1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-RT-Tablet: Acer…

Acer Qualität

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Acer Qualität

    Autor: coelna 31.10.12 - 10:08

    "(...)Das ist nichts, worin ihr gut seid, überlegt es darum besser nochmal"

    Ganz ehrlich, die Acer Produkte der letzten Jahre waren der größte Mist nach Medion. Also wenn ich mir anschaue, wie die Acer Laptops zerfallen die Kommilitonen von mir haben, dann zweifle ich an dieser Aussage. Acer hat es sehr oft verpasst qualitativ hochwertige Produkte zu entwerfen. Wenn man sich dann die Microsoft Produkte anschaut, kann man über Acer nur lachen. Die einzige Marke die noch mehr Schrott entwickelt ist Medion. (offtopic) Hatte mir vor längerer Zeit mal ein Medion Laptop gekauft. Das Resultat war, dass die eingebaute Tastatur nicht funktionierte, wenn man die Hand aufs Notebook abgelegt hat. Das Problem hatten wohl soviele Kunden, dass die mir damals den Kaufpreis von gut 1000€ bar in die Hand gedrückt haben.

    Da kann man nur hoffen, dass Acer niemals ein Windows RT rausbringt. Denn dann fällt das System noch eher. Überhaupt ist es verwunderlich, dass Acer das Surface als Grund nennt. Die haben wohl Angst, dass die für ihre scheiß Produkte keine überteuerten Preise verlangen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.12 10:12 durch coelna.

  2. Ich bin mit meinem Acer Iconia A510 sehr zufrieden.

    Autor: Anonymer Nutzer 31.10.12 - 10:22

    Es gibt bestimmt qualitativ hochwertigere Geräte... aber für den Preis ist das Gerät recht gut verarbeitet. Ich bin mir ziemlich sicher das es die von mir veranschlagte Nutzungszeit von ca. 2 Jahren (danach ist das Ding sowieso hoffnungslos veraltet) durchhält. Was will man mehr?

  3. Re: Acer Qualität

    Autor: expat 31.10.12 - 11:04

    You get what you pay for.

    Die Iconia mit Android waren gar nicht mal so schlecht.

  4. Re: Ich bin mit meinem Acer Iconia A510 sehr zufrieden.

    Autor: coelna 31.10.12 - 11:07

    2 Jahre Nutzungsdauer?
    Das ist vielleicht die normale Nutzungsdauer für dich und mich. Aber nicht für normale Endanwender. Die wollen ein Gerät, dass mindestens die doppelte Zeit aushält. Hab mir vor 4 Jahren von Dell ein M1530 XPS geholt. Äußerlich ist das Ding noch beinahe neu. Muss zwar zugeben, dass mir das Mainboard durchgebrannt ist, weil sich ein Teppich vorm CPU-Kühler entwickelt hat, aber das liegt halt daran, dass ich den sehr oft im Bett benutzt habe. ;) Sonst würde noch heute das alte Mainboard drinstecken.
    Zudem hat mir Dell durch verlängerten Support (40€ im Jahr) ein Neues eingebaut. Dieses System das die haben rentiert sich für die (werden veraltete Sachen los und für Endanwender (kostengünstige Ersatzteile).

  5. Re: Ich bin mit meinem Acer Iconia A510 sehr zufrieden.

    Autor: Anonymer Nutzer 31.10.12 - 11:18

    > 2 Jahre Nutzungsdauer?
    > Das ist vielleicht die normale Nutzungsdauer für dich und mich. Aber nicht
    > für normale Endanwender. Die wollen ein Gerät, dass mindestens die doppelte
    > Zeit aushält.

    Ich habe damit ja auch nicht gesagt das ich davon ausgehe das es nach den 2 Jahren kaputt ist! Was soll an einem Tablet auch schon groß kaputt gehen? Gibt ja eigentlich keine Verschleißteile. Wenn man es halbwegs anständig behandelt sollte es eigentlich ewig halten.
    Die Abdeckung der SD-Karte könnte sich irgendwann lösen... aber damit ist das Gerät ja noch immer nutzbar.

  6. Re: Ich bin mit meinem Acer Iconia A510 sehr zufrieden.

    Autor: coelna 31.10.12 - 11:57

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 2 Jahre Nutzungsdauer?
    > > Das ist vielleicht die normale Nutzungsdauer für dich und mich. Aber
    > nicht
    > > für normale Endanwender. Die wollen ein Gerät, dass mindestens die
    > doppelte
    > > Zeit aushält.
    >
    > Ich habe damit ja auch nicht gesagt das ich davon ausgehe das es nach den 2
    > Jahren kaputt ist! Was soll an einem Tablet auch schon groß kaputt gehen?
    > Gibt ja eigentlich keine Verschleißteile. Wenn man es halbwegs anständig
    > behandelt sollte es eigentlich ewig halten.
    > Die Abdeckung der SD-Karte könnte sich irgendwann lösen... aber damit ist
    > das Gerät ja noch immer nutzbar.


    Oke, stimmt vielleicht für Tablets, aber ich habe jetzt allgemein von Acer-Produkten gesprochen und wie gesagt, die durchschnittliche "Halbwertszeit" (Zeit bis die Hälfte der Technik von Acer verfällt) ist einfach zu kurz. ;)

    Das die jetzt ein Produkt oder eine Produktreihe haben die qualitativ hochwertiger ist, ist ja schön. Aber jetzt kann man aber nicht einfach andere Konzerne vorwerfen Scheiße zu produzieren.

  7. Re: Acer Qualität

    Autor: urkel 31.10.12 - 13:34

    coelna schrieb:

    > Ganz ehrlich, die Acer Produkte der letzten Jahre waren der größte Mist
    > nach Medion. Also wenn ich mir anschaue, wie die Acer Laptops zerfallen die
    > Kommilitonen von mir haben, dann zweifle ich an dieser Aussage.

    You get what you pay for. Was ich bislang so an Studenten-Laptops in der Hand hatte waren Billigstgeräte, die sich logischerweise nach einiger Zeit intensiver Nutzung in Wohlgefallen auflösen. Unabhängig von der Marke.

    Mein Travelmate 8573T hingegen rennt wie die Sau und ist sehr gut verarbeitet. Das wirklich einzige, was ich an dem Gerät bemängeln kann sind die schlappen Lautsprecher, aber OK, ist halt ein Business-Modell. Ich gebe meine Acer-Laptops in der Regel nach 2 - 2,5 Jahren an Freunde/Bekannte ab, und die beiden Vorgänger meines jetzigen (beides Travelmates) laufen noch immer brav vor sich hin, trotz täglicher Nutzung.

    So einfach ist die Gleichung also nicht. ACER mag nicht in der Oberliga der HPs und Lenovos mitspielen (Stichwort mobile Workstations), aber Medion ist defnitiv noch 2, 3 Schubladen drunter.

  8. Re: Ich bin mit meinem Acer Iconia A510 sehr zufrieden.

    Autor: Anonymer Nutzer 31.10.12 - 14:06

    > Oke, stimmt vielleicht für Tablets, aber ich habe jetzt allgemein von
    > Acer-Produkten gesprochen und wie gesagt, die durchschnittliche
    > "Halbwertszeit" (Zeit bis die Hälfte der Technik von Acer verfällt) ist
    > einfach zu kurz. ;)

    Gilt auch sonst nicht für alle Produkte. Wir haben in der Firma noch exakt 1 Laptop aus einem alten Projekt übrig (ist ca 6-7 Jahre her) der noch funktionsfähig ist... rate mal von welcher Firma der ist! Das hat allerdings auch hier zu allgemeinem Erstaunen geführt. Die Dinger von Dell, und HP sind lange im Müll...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Simovative GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Ãœberlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
    Mehrwertsteuersenkung
    Worauf Firmen sich einstellen müssen

    Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
    Von Boris Mayer

    1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
    2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
    3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten