1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows RT im Hands on: Mehr…

wtf?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wtf?

    Autor: ubuntu_user 30.08.12 - 18:30

    habe ich das richtig verstanden, dass es auch bei den armgeräten den desktop gibt? sind die bescheuert? also hat man jetzt:
    - auf dem desktop diese unnütze tabletoberfläche
    - auf dem tablet diese unnütze desktopoberfläche
    - katastrophale vereinigung von beiden
    - inkompatibilität metro vs desktop
    - inkompatibilität desktop arm vs. desktop x86
    - windows phone ist dann auch noch mal anders
    - zusammengefrickelte systemsteuerung wo man an zig stellen was umstellen kann
    - häßliche gui aus dos-zeiten

    also die haben jetzt ein häßliches tabletsystem entwickelt was auch nur teilweise kompatibel zu wp ist. dann hat man das ins normale windows (vista-7) hineingefrickelt,
    statt jetzt wie apple ein reines tabletsystem zu entwickeln.
    osx + bildschirmschoner(metro) wäre bestimmt kein erfolg geworden.

    das ist schon lustig für die anwender :) microsoft wird sowas von auf die nase fliegen. mit glück verbocken die das auch noch im unternehmensbereich

  2. Re: wtf?

    Autor: Ampel 30.08.12 - 20:37

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe ich das richtig verstanden, dass es auch bei den armgeräten den
    > desktop gibt? sind die bescheuert? also hat man jetzt:
    > - auf dem desktop diese unnütze tabletoberfläche
    > - auf dem tablet diese unnütze desktopoberfläche
    > - katastrophale vereinigung von beiden
    > - inkompatibilität metro vs desktop
    > - inkompatibilität desktop arm vs. desktop x86
    > - windows phone ist dann auch noch mal anders
    > - zusammengefrickelte systemsteuerung wo man an zig stellen was umstellen
    > kann
    > - häßliche gui aus dos-zeiten
    >
    > also die haben jetzt ein häßliches tabletsystem entwickelt was auch nur
    > teilweise kompatibel zu wp ist. dann hat man das ins normale windows
    > (vista-7) hineingefrickelt,
    > statt jetzt wie apple ein reines tabletsystem zu entwickeln.
    > osx + bildschirmschoner(metro) wäre bestimmt kein erfolg geworden.
    >
    > das ist schon lustig für die anwender :) microsoft wird sowas von auf die
    > nase fliegen. mit glück verbocken die das auch noch im unternehmensbereich

    Ein paar Gründe die jemand niedergeschrieben hat warum ich vor Jahren Windows den Rücken gekehrt hab. Und M$ wird auf die Nase fallen das steht jetzt schon fest.
    Inwiefern sich das auswirkt oder wie stark Sie auf die Nase fallen hängt alein von den finanzen ab die Sie für diesen Müll Investiert haben.

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Seattle,Washington (USA) habe ich meinem Tux die Schrotflinte gegeben.

  3. Re: wtf?

    Autor: irgendwersonst 30.08.12 - 21:14

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe ich das richtig verstanden, dass es auch bei den armgeräten den
    > desktop gibt? sind die bescheuert? also hat man jetzt:
    > - auf dem desktop diese unnütze tabletoberfläche
    > - auf dem tablet diese unnütze desktopoberfläche
    > - katastrophale vereinigung von beiden
    > - inkompatibilität metro vs desktop
    > - inkompatibilität desktop arm vs. desktop x86
    > - windows phone ist dann auch noch mal anders
    > - zusammengefrickelte systemsteuerung wo man an zig stellen was umstellen
    > kann
    > - häßliche gui aus dos-zeiten
    >
    > also die haben jetzt ein häßliches tabletsystem entwickelt was auch nur
    > teilweise kompatibel zu wp ist. dann hat man das ins normale windows
    > (vista-7) hineingefrickelt,
    > statt jetzt wie apple ein reines tabletsystem zu entwickeln.
    > osx + bildschirmschoner(metro) wäre bestimmt kein erfolg geworden.
    >
    > das ist schon lustig für die anwender :) microsoft wird sowas von auf die
    > nase fliegen. mit glück verbocken die das auch noch im unternehmensbereich

    LOL, und das von jemandem der sich Ubuntu_user nennt. Linuxuser der was von userbility verstehen will LOL

    Wie unnütz das Ganze ist wird sich noch zeigen, wie häßlich das ganze ist ist ziemlich subjektiv. Und ganz ernst, fanatische Linuxer haben da gar nicht mitzureden, die "beste GUI" für diese Nerdgruppe ist immer noch eine Shell (siehe DOS Zeiten), LOL.

