Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows RT: Microsoft…

x86 apps auf RT?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. x86 apps auf RT?

    Autor: Clouds 08.01.13 - 12:49

    Also wäre es theoretisch möglich x86 programme auf RT laufen zu lassen? Das wäre für mich dann ein Kaufgrund für ein WinRT tablet. Und Microsoft unterbindet das KÜNSTLICH!?? Haben die ne Macke?
    Werd ich halt bei meinem nächsten Tablet wieder zu Android greifen (wenn irgendwann mein geliebtes Transformer Pad den Geist aufgibt :) ).

    Die Situation mit Win8/RT ist grauenhaft find ich. Hab letztens versucht meinem Schwiegervater der sich für ein Tablet interessiert zu erklären was für eins er sich holen soll. Die selbe Geschichte dann meinem Kumpel.
    Und schlussendlich meinten beide - na dann hol ich mir doch eher ein iPad das ist ja kompliziert und unglücklich gelöst bei Microsoft. Beide wollten sich erst ein Surface holen. Pwned.

  2. Re: x86 apps auf RT?

    Autor: coelna 08.01.13 - 12:54

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wäre es theoretisch möglich x86 programme auf RT laufen zu lassen? Das
    > wäre für mich dann ein Kaufgrund für ein WinRT tablet. Und Microsoft
    > unterbindet das KÜNSTLICH!?? Haben die ne Macke?
    > Werd ich halt bei meinem nächsten Tablet wieder zu Android greifen (wenn
    > irgendwann mein geliebtes Transformer Pad den Geist aufgibt :) ).
    >
    > Die Situation mit Win8/RT ist grauenhaft find ich. Hab letztens versucht
    > meinem Schwiegervater der sich für ein Tablet interessiert zu erklären was
    > für eins er sich holen soll. Die selbe Geschichte dann meinem Kumpel.
    > Und schlussendlich meinten beide - na dann hol ich mir doch eher ein iPad
    > das ist ja kompliziert und unglücklich gelöst bei Microsoft. Beide wollten
    > sich erst ein Surface holen. Pwned.

    Gratz.

    Bei mir ist es komischerweise immer andersrum. Wenn die mein Surface sehen und ich denen die Unterschiede zu Apple erkläre, wollen die das Surface haben. Objektivität ist aber wirklich schwierig. ;)

    Wundert mich aber eh nicht. Genau diesen Grund nannte Microsoft, warum das Surface nicht im Einzelhandel verkauft wird. Die meisten Verkäufer haben keine Ahnung davon. Nichts wird da künstlich unterbunden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.13 12:56 durch coelna.

  3. Re: x86 apps auf RT?

    Autor: volkerswelt 08.01.13 - 13:02

    Es ist halt so, es KANN funktionieren. MUSS es aber nicht. Wieso? Weil unter Windows RT nur eine Teilmenge der WIN32-API zur Verfügung steht.

    Hätte MS komplett WIN32 für ARM angepasst u. optimiert würde es immer gehen. Haben sie aber nicht, haben sie ja auch nie behauptet.

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Situation mit Win8/RT ist grauenhaft find ich. Hab letztens versucht
    > meinem Schwiegervater der sich für ein Tablet interessiert zu erklären was
    > für eins er sich holen soll. Die selbe Geschichte dann meinem Kumpel.
    > Und schlussendlich meinten beide - na dann hol ich mir doch eher ein iPad
    > das ist ja kompliziert und unglücklich gelöst bei Microsoft. Beide wollten
    > sich erst ein Surface holen. Pwned.

    Weil du dich, als ITler anscheinend nicht mit der neuen MS-Technologie auseinander gesetzt hast, bzw. das Konzept dahinter nicht begriffen hast, und nur das bisherige WIN32 Konzept im Kopf hattest, hast du Ihnen abgeraten? Meiner(!) Meinung nach ein Fehler. Aktuelle Softwareentwicklung (auf Windows) sollte nicht mehr auf dem Desktop stattfinden, sondern auf der Windows 8-Oberfläche.

  4. Re: x86 apps auf RT?

    Autor: nmSteven 08.01.13 - 13:03

    Nein natürlich würde das nicht laufen. Es ist ein ARM Prozessor und kein x86 bzw. x64. Dort würden dann Desktop Anwendungen laufen welche für ARM compeliert wurden was so gut wie keine sind. Der Nutzen wäre also sehr gering.

    Microsoft möchte dies nach eigene Aussagen aufgrund der schlechten Akku Laufzeit nicht, da Desktop Apps anscheinend viel Akku ziehen. Ich halte das für fragwürdig eher denke ich, dass man dann das typische Windows Problem hätte das sich das System mit der Anzahl der installierten Programme und mit der Zeit stark verlangsamt. Das soll bei den neuen Apps nicht passieren weshalb man diese auf den eher leistungsschwächeren ARM Geräte zur Zeit bevorzugt werden. Dies kann sich mit der steigenden Leistung der ARM Chips in den nächsten Jahren enden.

