1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1 Update 1 im…

Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: Robert_online 23.02.14 - 16:14

    Die Privatuser mit Hirn und die Geschäftskunden wollen weder die Kacheln noch die Kotzmonofarben sehen. Microsoft soll lieber einen Windows7pro-Modus zur Verfügung stellen und der User soll den schon bei der Installation wählen dürfen.
    Aber so wie die jetzt das machen, das ist einfach nur traurig. Desktop und Tabletts kann man nicht vereinen. Wäre das möglich, hätte Apple das schon längst gemacht.

    wenn ich schon lese....für Tastatur- und Maususer.....Sind das nicht verdammt nochmal die 99,99 % der User?

    Robert

  2. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: Anonymer Nutzer 23.02.14 - 16:26

    Microsoft überlegt sich einen Scheiss und das in jeder Hinsicht.
    Z.B. die Microsoft Touchmouse. Einfach mal die Mittlere Maustaste vergessen was bei Menschen welche mit Grafikprogrammen arbeiten ein Horror ist.

  3. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: tN0 23.02.14 - 16:47

    Der Windows-7-Pro-Modus heißt "Desktop".

    Nur weil das Start-Menü nun keine Ordner und Unterordner mehr hat und man im Vollbild nun auch Kontakte und Webseiten ablegen kann heißt das doch nicht, dass Pro-User damit schlechter arbeiten können.

    Taskmanager, Datei-Explorer, Multi-Monitor-Support. Alles viel besser selbst auf einer Workstation ohne Touch.

  4. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: ploedman 23.02.14 - 17:21

    Statt alles in einem Klick zu machen muss man es mit 20 klicks machen.

    Um ins Systemsteuerung zu kommen muss ich genau die Obere ecke treffen. Aber Probiere das mal mit 2 Monitoren. Wenn ich auf das nächste Desktop will, muss ich die Maus zwei mal bewegen, weil er an diesem hässlichem fenster hängen bleibt.

    Will ich schnell ein Programm suchen, muss ich mich durch Bunte kacheln durchkämpfen... klar könnte ich auch die Suche verwenden, aber der Mensch ist ein gewohnheitstier.

    Win 8 durch Win 7 ersetzt und der Puls ist wieder gesunken.

  5. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: motzerator 23.02.14 - 17:42

    ploedman schrieb:
    --------------------------------
    > Statt alles in einem Klick zu machen muss man es mit
    > 20 klicks machen.

    Das ist es, was Microsoft nicht begreift: Windows 8.x ist
    einfach viel zu unbequem.

    Statt mal ihren Grips anzustrengen, wie man das User
    Interface von Windows 7 noch bequemer machen kann,
    haben sie den Nachfolger einfach mal viel unbequemer
    gemacht. Wo die Logik davon ist, versteht kein Mensch.

    Aber es sieht sehr anders aus und hat eine ganz tolle
    neue Designsprache. Als ob das einer bräuchte!

  6. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: violator 23.02.14 - 18:42

    Und 1995 wollten alle Kunden lieber DOS-Spiele und nicht diese doofen Spiele für Win95, die mehr RAM brauchten und ne schlechtere Performance hatten...

  7. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: xtrem 23.02.14 - 18:47

    Hahahahahahahahahah...
    Ihr sagt allen ernstes, fürs neue Startmenü braucht man zwanzig klicks mehr als vorher? Eher umgekehrt, die Verschachtelung hat 1000 mal mehr klicks gekostet. Nur sollte man nun ein Mausrad fürs neue Startmenü haben

  8. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: masterx244 23.02.14 - 19:17

    Robert_online schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Privatuser mit Hirn und die Geschäftskunden wollen weder die Kacheln
    > noch die Kotzmonofarben sehen. Microsoft soll lieber einen
    > Windows7pro-Modus zur Verfügung stellen und der User soll den schon bei der
    > Installation wählen dürfen.
    > Aber so wie die jetzt das machen, das ist einfach nur traurig. Desktop und
    > Tabletts kann man nicht vereinen. Wäre das möglich, hätte Apple das schon
    > längst gemacht.
    >
    > wenn ich schon lese....für Tastatur- und Maususer.....Sind das nicht
    > verdammt nochmal die 99,99 % der User?
    >
    > Robert

    und dann gabs auch noch die falle (ein bekannter hat damit probleme gehabt) dass Apps keine offensichtliche Schließenschaltfläche hatten und wenn man versehentlich eine geöffnet hat und nirgendswo informiert wure man nicht so einfach herauskam

  9. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: Alexspeed 23.02.14 - 19:20

    XD

    Wenn später der Ein/Aus-Schalter am PC weg ist und der PC einfach angeht wenn man sich davor setzt oder "PC AN" sagt und ausgeht wenn man ihn nicht mehr braucht, dann seh ich hier auch schon wieder die Motzer: "Ahh sowas umständliches, jetzt muss ich nicht mal mehr den PC anschalten! Das ist mir zu kompliziert! Sch... MS"

    Der DAU wird's nie verstehen

    XD

  10. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: nille02 23.02.14 - 19:49

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um ins Systemsteuerung zu kommen muss ich genau die Obere ecke treffen.

    Was willst du denn da? Win+x oder mach mal einen Rechtsklick auf den Startbutton.

    > Aber Probiere das mal mit 2 Monitoren. Wenn ich auf das nächste Desktop
    > will, muss ich die Maus zwei mal bewegen, weil er an diesem hässlichem
    > fenster hängen bleibt.

    Ich benutze 5 Monitore und bin noch nirgends hängen geblieben.

    > Will ich schnell ein Programm suchen, muss ich mich durch Bunte kacheln
    > durchkämpfen... klar könnte ich auch die Suche verwenden, aber der Mensch
    > ist ein gewohnheitstier.

