1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows RT: Kostet Microsofts…

Verlust für Microsoft

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verlust für Microsoft

    Autor: yast 15.08.12 - 09:35

    Dann macht Microsoft locker 150 bis 200 $ Verlust!

  2. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: irgendwersonst 15.08.12 - 09:37

    yast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann macht Microsoft locker 150 bis 200 $ Verlust!

    na und? hat MS bei der XBox auch gemacht bis sie die Plattform etabliert haben und dann mit zusätzlicher Software das Geld wieder eingeholt. Das kann zwar einige Jahre dauern, aber MS kann das durchaus stemmen.

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  3. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: Bujin 15.08.12 - 09:39

    PS3 genauso.. Damals war ein günstiger BluRay Player teurer als die PS3 samt Sony BluRay Laufwerk!

  4. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: nille02 15.08.12 - 09:40

    yast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann macht Microsoft locker 150 bis 200 $ Verlust!

    Da du nur über den Windows Store an Software kommst, spekuliert MS wohl über die Verkäufe das Geld wieder rein zu bekommen.

  5. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: Vollstrecker 15.08.12 - 09:41

    Warum? Kennst du die Herstellungskosten?

    Zudem kennt sich Microsoft dank der 360 bereits gut aus mit der Quersubventionierung.

  6. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: yast 15.08.12 - 09:42

    Bis man denn Verlust mit software wieder drin hat geht das schon ein bisschen länger! Bei 30% provision bei den Apps macht das 450-600$ die jeder anwender für apps ausgeben muss. Das bezweifle ich!

  7. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: Vollstrecker 15.08.12 - 09:46

    Nochmal: Woher willst du wissen, was MS für die Herstellung zahlen muss?

  8. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: Teradil 15.08.12 - 09:46

    Errinnert ihr euch noch an die News, dass Microsoft die XBox für 99 Dollar verkaufen möchte? - Im Endeffekt hing noch ein Handyvertrag oder sowas mit dran.
    Von daher würde ich die Seriösität dieser Meldung ähnlich hoch einschätzen wie die Apple Schraube. Bis man nicht weiß, was dabei verkauft wird oder welche Pferdefüße dran sidn bringt das doch alles nichts mit den Spekulationen..

  9. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: nille02 15.08.12 - 09:48

    yast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis man denn Verlust mit software wieder drin hat geht das schon ein
    > bisschen länger! Bei 30% provision bei den Apps macht das 450-600$ die
    > jeder anwender für apps ausgeben muss. Das bezweifle ich!

    Der Windows 8 PC hängt auch an dem Store mit dran. Neben bei müssen deine Zahlen auch nicht stimmen, wovon ich mal ausgehe.

  10. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: UP87 15.08.12 - 09:49

    Teradil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Errinnert ihr euch noch an die News, dass Microsoft die XBox für 99 Dollar
    > verkaufen möchte? - Im Endeffekt hing noch ein Handyvertrag oder sowas mit
    > dran.

    Handyvertrag? War das nicht ein XBOX Live Gold Abo?

  11. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: Teradil 15.08.12 - 09:52

    UP87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teradil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Errinnert ihr euch noch an die News, dass Microsoft die XBox für 99
    > Dollar
    > > verkaufen möchte? - Im Endeffekt hing noch ein Handyvertrag oder sowas
    > mit
    > > dran.
    >
    > Handyvertrag? War das nicht ein XBOX Live Gold Abo?

    oder sowas.. sry, ich wußte nur, dass da noch irgendein Vertrag dran hing durch den die Xbox teurer war als sie im Laden steht ^^

  12. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: withered 15.08.12 - 10:01

    2 Jahre Xbox Live, ja. Ist schon was anderes als ein Handyvertrag :D
    Wenn man eh Xbox Live braucht oder nutzen mag, eigentlich keine schlechte Sache?

  13. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: Milber 15.08.12 - 10:13

    yast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis man denn Verlust mit software wieder drin hat geht das schon ein
    > bisschen länger! Bei 30% provision bei den Apps macht das 450-600$ die
    > jeder anwender für apps ausgeben muss. Das bezweifle ich!

    Zur Gewinngenerierung kommt mir eher so was wie Office und SkyDrive in den Sinn. Wenn ich jetzt was schreibe dann ist mit Sicherheit nicht alles im Detail richtig, aber im Prinzip dürfte es hinkommen.
    MS bietet ja SkyDrive kostenlos an, aber richtig sinnvoll ist der Speicherdienst ja erst, wenn man die Dokumente mit einem passenden Office erstellt und bearbeiten will. MS denkt also einen Schritt weiter.
    Wer eh immer online ist, dem ist das egal, denn er kann da ja auf die Cloud zugreifen, wenn aber offline gearbeitet werden muss (dafür eignet sich ein Tablet hervorragend) und man die Daten eben nicht bearbeiten kann, dann wird es schwierig. Außer man hat eben das gar nicht mal so teure Office installiert.
    Ich glaube schon, dass MS diese Zusammenhänge im Hinterkopf hat. Die sind zwar unanständig reich, aber ich glaube schon dass sie sich vorher überlegen, wie sich noch mehr Geld scheffeln können. Alles andere wäre komisch.

  14. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: Sharp Commenter 15.08.12 - 10:32

    yast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis man denn Verlust mit software wieder drin hat geht das schon ein
    > bisschen länger! Bei 30% provision bei den Apps macht das 450-600$ die
    > jeder anwender für apps ausgeben muss. Das bezweifle ich!

    Wenn das so vollständig wäre, dann wäre es tatsächlich zu bezweifeln.

    Das Geld wird jedoch nicht allein mit App-Verkäufen gemacht. Es reicht schon, dass man in einer kostenlosen App auf die In-App-Werbung "tapped". Hier bezieht nicht nur der Entwickler der App, sondern auch MS Provision von den Werbenden.

    Ausserdem sind Apps bei weitem nicht der einzige Content, mit denen Geld verdient wird. Alleine für Musik aus dem Zune-Store dürfte über die Lebenszeit eines Gerätes obiger Betrag zustande kommen, denn der normale User will und wird konsumieren (der Rest wird wohl nach einem kurzen Intermezzo wieder zu Android wechseln). Wie hoch bei Musikverkäufen die Provision ist, ist natürlich abhängig von MS's Verträgen mit den jeweiligen Plattenfirmen.

    Im Endeffekt stellt sich also gar nicht die Frage, wie viele Apps verkauft werden müssten, damit MS den (vermuteten) Verlust wieder kompensieren kann, sondern: Welche Möglichkeiten gibt es noch, mit dieser Plattform Umsätze zu generieren? Antwort: Sehr viele, wenn sie erst einmal etabliert ist!

  15. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: jeegeek 15.08.12 - 10:57

    Naja Microsoft verliert aber mehr als nur ein paar Euro bei der Produktion. Viele Hardwarehersteller werden auf Geräte verzichten und so fehlen ja auch noch Lizenzeinnahmen. Ob das Konzept mit eigener Hardware aufgehen wird muss sich also erst zeigen. Es kann gut gehen, kann aber aus in einem Desaster enden.

    Grüße

  16. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: Ampel 15.08.12 - 11:04

    yast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann macht Microsoft locker 150 bis 200 $ Verlust!

    Selbst wenn Sie verlust machen geht es nur um eines Prestige. Sie wollen auf biegen und brechen ,das die Leute den Kram kaufen. Denn Pro Gerät verdienen Sie durch die Lizensierung ( Windoof) und wenn es nur 10 US Cent pro Stück sind ( beispiel) so würdesich das bei 2 Mio verkauften Geräten durchaus lohnen .Hier zielt M$ auf die Masse und auf die Leichtgläubigkeit der Anwender die im glauben sind das das Gerät günstig sei für den Preis.

  17. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: marvin42 15.08.12 - 11:16

    yast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann macht Microsoft locker 150 bis 200 $ Verlust!

    LOOOL
    Nee ist klar 150-200 Dollar, in welcher Welt lebst du den so?

    Die bisherigen Geräte zeigen, dass die Hersteller für die Geräte selten mehr als 200-250 Dollar für die Herstellung zahlen, bis auf Apple, aber das lassen wir mal weg, die leben ehe in ihrer eigenen Welt und dort weiß man ehe nicht so genau, ob sie nun 300-400 Dollar zahlen oder weniger, kann man höchstens schätzen und dann verdient Apple immer noch genug an den Teilen.

    Microsoft legt da bei dieser Version sicher nicht mehr als 50 Dollar drauf (müssen ja net einmal was für UMTS zahlen, haben es ja nicht drin) und um die Plattform zu etablieren und dann dick fett an Apps etc. zu verdienen, sind es Peanuts und jeden Cent für Microsoft wert, weil sie eben langfristig denken s. Xbox. Da haben sie am Anfang drauf gelegt mittlerweile verdienen sie sich eine goldene Nase an dem Ding.

  18. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: jeegeek 15.08.12 - 11:25

    > Die bisherigen Geräte zeigen, dass die Hersteller für die Geräte selten mehr als 200-
    > 250 Dollar für die Herstellung zahlen, bis auf Apple,

    Apple zahlt auch nicht mehr nur die Gewinnspanne ist dort höher. In Wirtschaftszeitungen wird angenommen das die Teile eines iPhone 4s etwa 149 Euro kosten. Würde mich auch wundern das ein Hersteller auf einmal höhere kosten haben sollte als alle anderen. Der größte Kostentreiber sind eben die Gewinne die angepeilt werden.

    Grüße

  19. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: marvin42 15.08.12 - 11:37

    Dir ist schon klar, dass wir hier von Tablets reden?
    Und hier kostet das Display schon teilweise über 100 Dollar.
    Wo gespart wird, das ist dann eben z.B. fehlendes UMTS oder am Flash-Speicher, dann verbauen sie eben nur 16GB und lassen den Rest über SD-Karten aufrüsten.

  20. Re: Verlust für Microsoft

    Autor: Felon 15.08.12 - 11:39

    marvin42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon klar, dass wir hier von Tablets reden?
    > Und hier kostet das Display schon teilweise über 100 Dollar.
    > Wo gespart wird, das ist dann eben z.B. fehlendes UMTS oder am
    > Flash-Speicher, dann verbauen sie eben nur 16GB und lassen den Rest über
    > SD-Karten aufrüsten.


    Woher nimmst du diese Aussage? Hast du irgendwelche Beweise? Und nein ich muss dich enttäuschen in der Massenherstellung kostet es nicht so viel oder warum denkst du macht Apple so viel Gewinn?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück
  2. Simovative GmbH, München
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  4. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de