1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows RT im Hands on: Mehr…

Ich lach mich tot

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich lach mich tot

    Autor: Flinx_in_Flux 30.08.12 - 19:47

    Bevor ich ich diesen informativen Film gesehen habe, dachte ich, die Benutzung von WinRT würde sich nur auf der Mtrooberfläche abspielen. Jetzt kommt man offenbar auf den ganz normalen (für Mausbedienung konzipierten) Desktop, kann dort (für Mausbedienung konzipierte) Fenster öffnen und bekommt Funktionsdialoge präsentiert, die ganz und gar nicht für ein Mutlitouchtablet optimiert sind.

    Das ganze ist ein einziger Witz. Ich habe mich doch tatsächlich von der PR von MS blenden lassen. Die haben einfach nur ihr normales Desktop-Windows für ARM portiert und eine Metro-Oberfläche statt des Startmenüs verpasst - lächerlich!

    Flinx

    ----------------------------------------------------------------
    Offenlegung: Flinx nutzt Apple-Hardware.
    ----------------------------------------------------------------

  2. Re: Ich lach mich tot

    Autor: Lord Gamma 30.08.12 - 19:55

    Ja, hab auch gestutzt. Das nenne ich wirklich "mutig". Dachte eigentlich auch, dass da ein vernünftiger touch-optimierter Datei-Manager usw. kommt, aber so ist das wirklich ein Witz.

  3. Re: Ich lach mich tot

    Autor: Wander 30.08.12 - 20:07

    Die Frage ist doch: Bietet bzw. ermöglicht die Metro-Oberfläche gleiche/ähnliche Funktionalität wie Android oder iOS? Und das trifft wohl zu.

    Warum also der Desktop noch obendrein? Weil Windows 8/RT eben nicht als reines Tablet-OS gedacht war. Surface und viele auf der Ifa vorgestellten Geräte bieten eine optionale/integrierte Tastatur mit Trackpoint oder Touchpad. Aus einem Tablet wird dadurch bei Bedarf recht schnell ein kleines Notebook und dann machen auch Desktop Anwendungen Sinn.

  4. Re: Ich lach mich tot

    Autor: Lord Gamma 30.08.12 - 20:13

    Das erinnert irgendwie aber schon an [www.youtube.com].

  5. Re: Ich lach mich tot

    Autor: Flinx_in_Flux 30.08.12 - 20:14

    Nein, das ergibt keinen Sinn. Win 8 Pro mag als Zwitter durchgehen, WinRT ist viel zu eingeschränkt, um als vollwertiges Desktop durchzugehen.

    Es gibt einen guten Grund, warum iOS und Android konsequent auf Multitouchbedienung ausgelegt sind. Das was MS hier präsentiert ist nur alter Wein in neuen Schläuchen. Das erinnert mich sehr an das damals ebenfalls für Fingerbedienung optimierte WinMobile 6.5, bei dem man schon ab der zweiten Ebene nicht mehr ohne Sti weiterkam.

    Flinx

  6. Re: Ich lach mich tot

    Autor: Ampel 30.08.12 - 20:20

    Flinx_in_Flux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze ist ein einziger Witz. Ich habe mich doch tatsächlich von der PR
    > von MS blenden lassen. Die haben einfach nur ihr normales Desktop-Windows
    > für ARM portiert und eine Metro-Oberfläche statt des Startmenüs verpasst -
    > lächerlich!


    Da bist du nicht der einzige . Es gibt sehr viele die das noch nicht mal merken.

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Seattle,Washington (USA) habe ich meinem Tux die Schrotflinte gegeben.

  7. Re: Ich lach mich tot

    Autor: redmord 30.08.12 - 20:29

    Die Frage ist doch viel mehr, wie häufig bekommt man den Desktop überhaupt zu gesicht?

    1) Systemeinstellungen ändern, die von Metro nicht abgedeckt sind
    2) Dateien rumschubbsen, was für Metro selbst wenig Relevanz hat
    3) Office nutzen

    Bis auf Explorer und Office werden keine Anwendungen im Desktop laufen können. Daher wird der durchschnittliche RT-User den Desktop eigentlich auch nie zu Gesicht bekommen. Und nun hat der Desktop dann doch noch den kleinen Vorteil mal eben als Arbeitsfläche für Office herhalten zu können, wenn man es mal braucht. Alternativ mit Maus + Tastatur.

