1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows RT: Kostet Microsofts…

Alternativen sollten Angeboten werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternativen sollten Angeboten werden.

    Autor: Ampel 15.08.12 - 11:26

    In den meisten Fällen gibt es auch Skeptiker die dem Windows nicht trauen, daher wäre es von Vorteil so ein Gerät auch Ohne Os vorinstalliert anzubieten, auch wenn es ein paar Euro Mehr kosten würde. So hätte jeder die Freie Wahl entweder Windows oder andere Os .

    Diejenigen die es Ohne Os kaufen haben dann auch dafür zu sorgen das das was sie drauf machen wollen auch funktioniert so wie Sie es wollen.

  2. Re: Alternativen sollten Angeboten werden.

    Autor: tunnelblick 15.08.12 - 11:29

    häh? microsoft verkauft es doch grade *wegen* windows 8? wenn du nur die hardware willst, kauf doch jedes x-beliebige tablet mit gleicher ausstattung und nicht gelocktem bootloader.
    microsoft will kein geld mit der hardware machen, die wollen ein gesamtkonzept an den mann (und natürlich die frau) bringen.

  3. Re: Alternativen sollten Angeboten werden.

    Autor: Felon 15.08.12 - 11:33

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > häh? microsoft verkauft es doch grade *wegen* windows 8? wenn du nur die
    > hardware willst, kauf doch jedes x-beliebige tablet mit gleicher
    > ausstattung und nicht gelocktem bootloader.
    > microsoft will kein geld mit der hardware machen, die wollen ein
    > gesamtkonzept an den mann (und natürlich die frau) bringen.


    Die meisten hier verstehen leider nicht das wir bei einem Tablet sind und nicht bei einem Pc.

  4. Re: Alternativen sollten Angeboten werden.

    Autor: tunnelblick 15.08.12 - 11:34

    die meisten hier verstehen so einiges grundsätzliches und grundsätzlich nicht :)

  5. Re: Alternativen sollten Angeboten werden.

    Autor: Dragos 15.08.12 - 11:39

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den meisten Fällen gibt es auch Skeptiker die dem Windows nicht trauen,
    > daher wäre es von Vorteil so ein Gerät auch Ohne Os vorinstalliert
    > anzubieten, auch wenn es ein paar Euro Mehr kosten würde. So hätte jeder
    > die Freie Wahl entweder Windows oder andere Os .
    >
    > Diejenigen die es Ohne Os kaufen haben dann auch dafür zu sorgen das das
    > was sie drauf machen wollen auch funktioniert so wie Sie es wollen.

    Wenn dann zu einem PReis nach Apple gewinnspanne, MS und ASus sollen ja auch damit etwas verdienen und dann nur unter einer stark eingeschränkten garantie.

    Achja und Support darf es auch nicht geben. Also von MS wirst du sowas nicht bekommen.

  6. Re: Alternativen sollten Angeboten werden.

    Autor: Felon 15.08.12 - 11:41

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ampel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In den meisten Fällen gibt es auch Skeptiker die dem Windows nicht
    > trauen,
    > > daher wäre es von Vorteil so ein Gerät auch Ohne Os vorinstalliert
    > > anzubieten, auch wenn es ein paar Euro Mehr kosten würde. So hätte jeder
    > > die Freie Wahl entweder Windows oder andere Os .
    > >
    > > Diejenigen die es Ohne Os kaufen haben dann auch dafür zu sorgen das das
    > > was sie drauf machen wollen auch funktioniert so wie Sie es wollen.
    >
    > Wenn dann zu einem PReis nach Apple gewinnspanne, MS und ASus sollen ja
    > auch damit etwas verdienen und dann nur unter einer stark eingeschränkten
    > garantie.
    >
    > Achja und Support darf es auch nicht geben. Also von MS wirst du sowas
    > nicht bekommen.

    Dann müsste MS auch ein echter Hardwarehersteller sein, was es afaik aber nicht ist. Und darum verstehe ich hier die Aufregung nicht. Warum sagt man das nicht auch bei Apple? Hier sind wir im gleichen Markt.

  7. Re: Alternativen sollten Angeboten werden.

    Autor: Tryce 15.08.12 - 15:03

    Felon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sagt man
    > das nicht auch bei Apple? Hier sind wir im gleichen Markt.

    Das gleiche hatte ich auch gedacht. 0.0

  8. Re: Alternativen sollten Angeboten werden.

    Autor: Flinx_in_Flux 15.08.12 - 15:46

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den meisten Fällen gibt es auch Skeptiker die dem Windows nicht trauen,
    > daher wäre es von Vorteil so ein Gerät auch Ohne Os vorinstalliert
    > anzubieten, auch wenn es ein paar Euro Mehr kosten würde. So hätte jeder
    > die Freie Wahl entweder Windows oder andere Os .

    1. Kein Hersteller außer Apple verdient überhaupt ordnetliches Geld mit Hardware (Samsung auch nur mit seinen Smartphones). Schau Dir doch an, was aus HP, Dell etc. geworden ist.

    2. Kein Nicht-ITler kauft einen PC oder ein Tablet ohne OS.

    3. Selbst wenn irgendjemand ein Tablet ohne OS anbieten sollte, würde derjenige keinerlei Gewähr dafür übernehmen, dass das Gerät OS xyz auch tatsächlich rund läuft. D.h. es wäre keines Bastelmaterial.

    > Diejenigen die es Ohne Os kaufen haben dann auch dafür zu sorgen das das
    > was sie drauf machen wollen auch funktioniert so wie Sie es wollen.
    Die Größe dieser Zielgruppe wird in IT-Foren regelmäßig massiv überschätzt.

    ----------------------------------------------------------------
    Offenlegung: Flinx nutzt Apple-Hardware.
    ----------------------------------------------------------------

  9. Re: Alternativen sollten Angeboten werden.

    Autor: motzerator 15.08.12 - 15:50

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den meisten Fällen gibt es auch Skeptiker die dem Windows nicht trauen,
    > daher wäre es von Vorteil so ein Gerät auch Ohne Os vorinstalliert
    > anzubieten, auch wenn es ein paar Euro Mehr kosten würde. So hätte jeder
    > die Freie Wahl entweder Windows oder andere Os .

    Microsoft will keine Tablets verkaufen. Microsoft will nur dafür sorgen,
    das Metro unters Volk gebracht wird damit man an den Äpp Verkäufen
    mit kassieren kann.

    Wer glaubt aber ernsthaft daran, das Kunden für ein 200.- Dollar Tablet
    viel Geld für Apps ausgeben. Das funktioniert bei Spielkonsolen, weil
    man ja ständig Nachschub an Zombis und Mutanten braucht, aber doch
    nicht auf einem Pad, wo man eh nur die kostenlosen Versionen nutzen
    wird.

    Mit 200.- Euro wird Microsoft die GEIZ ist GEIL Menschen ansprechen.

  10. Re: Alternativen sollten Angeboten werden.

    Autor: tunnelblick 15.08.12 - 15:52

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ampel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In den meisten Fällen gibt es auch Skeptiker die dem Windows nicht
    > trauen,
    > > daher wäre es von Vorteil so ein Gerät auch Ohne Os vorinstalliert
    > > anzubieten, auch wenn es ein paar Euro Mehr kosten würde. So hätte jeder
    > > die Freie Wahl entweder Windows oder andere Os .
    >
    > Microsoft will keine Tablets verkaufen. Microsoft will nur dafür sorgen,
    > das Metro unters Volk gebracht wird damit man an den Äpp Verkäufen
    > mit kassieren kann.

    microsoft will als unternehmen eine neue plattform pushen, klarer fall.

    > Wer glaubt aber ernsthaft daran, das Kunden für ein 200.- Dollar Tablet
    > viel Geld für Apps ausgeben.

    warum sollte es nicht klappen?

    > Mit 200.- Euro wird Microsoft die GEIZ ist GEIL Menschen ansprechen.

    ja, so wie es amazon und google auch machen. was ist jetzt bei ms daran so schlimm?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. i22 Digitalagentur GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 10,49€
  3. (-42%) 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de