    Die gemeinsame Schnittstelle der neuen Windowssysteme ist Metro, alle Metroapps laufen unter jeder Metrooberfläche, zumindest so der Plan.
    Daß x86 Software nicht auf einem ARM läuft sollte jedem klar sein, ist bei MacOS auch nicht anders und bei Linux ebenso. Es stellt sich tatsächlich die Frage wozu Windows 8 RT einen Desktop hat, offenbar gibt oder soll es Software für Windows RT geben, die keine Metroapp ist. Mit anderen Worten, wenn man will kann man wohl wesentlich flexibler sein und die Einschränkungen durch Metroapps mit spezieller ARM Software umgehen. Der Durchschnitts-Lifestyle-Tablet-User wird es wohl nicht brauchen, für den reicht Metro, iOS und Android User sind an den Einschränkungen ja auch nicht gestorben.
    Aber anscheinend bietet Microsoft hier die Flexibilität die gerade von Linuxern gerne geschätzt wurde...

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  4. Re: wtf?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.08.12 - 21:46

    irgendwersonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > habe ich das richtig verstanden, dass es auch bei den armgeräten den
    > > desktop gibt? sind die bescheuert? also hat man jetzt:
    > > - auf dem desktop diese unnütze tabletoberfläche
    > > - auf dem tablet diese unnütze desktopoberfläche
    > > - katastrophale vereinigung von beiden
    > > - inkompatibilität metro vs desktop
    > > - inkompatibilität desktop arm vs. desktop x86
    > > - windows phone ist dann auch noch mal anders
    > > - zusammengefrickelte systemsteuerung wo man an zig stellen was
    > umstellen
    > > kann
    > > - häßliche gui aus dos-zeiten
    > >
    > > also die haben jetzt ein häßliches tabletsystem entwickelt was auch nur
    > > teilweise kompatibel zu wp ist. dann hat man das ins normale windows
    > > (vista-7) hineingefrickelt,
    > > statt jetzt wie apple ein reines tabletsystem zu entwickeln.
    > > osx + bildschirmschoner(metro) wäre bestimmt kein erfolg geworden.
    > >
    > > das ist schon lustig für die anwender :) microsoft wird sowas von auf
    > die
    > > nase fliegen. mit glück verbocken die das auch noch im
    > unternehmensbereich
    >
    > LOL, und das von jemandem der sich Ubuntu_user nennt. Linuxuser der was von
    > userbility verstehen will LOL
    >
    > Wie unnütz das Ganze ist wird sich noch zeigen, wie häßlich das ganze ist
    > ist ziemlich subjektiv. Und ganz ernst, fanatische Linuxer haben da gar
    > nicht mitzureden, die "beste GUI" für diese Nerdgruppe ist immer noch eine
    > Shell (siehe DOS Zeiten), LOL.
    >
    > Die gemeinsame Schnittstelle der neuen Windowssysteme ist Metro, alle
    > Metroapps laufen unter jeder Metrooberfläche, zumindest so der Plan.
    > Daß x86 Software nicht auf einem ARM läuft sollte jedem klar sein, ist bei
    > MacOS auch nicht anders und bei Linux ebenso. Es stellt sich tatsächlich
    > die Frage wozu Windows 8 RT einen Desktop hat, offenbar gibt oder soll es
    > Software für Windows RT geben, die keine Metroapp ist. Mit anderen Worten,
    > wenn man will kann man wohl wesentlich flexibler sein und die
    > Einschränkungen durch Metroapps mit spezieller ARM Software umgehen. Der
    > Durchschnitts-Lifestyle-Tablet-User wird es wohl nicht brauchen, für den
    > reicht Metro, iOS und Android User sind an den Einschränkungen ja auch
    > nicht gestorben.
    > Aber anscheinend bietet Microsoft hier die Flexibilität die gerade von
    > Linuxern gerne geschätzt wurde...


    > fanatische Linuxer
    > Nerdgruppe
    > LOL

    Rumflamen? Gerne.
    > userbility
    > LOL
    Nebenbei wäre es eventuell sinnvoll, unsere Interpunktionsregeln zu lernen. Hauptsätze werden mitnichten durch Kommata getrennt.

    Nicht zu fassen. Da ereiferst du dich tatsächlich, ihm die Dikussionskompetenz abzusprechen - wegen seines Nicks?
    Wo bin ich hier gelandet?