    Hat alles seine zwei Seiten. Derzeit stellt Windows RT mehr Möglichkeiten als iOS und Android bereit.

  8. Re: Ich lach mich tot

    Autor: motzerator 30.08.12 - 20:41

    Flinx_in_Flux schrieb:
    -----------------------------
    > Bevor ich ich diesen informativen Film gesehen habe, dachte ich,
    > die Benutzung von WinRT würde sich nur auf der Mtrooberfläche
    > abspielen. Jetzt kommt man offenbar auf den ganz normalen (für
    > Mausbedienung konzipierten) Desktop, kann dort (für Mausbe-
    > dienung konzipierte) Fenster öffnen und bekommt Funktions-
    > dialoge präsentiert, die ganz und gar nicht für ein Mutlitouchtablet
    > optimiert sind.

    Genau das ist das Problem von Windows 8, es versucht mit einer
    Benutzeroberfläche sowohl Touchgeräte als auch Computer mit
    Maus und Tastatur abzudecken, das kann nicht funktionieren.

    Die Lösung währe, einerseits alles nach metro zu portieren und
    andererseits den Desktop wieder zu beleben, mit Startmenü und
    allem drum und dran.

    Dann hätte man am Desktop ein ganz normales Windows und
    am Tablet alles im Metro Stiel und idealerweise könnte man
    jederzeit zwischen beiden Welten umschalten.

    > Das ganze ist ein einziger Witz.

    Tja, das ist ja schon länger bekannt, hast Du ernsthaft erwartet,
    das es auf den Tablets besser angepasst ist als am Desktop?

  9. Re: Ich lach mich tot

    Autor: jayjay 30.08.12 - 21:15

    motzerator schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------->
    > Genau das ist das Problem von Windows 8, es versucht mit einer
    > Benutzeroberfläche sowohl Touchgeräte als auch Computer mit
    > Maus und Tastatur abzudecken, das kann nicht funktionieren.

    Natürlich kann man mit einer Oberfläche Touch und Maus + Tastatur abdecken, es muss nur richtig umgesetzt werden.
    Gnome 3 hat bewiesen das es geht.

  10. Re: Ich lach mich tot

    Autor: PaytimeAT 30.08.12 - 22:02

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----->
    > > Genau das ist das Problem von Windows 8, es versucht mit einer
    > > Benutzeroberfläche sowohl Touchgeräte als auch Computer mit
    > > Maus und Tastatur abzudecken, das kann nicht funktionieren.
    >
    > Natürlich kann man mit einer Oberfläche Touch und Maus + Tastatur abdecken,
    > es muss nur richtig umgesetzt werden.
    > Gnome 3 hat bewiesen das es geht.

    Irgendwie hasst du das so formuliert, dass es nicht nach Sarkasmus klingt...

  11. Re: Ich lach mich tot

    Autor: motzerator 30.08.12 - 22:05

    jayjay schrieb:
    --------------------
    > Natürlich kann man mit einer Oberfläche Touch und Maus + Tastatur
    > abdecken, es muss nur richtig umgesetzt werden.
    > Gnome 3 hat bewiesen das es geht.

    Rede doch keinen Kappes!

    Unity, Gnome 3 und Windows Metro:

    Wenn du alle die dafür verantwortlich sind in einen Sack packst,
    kannste von Außen draufhauen und triffst immer den richtigen.

    Auf gut deutsch, Gnome 3 gehört auch zu den Freakdesktops,
    während Gnome 2 toll war.

  12. Re: Ich lach mich tot

    Autor: PaytimeAT 30.08.12 - 22:29

    Flinx_in_Flux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bevor ich ich diesen informativen Film gesehen habe, dachte ich, die
    > Benutzung von WinRT würde sich nur auf der Mtrooberfläche abspielen. Jetzt
    > kommt man offenbar auf den ganz normalen (für Mausbedienung konzipierten)
    > Desktop, kann dort (für Mausbedienung konzipierte) Fenster öffnen und
    > bekommt Funktionsdialoge präsentiert, die ganz und gar nicht für ein
    > Mutlitouchtablet optimiert sind.
    >
    > Das ganze ist ein einziger Witz. Ich habe mich doch tatsächlich von der PR
    > von MS blenden lassen. Die haben einfach nur ihr normales Desktop-Windows
    > für ARM portiert und eine Metro-Oberfläche statt des Startmenüs verpasst -
    > lächerlich!
    >
    > Flinx

