Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows RT im Hands on: Mehr…

Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: Tapsi 30.08.12 - 10:07

    Ich bin zwar bis jetzt überzeugter iOS User, aber die neusten Videos von Win RT Tablet gefallen mir. :)

    while not sleep
    sheep++

  2. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: SaSi 30.08.12 - 10:10

    also ich werde definitiv mein ipad auswechseln - weil ausser spielen keine eigentlich vollwertigen programme drauf laufen und ich auf irgend ein bezahl cloud dienst angewiesen bin

  3. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: H.Brecht 30.08.12 - 10:12

    Das wird noch sehr lange dauern bis es passende Software dafür gibt, ist schließlich ein komplett neues OS.

  4. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: janpi3 30.08.12 - 10:28

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich werde definitiv mein ipad auswechseln - weil ausser spielen keine
    > eigentlich vollwertigen programme drauf laufen und ich auf irgend ein
    > bezahl cloud dienst angewiesen bin


    ich kann nicht wohnt in der ich will nicht Straße, wa?

    ;-)

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  5. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: yeti 30.08.12 - 10:32

    H.Brecht schrieb:
    > Das wird noch sehr lange dauern bis es passende Software dafür gibt, ist
    > schließlich ein komplett neues OS.

    Das ist die Frage.
    Ist das wirklich ein komplett neues OS oder
    kann man da jede Windows Anwendung drauf neu compilieren, wenn man die Quellen hat?

    Könnte ich meine eigenen Programme da drauf einfach neu übersetzen und auf ARM Geräten nutzen?

    PS: In der Vergangenheit gab es Win-NT auch schon mal für 2 verschiedene Prozessoren (X86/Alpha). Nur hat damals kaum ein Hersteller Alpha Versionen seiner Programme zur Verfügung gestellt.

  6. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: Tapsi 30.08.12 - 10:41

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich werde definitiv mein ipad auswechseln - weil ausser spielen keine
    > eigentlich vollwertigen programme drauf laufen und ich auf irgend ein
    > bezahl cloud dienst angewiesen bin


    Hmm also Programme gibts doch genug und auch gute ?!
    Für mich ist eher das Speicherproblem (kein MicroSD) und geteilte Speicherorte ein No-Go mittlerweile. Es nervt einfach immer wieder für alle popeligen Aufgaben Cloud-Dienste verwenden zu müssen.

    Ich schätze dass da bei Apple demnächst nichts mehr passiert und wenn RT diese Features bietet werde ich wohl mal wieder einen Versuch bei WIndows wagen. xD

    while not sleep
    sheep++

  7. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: steppke 30.08.12 - 11:04

    @Yeti - wenn du eine anwendung, die nicht auf winapi, sondern windows runtime aufbaut, musst du sie nicht für winrt neukompilieren.

    die neuen windows runtime (aka metro) - applikationen laufen auf win8, win8 pro und winrt(arm) ...

  8. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: volkerswelt 30.08.12 - 16:20

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist die Frage.
    > Ist das wirklich ein komplett neues OS oder
    > kann man da jede Windows Anwendung drauf neu compilieren, wenn man die
    > Quellen hat?

    WintRT Apps = C++ + XAML, C#/VB.NET + XAML u. HTML5 + CSS3 + JS
    Du musst i.d.R. den GUI - Layer neu machen, damit deine App den 'Metro'-Style einhält. Deine App muss suspendable sein, d.h. von jetzt auf eben deaktivierbar, und beim reaktivieren wieder funktionieren. Und es gibt aber noch ein paar mehr must have's. Genaueres aber in der msdn.

    > Könnte ich meine eigenen Programme da drauf einfach neu übersetzen und auf
    > ARM Geräten nutzen?

    Das sollte gehen.

    > PS: In der Vergangenheit gab es Win-NT auch schon mal für 2 verschiedene
    > Prozessoren (X86/Alpha). Nur hat damals kaum ein Hersteller Alpha Versionen
    > seiner Programme zur Verfügung gestellt.

