Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-RT-Tablet: Surface…

Ich war mit meinem Surface auch nicht zufrieden ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich war mit meinem Surface auch nicht zufrieden ...

    Autor: kn3rd 06.01.13 - 13:39

    ,.. und habe es daher zurückgeschickt. Aber es wird natürlich auch Leute geben, die das Gerät trotz seiner Schwächen und Mängel mögen werden. Dagegen gibt es auch nichts einzuwenden. Man sollte nur einsehen, dass es dennoch nicht der große Erfolg wird, die meisten Nutzer werden sich an die Schwächen des Systems einfach nicht gewöhnen. Genauso muss man es z.B. als Nutzer, der von Linux total begeistert ist, einsehen, dass Linux auch nie ein großer Erfolg wird, solang es nicht wie Android auf Geräten vorinstalliert ist. Denn die meisten Nutzer sind technisch nicht in der Lage ein Betriebssystem zu installieren, was man selbst hier im Forum immer wieder merkt.

  2. Re: Ich war mit meinem Surface auch nicht zufrieden ...

    Autor: nmSteven 06.01.13 - 18:47

    Die Frage ist warum hast du es zurückgeschickt ? Ich mein bisher gibt es hier immer nur Leute die aufgrund von Sachen die sie irgendwo in Videos oder mal irgendwo gelesen (von Autoren die sich mit deinem Gerät vermutlich 2-3 Stunden beschäftigt haben) hier irgendetwas kritisieren. Du bist hier im Prinzip der Erste der das Gerät wirklich hatte vermutlich intensiv getestet hat und dann gesagt hat es ist nichts für mich (wie du sagtest für andere ist es evtl. etwas).

    Also was hat dich dazu bewegt es zurückzuschicken ? Was hat die gefehlt ? Was hat dir gefallen ? und für welches Konkurrenz Produkt würdest du dich entscheiden welches deinem Anforderungsprofil eher entspricht und warum?

    Was ich aber nicht verstehen kann ist warum man von einem Flop Spicht. Samsung hat 1.4mio Geräte an Händler ausgeliefert (diese sind nicht alle verkauft) in zwei Jahren. Microsoft hat 700.000 in zwei Monaten verkauft und das ohne Werbung und ohne Einzelhändler in allen Ländern ausserhalb der USA und geringer Verfügbarkeit.

    Apple verkauft natürlich das doppelte bis dreifache in 2 Tagen aber das Microsoft mit diesem neuen System ohne Werbung dahin nicht kommt war eigentlich abzusehen. Man war wohl einfach zu euphorisch. Ein Flop ist es aber meines Erachtens nicht.

    Aber die Surface Käufer wissen sicher auch, dass dieses System nicht zum iPad mehr aufschließt und auch noch einige Jahre braucht um sich zu entwickeln bis es ähnlich gut angenommen wird. Dort jetzt Prognoses aufzustellen halte ich für etwas sinnlos.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Kilmona PersonalManagement GmbH, Erlangen
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  4. Ratbacher GmbH, Großraum Melsungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware
    Counter-Strike Go
    Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

  2. Hacking: Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur
    Hacking
    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

    Um gegen die Hackergruppe Fancy Bear vorzugehen, nutzt Microsoft das Markenrecht und beschlagnahmt Domains. Die kriminellen Aktivitäten der Gruppe würden "die Marke und den Ruf" des Unternehmens schädigen. Komplett stoppen lassen sich die Aktivitäten aber auch auf diesem Wege nicht.

  3. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21