    Was ist daran bitte schlecht? Der Golem-Redakteur ist eher schuld, dass er im Video nur den Desktop gezeigt hat, anstatt wirklich das zu zeigen, wofür ich mir ein RT-Tablet holen würde. Die meisten Nutzer werden den Desktop bzw. die Erweiterten Einstellungen eh nicht nutzen, aber dass es die Option weiterhin gibt ist trotzdem gut für die Leute die es brauchen werden wie ich zum Beispiel.

    Und an dir und an einigen anderen Linux und Apple-Fanboys sieht man eben welche Absichten man hat. An der einen Seite werden die ganzen Linux Distris gelobt, wegen der Vielfalt an den GUIs und eben der Freiheit, dass man soviel ändern kann! Und jetzt obwohl Microsoft den Desktop nicht ausgeschaltet hat und es somit sehr viele Freiheiten gibt, wird trotzdem an MS rumgebasht, da alles was Microsoft macht, einfach falsch ist! Käme Windows RT jetzt ohne Desktop, würde man das gleiche machen!

    Außerdem: die bisher vorgestellten RT-Tablets sind Transformers oder Convertibles somit haben alle diese(egal ob von MS/Samsung/Asus) eine Tastatur(mit Touchpad) Dockingstation bzw. sogar noch einen Digitizer und eben mit diesem Sachen ist es Kinderleicht Desktop-Tools wie die Computerverwaltung oder den Geräte Manager zu benutzen!

  13. Re: Ich lach mich tot

    Autor: nmSteven 30.08.12 - 22:44

    Windows RT versteht sich genau so wenig als Tablet System wie Windows 8.

    Beides sind vollständige Windows welche gernell auf einen PC wie auch auf einen Laptop oder Tablet gleichermaßen Platzfinden mit dem einzigen haken es gibt kein ARM Pc oder Laptop sondern nur diese Zwitter Geräte.

    Ich persönlich kann man durchaus damit anfreunden Windows auf einer ARM Plattform zu haben zumal ich vermute das je nach dem wie das ganze gekauft wird auch sehr schnell viele Programme dafür kaufen.

    Im Normalfall wird es aber so laufen, dass ebend die Metro Oberfläche und Touch Bedienung eins werden und mehr zum Konsum einladen während dann der "Welten" Wechsel ansteht man seine Tastatur/Maus/Dock rausholt und arbeitet.

    Es vereint praktisch das Unterhaltungsprodukt Tablet mit einem Netbook das ganze mir recht Leistungsstarken ARM Prozessoren bzw. in der Pro Version auch mit den x86 Prozessoren.

    Übrigens, wenn ich M$ lese kriege ich jedes mal das kalte Kotzen der Konzern heißt Microsoft und ich finde da drin kein $ Zeichen.

  14. Re: Ich lach mich tot

    Autor: caso 30.08.12 - 22:54

    Ich finde gut, dass der Desktop dabei ist. Wenn man ihn nicht nutzen will, dann nutzt man ihn halt nicht. Es sieht nicht so aus als wäre der Desktop für die Nutzung zwingend erforderlich. Wo ist also das Problem?

  15. Re: Ich lach mich tot

    Autor: PaytimeAT 30.08.12 - 23:08

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde gut, dass der Desktop dabei ist. Wenn man ihn nicht nutzen will,
    > dann nutzt man ihn halt nicht. Es sieht nicht so aus als wäre der Desktop
    > für die Nutzung zwingend erforderlich. Wo ist also das Problem?

    Das Problem ist hier wohl für einige, dass es von Microsoft ist.

  16. Re: Ich lach mich tot

    Autor: non_sense 30.08.12 - 23:22

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist hier wohl für einige, dass es von Microsoft ist.