    Das war eigentlich auch Server. Und wurde damas, wenn ich mich recht erinnere auch nicht so bekannt gemacht.

  9. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: Flinx_in_Flux 30.08.12 - 20:09

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich werde definitiv mein ipad auswechseln - weil ausser spielen keine
    > eigentlich vollwertigen programme drauf laufen und ich auf irgend ein
    > bezahl cloud dienst angewiesen bin

    Dein Geschreibsel ergibt keinen Sinn.

    1. Gibt es sehr voll vollwertige Programme, v.a. Sind alle konsequent auf Mutitouchbedienung ausgelegt.

    2. Es ist jetzt schon abzusehen, dass ein Gutteil der für WinRT erscheinde Programme eher für Maus als für Touchbedienung auselegt sein wird. Heise hat dies bereits zum RT-Office bemerkt.

    3. Auf welche Bezahl-Cloud bist Du beim iPad angewiesen? Hättest Du wirklich ein iPad, wüsstest Du, dass die iCoud kostenlos ist. Ausserdem: was hat die Cloud mit der Frage zu tun, ob ein Programm "vollwertig" ist oder nicht (was auch immer das heißen mag).

    ----------------------------------------------------------------
    Offenlegung: Flinx nutzt Apple-Hardware.
    ----------------------------------------------------------------

  10. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: Lord Gamma 30.08.12 - 20:54

    yeti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Könnte ich meine eigenen Programme da drauf einfach neu übersetzen und auf
    > ARM Geräten nutzen?
    >

    Nein.
    Quelle: [www.golem.de]
    Windows RT wird keine Desktopanwendungen von Drittherstellern erlauben. Wer Apps für Windows RT anbieten will, ist - anders als bei Windows 8 - auf die neue Windows Runtime und das Metro-UI angewiesen.

  11. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: redmord 30.08.12 - 20:58

    Flinx_in_Flux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2. Es ist jetzt schon abzusehen, dass ein Gutteil der für WinRT erscheinde
    > Programme eher für Maus als für Touchbedienung auselegt sein wird. Heise
    > hat dies bereits zum RT-Office bemerkt.

    Nur leider ist das RT-Office keine Metro-Awendung. Wenn wir von WinRT-Anwendungen sprechen, sind dies bis auf zwei Ausnahmen Metro-Anwendungen. Über diesen Wacht der Marketplace.
    Alle mir bisher bekannten Metro-Anwendungen zeigen, dass diese sehr gut für die Touchbedienung ausgelegt sind. Dafür gibt ja schließlich Guidlines, Qualitätsmanagent, etc. pp.

  12. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: Lord Gamma 30.08.12 - 20:59

    volkerswelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > WintRT Apps = C++ + XAML, C#/VB.NET + XAML u. HTML5 + CSS3 + JS
    > Du musst i.d.R. den GUI - Layer neu machen, damit deine App den
    > 'Metro'-Style einhält. Deine App muss suspendable sein, d.h. von jetzt auf
    > eben deaktivierbar, und beim reaktivieren wieder funktionieren. Und es gibt
    > aber noch ein paar mehr must have's. Genaueres aber in der msdn.
    >

    Das reicht leider nicht. Es sind nicht alle APIs unter Windows RT verfügbar.
    Siehe [www.golem.de]
    Mozilla arbeitet zwar an Firefox für die Metro-Oberfläche von Windows 8, aber dieser ist auf APIs angewiesen, die unter Windows RT nicht zur Verfügung stehen.

  13. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: PaytimeAT 30.08.12 - 22:08

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flinx_in_Flux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2. Es ist jetzt schon abzusehen, dass ein Gutteil der für WinRT
    > erscheinde
    > > Programme eher für Maus als für Touchbedienung auselegt sein wird. Heise
    > > hat dies bereits zum RT-Office bemerkt.
    >
    > Nur leider ist das RT-Office keine Metro-Awendung. Wenn wir von
    > WinRT-Anwendungen sprechen, sind dies bis auf zwei Ausnahmen
    > Metro-Anwendungen. Über diesen Wacht der Marketplace.
    > Alle mir bisher bekannten Metro-Anwendungen zeigen, dass diese sehr gut für
    > die Touchbedienung ausgelegt sind. Dafür gibt ja schließlich Guidlines,
    > Qualitätsmanagent, etc. pp.