    Dann lege sie dir dort hin wo du sie haben willst. Wirf erst mal alles vom Startscreen was du nicht brauchst.

    > Win 8 durch Win 7 ersetzt und der Puls ist wieder gesunken.

    Ein schlechter Tausch.

  11. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: Anonymer Nutzer 23.02.14 - 23:51

    Danke an meinen Vorposter.
    Das neue Startmenü ist richtig geordnet viel übersichtlicher als das alte.
    Wer sich da ab Vista noch durchgeklickt hat.. Den will ich sehen wie "produktiv" er war.

  12. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: gaym0r 24.02.14 - 08:11

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt alles in einem Klick zu machen muss man es mit 20 klicks machen.
    >
    > Um ins Systemsteuerung zu kommen muss ich genau die Obere ecke treffen.
    > Aber Probiere das mal mit 2 Monitoren.

    ?????????????????

    Um in die Systemsteuerung zu kommen, mache ich das selbe wie unter Win7:
    Windowstaste drücken -> System eingeben -> Enter drücken.

    Alternativ:
    Windowstaste + C Drücken -> Systemsteuerung drücken.

    Du hast nichtmal die Basics von Windows (Und ich meine nicht Windows 8, sondern Windows Allgemein) verstande.

    > Will ich schnell ein Programm suchen, muss ich mich durch Bunte kacheln
    > durchkämpfen... klar könnte ich auch die Suche verwenden, aber der Mensch ist ein
    > gewohnheitstier.

    Und bei Windows 7 hast du dich auch durchs Startmenü gekämpft? Mein Beileid...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.14 08:12 durch gaym0r.

  13. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: gaym0r 24.02.14 - 08:14

    Ich bin bei meiner ersten Autofahrt auch gegen die Wand gefahren weil ich nicht wusste wo man bremst... Fahrschule? Da hatte ich keinen Bock drauf!

    Oder auch: Wenn man keinen Bock hat sich dein Einstiegsvideo anzugucken... Ja dann hat man halt Pech gehabt!

  14. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: virtual 24.02.14 - 08:16

    Am schnellsten in der Systemsteuerung ist man übrigens via Win+I und Return

  15. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: divStar 24.02.14 - 08:30

    Naja die Leute können sagen was sie wollen: Windows 8 (bzw. 8.1) kommt mir nicht auf den Desktop. Ich habe 8.1 auf dem Laptop und es ist okay - weil ich mit dem Laptop ein Mal pro Woche oder noch seltener arbeite.
    Windows 7 hat auch die angenehme Suche, das Startmenü rückt sich selbst nicht in den Mittelpunkt und verdeckt beim öffnen nicht alle anderen Fenster - und ich muss mit der Maus nicht klicken, ziehen, klicken, ziehen - um weitere "Unterordner" im Windows 8 Startmenü zu sehen.

    Ich denke also, dass ich noch einige Zeit bei Windows 7 bleiben werde. Vielleicht bietet ja Windows 9 eine adäquate Oberfläche für Nicht-Touch-User.

  16. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: gaym0r 24.02.14 - 08:45

    Wo muss man bei Windows 8 im Startmenü klicken und ziehen? Oder hab ich was falsch verstanden?

  17. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: Arkarit 24.02.14 - 09:01

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin bei meiner ersten Autofahrt auch gegen die Wand gefahren weil ich
    > nicht wusste wo man bremst... Fahrschule? Da hatte ich keinen Bock drauf!

    Ziemlich dumm, würde ich sagen. Ich hingegen habe mich damals sehr intensiv damit beschäftigt. Ergebnis: Viele unfallfreie Jahre.

    Wollte mir aber heute eine Firma allen Ernstes ein Auto verkaufen, für das ich zunächst erneut die Fahrschule besuchen muss, würde ich es schlicht und ergreifend nicht kaufen.

  18. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: Tiles 24.02.14 - 09:51

    Ich lese immer wieder von den tollen Hotkeys. Alda nimmsu diesen Hotkey, Alda nimmsu jenen Hotkey. Allet Easy Alda.

    So arbeiten die Leute aber nicht. Hotkeys nutzen vielleicht 5% der User. Und das auch nur manchmal. Der Rest arbeitet mit der grafischen Oberfläche. Das ist das was Windows so erfolgreich gemacht hat. Keine Hotkeys, keine Konsole, kein Auswendiglernen von Fachbegriffen und Tastenkombinationen. Das nennt sich intuitive Bedienung. Was grafisch nicht dargestellt wird existiert für die meisten Leute nicht. Ein unsichtbarer Button irgendwo unten rechts ist GUI Designtechnisches No Go, erste Klasse.

  19. +1

    Autor: deutscher_michel 24.02.14 - 10:02

    genau so siehts aus.. diese dumme Gelaber "Drüggst du einfach Win + IRGENDWAS!"
    ist doch absolut realitätsfern.das liegt an sozialer inkompetenz von Leuten die sich nicht vorstellen können, dass sie nicht das Maß aller Dinge sind..

  20. Re: Microsoft hat immer noch nicht verstanden, was die Kunden wollen!

    Autor: HaMa1 24.02.14 - 10:05

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft überlegt sich einen Scheiss und das in jeder Hinsicht.
    > Z.B. die Microsoft Touchmouse. Einfach mal die Mittlere Maustaste vergessen
    > was bei Menschen welche mit Grafikprogrammen arbeiten ein Horror ist.

    Dadoi, super Beispiel. Die MS Touchmouse war eine Kopie der Apple Magicmouse, welche Wunder über Wunder bei Macs vor allem für Grafikprogramme besonders beliebt ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen am Rhein
  2. Müller-BBM Active Sound Technology GmbH, Planegg Raum München
  3. Erzbistum Köln, Köln
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de