  5. Re: wtf?

    Autor: motzerator 30.08.12 - 22:10

    rawrawraw schrieb:
    ----------------------------
    > Nebenbei wäre es eventuell sinnvoll, unsere Interpunktionsregeln
    > zu lernen. Hauptsätze werden mitnichten durch Kommata getrennt.

    Du solltest vieleicht erst mal die Sache mit dem Zitieren lernen,
    neudeutsch auch "quoten" genannt, bevor Du hier den Erklärbär
    machst. Sorry aber das musste gesagt werden *scnr*

    > Nicht zu fassen. Da ereiferst du dich tatsächlich, ihm die
    > Dikussionskompetenz abzusprechen - wegen seines Nicks?
    > Wo bin ich hier gelandet?

    Vor allem war Ubuntu mal super zu bedienen, solange es noch
    Gnome 2 und kein Unity gab.

  6. Re: wtf?

    Autor: Switchblade 31.08.12 - 14:26

    ubuntu_user aka Ampel 2.0 - topp!

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  7. Re: wtf?

    Autor: hive 03.09.12 - 19:20

    Was Ubuntu betrifft... ich kann mit Gnome und Unity auch nix anfangen.
    Meiner Meinung nach haben die Entwickler da auch zu sehr auf "Schickimicki" gelegt.
    Aber mal schaun was sich draus entwickelt, der Unity Desktop steckt ja quasi noch in den Kinderschuhen.

    Kubuntu mit KDE ist jedoch, wie ich finde, ein sehr angenehmes Betriebssystem, mit dem man auch gut arbeiten kann, zu mal es deutlich besser anpassbar ist als der Unity Desktop.
    Wobei KDE 4 am Anfang auch kaum brauchbar war und ich da lieber die 3.6 genommen habe.

    Was mich jedoch an den Ubuntu-Debian Distributionen am meisten stört, ist die ständige Notwendigkeit von sudo und der Shell, falls die GUI, wie so oft, nicht wirklich weiter hilft.
    Hier fehlen einfach noch zu viele wichtige Einstellmöglichkeiten und Funktionen.
    Bsp.: Paketmanager - Das typische Flashplayer Problem.
    Flashplayer spinnt und läuft nicht richtig.
    Was hilft? Die GUI vom Paketmanager jedenfalls nicht, da wichtige Grundfunktionen von Aptitude einfach nicht verfügbar sind.
    Also ab in die Shell, sudo apt-get purge, alles noch mal richtig runter und neuinstallieren.
    Alleine hier scheitern bereits die meisten Nutzer.

    Im Vergleich dazu ist Windows 7 sehr einfach zu handhaben und funktioniert für die meisten Nutzer reibungslos, womit ich Microsoft ganz klar nen dicken Pluspunkt geben kann.

    Was die jetzt mit Windows 8 veranstalten gleicht aber schon wieder einer mittleren Katastrophe.
    Der Unterbau mag ja wirklich eine gute Verbesserung sein, Metro ist es jedoch nicht, zu mindest für den Desktop-PC.
    Insofern kann ich ubuntu_user für die ersten Punkte, welche er genannt hat nur vollkommen recht geben.
    Ich habe für mich jedenfalls beschlossen es nicht zu nutzen, ebenso wie ich kein Ubuntu nutze. Dann lieber Win7 und Kubuntu, aber jedem das seine.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Webasto Group, Stockdorf bei München
  2. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  3. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,95€
  2. 19,99€ bei Steam (bis 24. September)
  3. 7,99€
  4. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Die 85-Zoll-Version des Surface Hub kommt
    Microsoft
    Die 85-Zoll-Version des Surface Hub kommt

    Das große Surface Hub 2S wird ebenfalls auf Windows 10 Pro aufrüstbar sein. Außerdem gibt es einen Patch auch für die erste Generation.

  2. Cisco und Apple: Chinas Führung hat eigene schwarze Liste gegen US-Konzerne
    Cisco und Apple
    Chinas Führung hat eigene schwarze Liste gegen US-Konzerne

    Cisco und Apple dürften in China ausgeschlossen werden, wenn China die Maßnahmen von Trump kontert. Doch wann das passiert ist umstritten.

  3. Openreach: Alter Fernseher stört ADSL für ein ganzes Dorf
    Openreach
    Alter Fernseher stört ADSL für ein ganzes Dorf

    Anderthalb Jahre brauchen die Openreach-Techniker, um eine Störung in der ADSL-Versorgung zu finden. Eine ganze Kabelstrecke wurde erneuert, doch ohne Ergebnis.


  1. 20:00

  2. 18:56

  3. 17:50

  4. 17:40

  5. 17:30

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00