    ... Denn nur Micrsoft ist böse und möchte mit Software Geld verdienen.
    Apple ist ein Wohlfahrtsverein und die Opensource-Community planen grad den Weltfrieden und heilen AIDS. ;)

  17. Re: Ich lach mich tot

    Autor: Nebucatnetzer 04.09.12 - 18:36

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch viel mehr, wie häufig bekommt man den Desktop überhaupt
    > zu gesicht?
    >
    > 1) Systemeinstellungen ändern, die von Metro nicht abgedeckt sind
    > 2) Dateien rumschubbsen, was für Metro selbst wenig Relevanz hat
    > 3) Office nutzen
    >
    > Bis auf Explorer und Office werden keine Anwendungen im Desktop laufen
    > können. Daher wird der durchschnittliche RT-User den Desktop eigentlich
    > auch nie zu Gesicht bekommen. Und nun hat der Desktop dann doch noch den
    > kleinen Vorteil mal eben als Arbeitsfläche für Office herhalten zu können,
    > wenn man es mal braucht. Alternativ mit Maus + Tastatur.
    >
    > Hat alles seine zwei Seiten. Derzeit stellt Windows RT mehr Möglichkeiten
    > als iOS und Android bereit.

    Was kann den Windows RT mehr als Android?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.12 18:36 durch Nebucatnetzer.

  18. Re: Ich lach mich tot

    Autor: redmord 04.09.12 - 19:36

    Was mir ad hoc einfällt:

    - Multiuser Support
    - Vollwertige Office Suite
    - Umfangreiche Verwaltungsmöglichkeiten
    - Support aller möglichen USB-Devices
    - Nahtlose Integration in die Windows-Welt/Heimnetz
    - Die selben Anwendungen am Desktop und Tablet (Windows Runtime/Metro)
    - Selbes Look & Feel wie Windows 8 am Desktop inkl. Sync aller persönlichen Einstellungen, Kontakte, Emails, usw.
    - Die Möglichkeit auf ein x86-basierendes Gerät und damit einen Vollwertigen Desktop-OS ohne UX-Einbußen
    - DirectX-Support



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.12 19:40 durch redmord.

  19. Re: Ich lach mich tot

    Autor: Nebucatnetzer 05.09.12 - 07:18

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mir ad hoc einfällt:
    >
    > - Multiuser Support
    > - Vollwertige Office Suite
    > - Umfangreiche Verwaltungsmöglichkeiten
    > - Support aller möglichen USB-Devices
    > - Nahtlose Integration in die Windows-Welt/Heimnetz
    > - Die selben Anwendungen am Desktop und Tablet (Windows Runtime/Metro)
    > - Selbes Look & Feel wie Windows 8 am Desktop inkl. Sync aller persönlichen
    > Einstellungen, Kontakte, Emails, usw.
    > - Die Möglichkeit auf ein x86-basierendes Gerät und damit einen
    > Vollwertigen Desktop-OS ohne UX-Einbußen
    > - DirectX-Support


    -Multiuser Support wird es in Android wahrscheinlich auch bald geben der Code ist in Jelly Bean zuminest schon vorhanden.
    -Bei Office wird sich leider wohl nie etwas ändern.
    -Hat Windows RT wirklich die volle Geräteunterstützung?
    -Ja Netzwerke ist definitiv ein Vorteil.
    -Nun ja auch nur die, die für ARM portiert werden.
    -Den Look & Feel wirst du bei Android ohne Probleme nachreichen können. Gibt jetzt schon WinPhone 7 Launcher.
    Sync geht mit Android auch. Bis zu einem gewissen Punkt. Email, Kontakte und Dokumente nativ. (Via Email, Gmail Account und Google Drive.)
    -Nein kann Windows RT nicht. Windows RT ist auf ARM beschränkt.
    -Ob das auf einem Tablet Sinn macht ist dann wieder eine andere Frage.
    -Hat Windows RT wirklich auch DirectX Support?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  3. Zahoransky AG, Todtnau
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MX Anywhere 3 im Test: Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
MX Anywhere 3 im Test
Logitechs flache Maus bietet viel Komfort

Die MX Anywhere 3 gefällt uns etwas besser als Logitechs älteres Mausmodell, das gilt aber nicht für jeden Einsatzzweck.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser
  2. G915 TKL im Test Logitechs perfekte Tastatur braucht keinen Nummernblock
  3. Logitech Mechanische Tastatur verzichtet auf Kabel und Nummernblock

Playstation 5: Sony macht das Rennen
Playstation 5
Sony macht das Rennen

Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
  2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
  3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft