt du übrigens das auch Windows 8 und Windows 7 das
    > gemacht haben?
    > Ne vermutlich nicht. Ball Flach halten. Mehr nachdenken.

    Windows 7 ist seit Ewigkeiten auf dem Markt und Servicepacks haben selten alles zurück gesetzt. Ergo konnte man Alexa und Co. gut im Zaun halten. Das geht bei Windows 10 schlecht und solange die Datensammlung nicht komplett optional wird, wird Windows 10 für Unternehmen und sicherheitsbewusste Menschen uninteressant bleiben, obwohl es - vom Datenschutz abgesehen - ein sehr ordentliches System ist.

    Abgesehen davon : nur weil Windows 7 etwas schlecht gemacht hat, muss Windows 10 es nicht genauso schlecht machen.

  9. windows 8.1...

    Autor: Rulf 14.04.17 - 22:19

    hat trotz einiger schwächen der oberfläche und bedienung aber einige entscheidende vorteile gegenüber w10...

    dx12 unterstützt sowieso noch kein erhältliches spiel vollständig und wird es wohl auch in den nächsten 2 jahren nicht...

  10. Re: Wieso sollte sich im Jahr 2017...

    Autor: JackyChun 14.04.17 - 22:51

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das geht bei Windows 10 schlecht und solange die Datensammlung nicht komplett
    > optional wird, wird Windows 10 für Unternehmen und sicherheitsbewusste
    > Menschen uninteressant bleiben, obwohl es - vom Datenschutz abgesehen - ein
    > sehr ordentliches System ist.
    >

    Die Praxis zeigt, nach meiner Erfahrung, etwas völlig anderes. Die Kunden stellen diesmal ziemlich schnell auf Windows 10 um. Die ersten Testprojekte wurden schon kurz nach Release gestartet und (vergleichsweise)viele Firmen haben inzwischen schon vollständig umgestellt. Tendenz steigend. Warum? Die verschlafene Umstellung von XP auf Win7 hat richtig viel Kohle verbrannt, das will man in Zukunft vermeiden, also startet man früher macht jetzt direkt den Umstieg und hat dann erstmal für die nächsten 10 Jahre Ruhe. Problemen wie der Update Zwang werden hier mit angepassten Prozessen begegnet.

    Datenübermittlung ist ganz einfach per GPO zu konfigurieren und lässt sich dadurch zuverlässig ausschalten.

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.17 22:51 durch JackyChun.

  11. Re: windows 8.1...

    Autor: My1 19.04.17 - 10:38

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hat trotz einiger schwächen der oberfläche und bedienung aber einige
    > entscheidende vorteile gegenüber w10...
    >
    > dx12 unterstützt sowieso noch kein erhältliches spiel vollständig und wird
    > es wohl auch in den nächsten 2 jahren nicht...

    sehe ich auch so und wenn man etwas ahnung hat modded man sich die schwächen der oberfläche raus.

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. ADAC Versicherung AG, München
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09