    Derzeit halte ich persönlich das für nicht wirklich sinnvoll und Microsofts Entscheidung kann ich da auch nachvollziehen wenn ich auch nicht mit der Begründung einverstanden bin aber das ist wohl Marketing

  5. Re: x86 apps auf RT?

    Autor: Clouds 08.01.13 - 13:11

    coelna schrieb:
    >
    > Bei mir ist es komischerweise immer andersrum. Wenn die mein Surface sehen
    > und ich denen die Unterschiede zu Apple erkläre, wollen die das Surface
    > haben. Objektivität ist aber wirklich schwierig. ;)
    >
    > Wundert mich aber eh nicht. Genau diesen Grund nannte Microsoft, warum das
    > Surface nicht im Einzelhandel verkauft wird. Die meisten Verkäufer haben
    > keine Ahnung davon. Nichts wird da künstlich unterbunden.


    Naja nicht falsch verstehen, es ging weder um die Unterschiede zum iPad noch wollte ich den Leuten etwas "verkaufen". Ich wollte ihnen nur den unterschied zwischen den RTs und den x86 tablets erklären.
    Ich selbst könnte mich übrigens auch nicht entscheiden, entweder man hat volle App kompitabilität aber schlechte akkulaufzeit und Uralt-technik (x86) oder man hat eine komplett neue Plattform bei der sich erstmal zeigen muss wie gut sie ist.. Ich denke die Leute greifen zum iPad oder zu Android, weil da einfach klar ist was sie bekommen. Und ich spreche jetzt von Leuten die KEINE Ahnung von technik haben, aber eine Vorstellung davon was sie gerne mit ihrem Tablet machen würden.

  6. Re: x86 apps auf RT?

    Autor: Clouds 08.01.13 - 13:33

    volkerswelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil du dich, als ITler anscheinend nicht mit der neuen MS-Technologie
    > auseinander gesetzt hast, bzw. das Konzept dahinter nicht begriffen hast,
    > und nur das bisherige WIN32 Konzept im Kopf hattest, hast du Ihnen
    > abgeraten? Meiner(!) Meinung nach ein Fehler. Aktuelle Softwareentwicklung
    > (auf Windows) sollte nicht mehr auf dem Desktop stattfinden, sondern auf
    > der Windows 8-Oberfläche.


    Hm ich glaub ich hab das Konzept schon verstanden ;) Finde es auch super das da endlich mal was geht und Microsoft einen schritt nach vorn macht.
    Aber ich rate Leuten grundsätzlich von einem 1st generation product ab. Win RT ist eine komplett neue Software Plattform die sich erstmal beweisen muss.

  7. Re: x86 apps auf RT?

    Autor: Testdada 08.01.13 - 17:06

    Und eben da erübrigt sich die Existenzberechtigung von Windows RT.

    Einziger wirklich Kaufgrund für die Masse dürfte die Ähnlichkeit und Kompatibilität zum Desktop-OS sein. Im Grunde genommen ist es also ein Brandneues Tablet OS wo die App-Entwicklung wieder bei null beginnt. Ich sehe keinerlei Kaufanreiz. Es kann nichts besser als die Konkurrenz.

    Es ist nicht, wie von Microsoft vorgeträumt, ein Tablet mit den Vorteilen eines Computers, sondern vielmehr ein Computer mit den Nachteilen ein Tablets.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.13 17:25 durch Testdada.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  3. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  4. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  3. ab 649,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Wemo: Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
    Wemo
    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

    Belkin will mit einer eigenen Bridge das Wemo-Smart-Home-System kompatibel mit Apples Homekit machen. Damit wird es dann möglich, die Wemo-Geräte mit Siri zu steuern.

  2. Digital Paper DPT-RP1: Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten
    Digital Paper DPT-RP1
    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

    Sonys neues digitales Papier wird deutlich günstiger angeboten als der drei Jahre alte Vorgänger. Zudem steigt die Auflösung des Notizsystems, das sich wie echtes Papier anfühlen soll. Die typische Akkulaufzeit soll bei drei Wochen liegen, allerdings mit Einschränkungen.

  3. USB Typ C Alternate Mode: Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni
    USB Typ C Alternate Mode
    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

    Sowohl Belkin als auch Elgato haben ihre recht teuren Thunderbolt-3-Docks für Juni 2017 angekündigt. Die Geräte bieten unter anderen Gigabit-Ethernet und externe Displayanschlüsse. Aber nur eines ist für Windows und MacOS.


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44