Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows RT im Hands on: Mehr…

Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: Tapsi 30.08.12 - 10:07

    Ich bin zwar bis jetzt überzeugter iOS User, aber die neusten Videos von Win RT Tablet gefallen mir. :)

    while not sleep
    sheep++

  2. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: SaSi 30.08.12 - 10:10

    also ich werde definitiv mein ipad auswechseln - weil ausser spielen keine eigentlich vollwertigen programme drauf laufen und ich auf irgend ein bezahl cloud dienst angewiesen bin

  3. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: H.Brecht 30.08.12 - 10:12

    Das wird noch sehr lange dauern bis es passende Software dafür gibt, ist schließlich ein komplett neues OS.

  4. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: janpi3 30.08.12 - 10:28

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich werde definitiv mein ipad auswechseln - weil ausser spielen keine
    > eigentlich vollwertigen programme drauf laufen und ich auf irgend ein
    > bezahl cloud dienst angewiesen bin


    ich kann nicht wohnt in der ich will nicht Straße, wa?

    ;-)

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  5. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: yeti 30.08.12 - 10:32

    H.Brecht schrieb:
    > Das wird noch sehr lange dauern bis es passende Software dafür gibt, ist
    > schließlich ein komplett neues OS.

    Das ist die Frage.
    Ist das wirklich ein komplett neues OS oder
    kann man da jede Windows Anwendung drauf neu compilieren, wenn man die Quellen hat?

    Könnte ich meine eigenen Programme da drauf einfach neu übersetzen und auf ARM Geräten nutzen?

    PS: In der Vergangenheit gab es Win-NT auch schon mal für 2 verschiedene Prozessoren (X86/Alpha). Nur hat damals kaum ein Hersteller Alpha Versionen seiner Programme zur Verfügung gestellt.

  6. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: Tapsi 30.08.12 - 10:41

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich werde definitiv mein ipad auswechseln - weil ausser spielen keine
    > eigentlich vollwertigen programme drauf laufen und ich auf irgend ein
    > bezahl cloud dienst angewiesen bin


    Hmm also Programme gibts doch genug und auch gute ?!
    Für mich ist eher das Speicherproblem (kein MicroSD) und geteilte Speicherorte ein No-Go mittlerweile. Es nervt einfach immer wieder für alle popeligen Aufgaben Cloud-Dienste verwenden zu müssen.

    Ich schätze dass da bei Apple demnächst nichts mehr passiert und wenn RT diese Features bietet werde ich wohl mal wieder einen Versuch bei WIndows wagen. xD

    while not sleep
    sheep++

  7. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: steppke 30.08.12 - 11:04

    @Yeti - wenn du eine anwendung, die nicht auf winapi, sondern windows runtime aufbaut, musst du sie nicht für winrt neukompilieren.

    die neuen windows runtime (aka metro) - applikationen laufen auf win8, win8 pro und winrt(arm) ...

  8. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: volkerswelt 30.08.12 - 16:20

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist die Frage.
    > Ist das wirklich ein komplett neues OS oder
    > kann man da jede Windows Anwendung drauf neu compilieren, wenn man die
    > Quellen hat?

    WintRT Apps = C++ + XAML, C#/VB.NET + XAML u. HTML5 + CSS3 + JS
    Du musst i.d.R. den GUI - Layer neu machen, damit deine App den 'Metro'-Style einhält. Deine App muss suspendable sein, d.h. von jetzt auf eben deaktivierbar, und beim reaktivieren wieder funktionieren. Und es gibt aber noch ein paar mehr must have's. Genaueres aber in der msdn.

    > Könnte ich meine eigenen Programme da drauf einfach neu übersetzen und auf
    > ARM Geräten nutzen?

    Das sollte gehen.

    > PS: In der Vergangenheit gab es Win-NT auch schon mal für 2 verschiedene
    > Prozessoren (X86/Alpha). Nur hat damals kaum ein Hersteller Alpha Versionen
    > seiner Programme zur Verfügung gestellt.

    Das war eigentlich auch Server. Und wurde damas, wenn ich mich recht erinnere auch nicht so bekannt gemacht.

  9. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: Flinx_in_Flux 30.08.12 - 20:09

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich werde definitiv mein ipad auswechseln - weil ausser spielen keine
    > eigentlich vollwertigen programme drauf laufen und ich auf irgend ein
    > bezahl cloud dienst angewiesen bin

    Dein Geschreibsel ergibt keinen Sinn.

    1. Gibt es sehr voll vollwertige Programme, v.a. Sind alle konsequent auf Mutitouchbedienung ausgelegt.

    2. Es ist jetzt schon abzusehen, dass ein Gutteil der für WinRT erscheinde Programme eher für Maus als für Touchbedienung auselegt sein wird. Heise hat dies bereits zum RT-Office bemerkt.

    3. Auf welche Bezahl-Cloud bist Du beim iPad angewiesen? Hättest Du wirklich ein iPad, wüsstest Du, dass die iCoud kostenlos ist. Ausserdem: was hat die Cloud mit der Frage zu tun, ob ein Programm "vollwertig" ist oder nicht (was auch immer das heißen mag).

    ----------------------------------------------------------------
    Offenlegung: Flinx nutzt Apple-Hardware.
    ----------------------------------------------------------------

  10. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: Lord Gamma 30.08.12 - 20:54

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Könnte ich meine eigenen Programme da drauf einfach neu übersetzen und auf
    > ARM Geräten nutzen?
    >

    Nein.
    Quelle: [www.golem.de]
    Windows RT wird keine Desktopanwendungen von Drittherstellern erlauben. Wer Apps für Windows RT anbieten will, ist - anders als bei Windows 8 - auf die neue Windows Runtime und das Metro-UI angewiesen.

  11. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: redmord 30.08.12 - 20:58

    Flinx_in_Flux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2. Es ist jetzt schon abzusehen, dass ein Gutteil der für WinRT erscheinde
    > Programme eher für Maus als für Touchbedienung auselegt sein wird. Heise
    > hat dies bereits zum RT-Office bemerkt.

    Nur leider ist das RT-Office keine Metro-Awendung. Wenn wir von WinRT-Anwendungen sprechen, sind dies bis auf zwei Ausnahmen Metro-Anwendungen. Über diesen Wacht der Marketplace.
    Alle mir bisher bekannten Metro-Anwendungen zeigen, dass diese sehr gut für die Touchbedienung ausgelegt sind. Dafür gibt ja schließlich Guidlines, Qualitätsmanagent, etc. pp.

  12. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: Lord Gamma 30.08.12 - 20:59

    volkerswelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > WintRT Apps = C++ + XAML, C#/VB.NET + XAML u. HTML5 + CSS3 + JS
    > Du musst i.d.R. den GUI - Layer neu machen, damit deine App den
    > 'Metro'-Style einhält. Deine App muss suspendable sein, d.h. von jetzt auf
    > eben deaktivierbar, und beim reaktivieren wieder funktionieren. Und es gibt
    > aber noch ein paar mehr must have's. Genaueres aber in der msdn.
    >

    Das reicht leider nicht. Es sind nicht alle APIs unter Windows RT verfügbar.
    Siehe [www.golem.de]
    Mozilla arbeitet zwar an Firefox für die Metro-Oberfläche von Windows 8, aber dieser ist auf APIs angewiesen, die unter Windows RT nicht zur Verfügung stehen.

  13. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: PaytimeAT 30.08.12 - 22:08

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flinx_in_Flux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2. Es ist jetzt schon abzusehen, dass ein Gutteil der für WinRT
    > erscheinde
    > > Programme eher für Maus als für Touchbedienung auselegt sein wird. Heise
    > > hat dies bereits zum RT-Office bemerkt.
    >
    > Nur leider ist das RT-Office keine Metro-Awendung. Wenn wir von
    > WinRT-Anwendungen sprechen, sind dies bis auf zwei Ausnahmen
    > Metro-Anwendungen. Über diesen Wacht der Marketplace.
    > Alle mir bisher bekannten Metro-Anwendungen zeigen, dass diese sehr gut für
    > die Touchbedienung ausgelegt sind. Dafür gibt ja schließlich Guidlines,
    > Qualitätsmanagent, etc. pp.

    Wieso lest du überhaupt seine Beiträge? Ich habe mir einfach seine Signatur angeschaut und mich dann entschieden seine Posts zu ignorieren...

  14. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: motzerator 30.08.12 - 22:19

    steppke schrieb:
    -------------------------
    > die neuen windows runtime (aka metro) - applikationen laufen auf
    > win8, win8 pro und winrt(arm) ...

    Nur auf dem Desktop, da laufen sie nciht und wer braucht sowas
    dann schon. Aussem am Tablet?

    Sprich ich glaube nicht, das man hier durch die Intrgration der
    laptops und Desktops viele zusätzliche Kunden hat, die werden
    lieber Programme nehmen, die normal funktionieren.

  15. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: PaytimeAT 30.08.12 - 22:36

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > steppke schrieb:
    > -------------------------
    > > die neuen windows runtime (aka metro) - applikationen laufen auf
    > > win8, win8 pro und winrt(arm) ...
    >
    > Nur auf dem Desktop, da laufen sie nciht und wer braucht sowas
    > dann schon. Aussem am Tablet?
    >

    Jeder andere normale Menschen wird sowas brauchen.

    > Sprich ich glaube nicht, das man hier durch die Intrgration der
    > laptops und Desktops viele zusätzliche Kunden hat, die werden
    > lieber Programme nehmen, die normal funktionieren.

    Werden sie auch... unter Metro

  16. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: yeti 31.08.12 - 09:12

    Lord Gamma schrieb:
    > Windows RT wird keine Desktopanwendungen von Drittherstellern erlauben.

    Und wenn der "Dritthersteller" aus der eigenen Firma kommt?
    Kann man dann nicht mal seine eigenen (alten) Tools auf Windows RT bringen?

  17. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: steppke 31.08.12 - 09:20

    nur wenn man sie auf die windows runtime portiert...

  18. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: HierIch 31.08.12 - 15:27

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich kann nicht wohnt in der ich will nicht Straße, wa?

    Also ich bin ja wirklich tolerant was "kreative Schreibweisen" angeht, aber das musste ich erst dreimal lesen, bevor ich kapiert hab, dass da steht:

    Ich-kann-nicht wohnt in der Ich-will-nicht-Staße, wa?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz
  3. Eckelmann AG, Wiesbaden
  4. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

  1. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  2. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.

  3. Macbook Pro: Apple kann den Core i9 nicht kühlen
    Macbook Pro
    Apple kann den Core i9 nicht kühlen

    Wird auf dem Macbook Pro ein längeres Videoprojekt exportiert, ist das Modell mit Core i9 langsamer als das von 2017, da die CPU unter den Basistakt drosselt. Apple könnte per Firmware-Update eingreifen.


  1. 18:05

  2. 17:46

  3. 17:31

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 15:40

  7. 15:16

  8. 15:00