    Wieso lest du überhaupt seine Beiträge? Ich habe mir einfach seine Signatur angeschaut und mich dann entschieden seine Posts zu ignorieren...

  14. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: motzerator 30.08.12 - 22:19

    steppke schrieb:
    -------------------------
    > die neuen windows runtime (aka metro) - applikationen laufen auf
    > win8, win8 pro und winrt(arm) ...

    Nur auf dem Desktop, da laufen sie nciht und wer braucht sowas
    dann schon. Aussem am Tablet?

    Sprich ich glaube nicht, das man hier durch die Intrgration der
    laptops und Desktops viele zusätzliche Kunden hat, die werden
    lieber Programme nehmen, die normal funktionieren.

  15. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: PaytimeAT 30.08.12 - 22:36

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > steppke schrieb:
    > -------------------------
    > > die neuen windows runtime (aka metro) - applikationen laufen auf
    > > win8, win8 pro und winrt(arm) ...
    >
    > Nur auf dem Desktop, da laufen sie nciht und wer braucht sowas
    > dann schon. Aussem am Tablet?
    >

    Jeder andere normale Menschen wird sowas brauchen.

    > Sprich ich glaube nicht, das man hier durch die Intrgration der
    > laptops und Desktops viele zusätzliche Kunden hat, die werden
    > lieber Programme nehmen, die normal funktionieren.

    Werden sie auch... unter Metro

  16. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: yeti 31.08.12 - 09:12

    Lord Gamma schrieb:
    > Windows RT wird keine Desktopanwendungen von Drittherstellern erlauben.

    Und wenn der "Dritthersteller" aus der eigenen Firma kommt?
    Kann man dann nicht mal seine eigenen (alten) Tools auf Windows RT bringen?

  17. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: steppke 31.08.12 - 09:20

    nur wenn man sie auf die windows runtime portiert...

  18. Re: Da bin ich mal echt gespannt wohin die Reise geht...

    Autor: HierIch 31.08.12 - 15:27

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich kann nicht wohnt in der ich will nicht Straße, wa?

    Also ich bin ja wirklich tolerant was "kreative Schreibweisen" angeht, aber das musste ich erst dreimal lesen, bevor ich kapiert hab, dass da steht:

    Ich-kann-nicht wohnt in der Ich-will-nicht-Staße, wa?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 18,99€
  2. 25,49€
  3. (-78%) 8,99€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
Bootcamps
Programmierer in drei Monaten

Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
Von Juliane Gringer

  1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
  2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
  3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

  1. Battlefield 5: Entwickler setzten Time to Kill nach Kritik zurück
    Battlefield 5
    Entwickler setzten Time to Kill nach Kritik zurück

    Nach vielen Beschwerden aus der Community nimmt das Entwicklerstudio Dice umfangreiche Änderungen an Battlefield 5 zurück. Es geht vor allem um die Time to Kill - und darum, wie schwierig der Einstieg in die virtuellen Gefechte ist.

  2. Elektromobilität: Der Oberleitungs-Lkw startet in Hessen
    Elektromobilität
    Der Oberleitungs-Lkw startet in Hessen

    Wie fährt der Lkw der Zukunft? Möglichst nicht mit Diesel, sondern sauber und elektrisch. In Hessen startet jetzt das erste von drei deutschen Pilotprojekten für eine Autobahn mit Oberleitung.

  3. Sicherheitslücke: Kundendaten von IPC-Computer kopiert
    Sicherheitslücke
    Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    Angreifer konnten die Kundendaten des Versandhändlers IPC-Computer auslesen. Betroffen sind 221.000 Kunden, die umgehend ihr Passwort ändern sollten.


  1. 12:27

  2. 12:03

  3. 12:02

  4. 11:43

  5. 11:03

  6. 10:47

  7. 10:35

  8. 10:29