1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8: Nutzer sollen ihre…

Ich schalte meinen Rechner eh nie aus...und Connected Standby würde sich nicht lohnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich schalte meinen Rechner eh nie aus...und Connected Standby würde sich nicht lohnen

    Autor: Asmael 15.09.11 - 17:30

    Mein Thinkpad T41 genehmigt sich 10 - 15 Watt, das macht 20 - 30 Euro im Jahr beim 24/7-Betrieb. Dank Windows 2000 läuft das auch Monate am Stück, ohne daß mir das System verreckt. Bei Standrechnern ist das natürlich was anderes... als ich noch in ner WG gewohnt habe und zufälligerweise gleichzeitig beide Desktops mit Röhrenmonitoren gegen Lappies getauscht wurden, waren es plötzlich 250¤ weniger an Stromkosten.
    Mir erschließt sich der Sinn von Connected Standby nicht so ganz, denn wenn der Rechner läuft, dann tut er auch für gewöhnlich was (z.b. bittorrent), und das würde während des connected standby ja nicht weiterlaufen. Wenn die Ultrabooks jetzt in wenigen Sekunden booten können sollen, sehe ich den einzigen Sinn darin, daß die Netzwerkverbindungen sofort wieder da sind. Die Aktualisierung von eMail oder Facebook während des Standby halte ich für recht sinnlos, das ist doch eh mit einem Tastendruck erledigt.

    /Asmael

  2. Re: Ich schalte meinen Rechner eh nie aus...und Connected Standby würde sich nicht lohnen

    Autor: benji83 15.09.11 - 17:35

    Pst, darf doch keiner wissen das es unnütz ist und der Wintel-Allianz nur dient um die Hardwareverkäufe zum W8 Release anzukurbeln. Es geht doch hier um neue Hardware bzw Aufkleber*hust*Zertifikate für diese zu verkaufen.

    >bittorrent
    Hoffentlicht keine öffentlichen Tracker.

  3. Re: Ich schalte meinen Rechner eh nie aus...und Connected Standby würde sich nicht lohnen

    Autor: BasAn 15.09.11 - 17:49

    > Mir erschließt sich der Sinn von Connected Standby nicht so ganz, denn wenn
    > der Rechner läuft, dann tut er auch für gewöhnlich was (z.b. bittorrent),
    > und das würde während des connected standby ja nicht weiterlaufen.

    Echt nicht? Ich hatte angenommen das es sowas wie "always on" wäre.
    Dann ist es nur sowas wie eine abgeänderte Version von Suspend2RAM...?

  4. Re: Ich schalte meinen Rechner eh nie aus...und Connected Standby würde sich nicht lohnen

    Autor: Asmael 15.09.11 - 17:55

    > Echt nicht? Ich hatte angenommen das es sowas wie "always on" wäre.
    > Dann ist es nur sowas wie eine abgeänderte Version von Suspend2RAM...?

    so wie ich das gelesen habe: alle 15 minuten wird die netzwerkverbindung kurz wieder angeschmissen und es werden mails, browser usw aktualisiert. bittorrent würde aber ne dauerhafte verbindung brauchen, sowohl vom netzwerk als auch von der festplatte.

    /Asmael

  5. Re: Ich schalte meinen Rechner eh nie aus...und Connected Standby würde sich nicht lohnen

    Autor: BasAn 15.09.11 - 18:34

    Ahh, danke...

    Ist also sowas wie ein Suspend2RAM welches so tut als ob es ein always-on wär ;)

  6. Re: Ich schalte meinen Rechner eh nie aus...und Connected Standby würde sich nicht lohnen

    Autor: benji83 15.09.11 - 18:51

    Nur mit WakeOnFacebook und einer Sache für die ich MS wirklich dankbar wäre wenn sie das durchdrücken (und es dann die OpenSource-Treiber dafür gibt) - Hardwareseitiges WakeOnWlan.

  7. Re: Ich schalte meinen Rechner eh nie aus...und Connected Standby würde sich nicht lohnen

    Autor: Asmael 15.09.11 - 19:10

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur mit WakeOnFacebook und einer Sache für die ich MS wirklich dankbar wäre
    > wenn sie das durchdrücken (und es dann die OpenSource-Treiber dafür gibt) -
    > Hardwareseitiges WakeOnWlan.

    urks...also entweder muß die wlan-karte dann durchgehend laufen, um den call annehmen zu können - was fürs stromsparen im akkubetrieb blöd wäre, man sollte es also auf netzbetrieb beschränken - oder der router müßte diese funktion unterstützen, um den rechner nach einem call aufzuwecken, wenn die wlan-karte sich alle x minuten beim router meldet. dann müßte man den intervall individuell einstellen können und ggf so lange auf den start des rechners warten.

    /Asmael

  8. Re: Ich schalte meinen Rechner eh nie aus...und Connected Standby würde sich nicht lohnen

    Autor: benji83 15.09.11 - 19:19

    Vielleicht verstehe ich die Stelle im Artikel auch falsch aber so in der Art klingt es zumindest:
    (
    >Dazu trägt zum einen die Abstraktion des Metro-API bei, zum anderen muss die Hardware mitspielen und sogenannte Miniports zur Kommunikation mit dem Power Engine Plugin (PEP) kommunizieren. Das soll dafür sorgen, dass die einzelnen Bestandteile eines Systems ihre Stromsparmodi sehr schnell wechseln können - 10- bis 100-mal in der Sekunde.
    )
    >Zudem setzt Microsoft auf Wifi-Offloading, wobei ein großer Teil der Netzwerkfunktionen direkt an die WLAN-Karte ausgelagert wird. Sie sorgt dafür, dass Push-Benachrichtigungen empfangen werden, und aktiviert gegebenenfalls das System, das ansonsten schläft. Einige dieser Funktionen sollen auch dann verwendet werden, wenn das System aktiv genutzt wird.

    Auf einem mobilen Gerät würde ich das auch nicht freiwillig aktivieren aber für einen Homeserver/HTPC wäre das richtig interresant (wenn er fertig mit etwaigen Rechenaufgaben ist geht er schlafen bis ich[oder mein Nachbar via PS3] einen Film sehen möchte/jemand anruft und er AB spielen muss/im WLAN jemand einen schmucken Web-/Git-/SQL-/File-Server sucht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.11 19:23 durch benji83.

  9. Re: Ich schalte meinen Rechner eh nie aus...und Connected Standby würde sich nicht lohnen

    Autor: Der Kaiser! 15.09.11 - 19:59

    > Mir erschließt sich der Sinn von Connected Standby nicht so ganz

    Microsoft möchte eine Dauerverbindung zu deiner Kiste haben.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München
  2. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. über duerenhoff GmbH, Marburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 7,77€
  3. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Sicherheitssoftware soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.

  2. SpaceX: Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
    SpaceX
    Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten

    Die Darksats von Starlink stören Beobachtungen im Infrarotspektrum. Nicht einig ist sich die astronomische Gemeinde, welche Flughöhe der Satelliten weniger störend ist.

  3. Google Pixel 2: Kein kostenloses Foto-Backup in hoher Qualität mehr
    Google Pixel 2
    Kein kostenloses Foto-Backup in hoher Qualität mehr

    Nutzer des Pixel 2 und des Pixel 2 XL können ihre Fotos nicht mehr kostenlos in voller Auflösung speichern - das Pixel 3 ist als Nächstes dran.


  1. 12:00

  2. 11:52

  3. 11:46

  4. 11:37

  5. 11:22

  6. 11:10

  7. 10:31

  8. 09:50